Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
04.02.2015, 11:06

Mönchengladbach: Herrmann fordert Steigerung auf Schalke

Verkehrte Welt in Gladbachs H&H-Angriff

Max Kruse und Raffael? Nein, das aktuelle Matchwinnerduo bei Borussia Mönchengladbach heißt Patrick Herrmann und Branimir Hrgota. Auch gegen den SC Freiburg sorgte die "H&H"-Coproduktion für den Siegtreffer.

Goalgetter: Patrick Herrmann schoss Gladbach erneut zum Sieg, bleibt aber kritisch.
Goalgetter: Patrick Herrmann schoss Gladbach erneut zum Sieg, bleibt aber kritisch.
© imagoZoomansicht

Um einen guten Spruch ist Branimir Hrgota nie verlegen. "Eigentlich muss Patrick die Vorlagen geben - und ich die Tore machen", flachste der Schwede nach dem Abpfiff im Borussia-Park. Hrgota berief sich auf die ursprüngliche Rollenverteilung im Fußball; da bedient normalerweise der Flügelspieler den Mittelstürmer.

Seit dem Rückrundenstart läuft es bei den Fohlen jedoch anders herum. Hrgota legt für Herrmann auf - und dieser vollstreckt. Schon beim Auftaktsieg in Stuttgart (1:0) funktionierte die Torproduktion erfolgreich, als Herrmann nach Hrgotas Zuspiel den Auswärtserfolg herausschoss. Dieses Mal flankte Hrgota, Herrmann nahm den Ball direkt, wieder das Siegtor.

Hrgota: "Die drei Punkte sind eingefahren, das ist super"

Dabei hätte Borussias Sturmspitze, gegen die Breisgauer erneut anstelle von Raffael in der Startelf, selbst die eigene Torbilanz ausbauen können. Zwei Großchancen in der ersten Hälfte ließ Hrgota fast schon fahrlässig liegen. "Mit dem Toreschießen hat es bei mir irgendwie nicht geklappt. Aber eine Vorlage ist auch okay. Die drei Punkte sind eingefahren, das ist super", sagte Hrgota.

Auch Borussias neuer Goalgetter Patrick Herrmann freute sich: "Sechs Punkte sind ein idealer Start. Ich bin froh, dass ich wieder getroffen habe und der Mannschaft helfen konnte. Hoffentlich geht es für die Mannschaft und mich persönlich in den nächsten Spielen so weiter."

"Wir hatten zu viele Fehlpässe und einfache Ballverluste"

Am Freitag, wenn die Gladbacher auf Schalke antreten, bedarf es allerdings einer deutlichen Leistungssteigerung, sollen die Königsblauen in der Tabelle auf Distanz gehalten werden. Marc-André ter Stegen und Mike Hanke, beide Augenzeugen im Borussia-Park, sahen nach der schwungvollen Anfangsphase mit vielen Torchancen einen spielerischen Bruch bei ihrem Ex-Verein. "Freiburg hat ein super Spiel abgeliefert. Wir waren nach dem 1:0 nicht mehr so gut, hatten zu viele Fehlpässe und einfache Ballverluste", analysierte Herrmann. Auf Schalke, forderte er, "müssen wir besser auftreten, wenn wir die Punkte mitnehmen wollen".

Jan Lustig

1. Bundesliga, 2014/15, 19. Spieltag
Bor. Mönchengladbach - SC Freiburg 1:0
Bor. Mönchengladbach - SC Freiburg 1:0
Glücksgefühle

Gladbachs Keeper Sommer jubelt. Durch den zweiten Sieg im neuen Jahr bleibt die Borussia auf Kurs Richtugn Champions League.
© Getty Images

vorheriges Bild nächstes Bild
04.02.15
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Herrmann

Vorname:Patrick
Nachname:Herrmann
Nation: Deutschland
Verein:Bor. Mönchengladbach
Geboren am:12.02.1991

weitere Infos zu Hrgota

Vorname:Branimir
Nachname:Hrgota
Nation: Schweden
Verein:Eintracht Frankfurt
Geboren am:12.01.1993

1. Bundesliga - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1Bayern München43:946
 
2VfL Wolfsburg38:1938
 
3Bor. Mönchengladbach27:1633
 
4FC Augsburg26:2233
 
5Bayer 04 Leverkusen29:2032
 
6FC Schalke 0430:2231
 
7TSG Hoffenheim31:3026
 
8Hannover 9622:2825
 
9Eintracht Frankfurt36:3924
 
101. FC Köln19:2323
 
11Werder Bremen30:4023
 
121. FSV Mainz 0525:2422
 
13Hamburger SV12:2120
 
14SC Paderborn 0721:3419
 
15SC Freiburg21:2718
 
16VfB Stuttgart20:3318
 
17Hertha BSC24:3818
 
18Borussia Dortmund18:2716