Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
11.03.2015, 13:42

Momente des Nord-Süd-Gipfels, Teil 3

Augenthalers "normales Foul" an Völler

Es ist der 23. November 1985, der 16. Spieltag der Saison 1985/86. Wieder einmal heißt es FC Bayern gegen den SV Werder Bremen, wieder einmal steht viel auf dem Spiel. Werder liegt im Meisterschaftsrennen als Spitzenreiter bereits drei Punkte vor den drittplatzierten Münchnern. Doch dieses Spitzenduell wird überschattet von einem üblen Foul...

Übler Tritt: Nach dem Foulspiel von Augenthaler (li.) fliegt Völler durch die Luft und verletzt sich schwer.
Übler Tritt: Nach dem Foulspiel von Augenthaler (li.) fliegt Völler durch die Luft und verletzt sich schwer.
© imagoZoomansicht

Die Münchner gehen zunächst durch Norbert Nachtweih in Führung (11.). Der Bremer Rudi Völler will sich mit diesem Ergebnis nicht zufrieden geben, schnappt sich den Ball an der Mittellinie und spielt ihn an Bayern-Libero Klaus Augenthaler vorbei. Der sieht keine andere Chance mehr als ein brutales Foul, mit dem er Völler stoppt. Augenthaler sieht nur Gelb, Bayern gewinnt noch 3:1 durch einen Doppelpack von Dieter Hoeneß (64., Elfmeter-Nachschuss, 66.), den zwischenzeitlichen Ausgleich für Bremen hatte ein gewisser Thomas Schaaf erzielt (42.).

Völler jedoch verliert nicht nur das Spiel. Der Publikumsliebling erleidet einen Adduktorenabriss im linken Oberschenkel und fällt damit fast fünf Monate aus.

Völler: "Armutszeugnis für den FC Bayern"

Rund um das üble Foul herum entsteht ein wildes Wortgefecht. Für die Bayern-Verantwortlichen kommentiert Trainer Udo Lattek: "Wir spielen ja nicht Schach." Manager Uli Hoeneß nennt Augenthalers Einsteigen ein "normales Foul". Völler selbst stuft die Statements der Münchener kurz darauf in einem Spiegel-Interview als "Armutszeugnis für den FC Bayern" ein. "Wenn man so aggressiv und brutal spielen muss, wie die Bayern gegen uns, um deutscher Fußballmeister zu werden, dann verzichte ich lieber auf den Titel." Das muss er auch, denn Bayern sichert sich am Ende die Meisterschale.

1986 fährt Völler frisch genesen zur WM nach Mexiko - zusammen mit Augenthaler. Spielpraxis hat er kaum, bei seinem Bundesliga-Comeback ausgerechnet im Rückspiel gegen die Bayern hat er aber noch einen großen Auftritt, als er am 22. April 1986 den legendären "Kutzop-Elfmeter" herausholt. Der Rest ist Geschichte . . .

Jannis Bornemann

Ein Foul, das in die Bundesliga-Geschichte einging
Augenthalers übler Tritt gegen Völler
Augenthalers Foul an Völler
Augenthalers brutales Foul an Völler

Klaus Augenthaler beging am 16. Spieltag der Saison 1985/86 ein Foul, das in die Bundesliga-Geschichte einging. Ein Foul, in dessen Folge Werder-Stürmer Rudi Völler fünf Monate ausfiel. Ein Foul, das das Meisterschaftsrennen beeinflusste - viele Monate, bevor Michael Kutzop seinen legendären Elfmeter an den Pfosten schoss.
© imago

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

Bundesliga - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1Werder Bremen44:2723:9
 
2Bayern München30:1622:10
 
3Hamburger SV27:1321:11
 
4Bor. Mönchengladbach33:2020:10
 
5Bayer 04 Leverkusen30:2117:13
 
6VfL Bochum33:2617:15
 
7VfB Stuttgart28:2216:14
 
8Waldhof Mannheim27:2216:14
 
91. FC Köln25:2416:14
 
101. FC Kaiserslautern21:2015:15
 
11Bayer 05 Uerdingen24:3815:15
 
12FC Schalke 0420:2214:16
 
13Borussia Dortmund23:3212:18
 
14Hannover 9625:4112:18
 
151. FC Saarbrücken21:2912:20
 
16Eintracht Frankfurt15:2712:20
 
171. FC Nürnberg23:3110:22
 
18Fortuna Düsseldorf24:428:24

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine