Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
30.01.2015, 11:51

Duo fährt mit der Reserve des VfB Stuttgart nach Kiel

Ginczek und Rausch zur U 23 - Stevens: "Eine Chance"

Holstein Kiel statt Borussia Mönchengladbach: Wenn der VfB Stuttgart am Samstagnachmittag zum Auftakt der Rückrunde die Fohlen in der Mercedes-Benz-Arena begrüßt (LIVE! ab 15.30 Uhr bei kicker.de), werden Daniel Ginczek und Konstantin Rausch im Aufgebot fehlen. Die beiden treten in der 3. Liga mit der zweiten Mannschaft im Norden der Republik an - laut VfB-Coach Huub Stevens mehr eine Bewährungschance denn Degradierung.

Degradiert? Huub Stevens sieht die U 23 vielmehr als Bewährungschance für Daniel Ginczek (li.) und Konstantin Rausch.
Degradiert? Huub Stevens sieht die U 23 vielmehr als Bewährungschance für Daniel Ginczek (li.) und Konstantin Rausch.
© imagoZoomansicht

Vor fast einem Jahr erlitt Daniel Ginczek als Spieler des 1. FC Nürnberg einen Kreuzbandriss; trotz der schweren Verletzung verpflichtete ihn der VfB. Neun Monate fiel der Stürmer aus, es dauerte bis zum 12. Spieltag, ehe er sein Bundesliga-Debüt im Trikot der Schwaben feierte.

Der 23-Jährige brauchte etwas, um nach der schweren Verletzung wieder in Tritt zu kommen. Über die U 23 führte ihn der VfB behutsam an die Profis heran. Ginczek lief zweimal für die zweite Mannschaft in der 3. Liga auf - und erzielte prompt jeweils ein Tor gegen Fortuna Köln (3:1) und die Stuttgarter Kickers (5:1). Nun muss er erneut bei der Reserve aushelfen. "Er ist noch nicht bei 100 Prozent. Er ist weit, aber noch nicht so weit", begründete Huub Stevens seine Entscheidung.

Er denkt in bestimmten Momenten noch an die Verletzung. Das ist eine ganz normale Sache.VfB-Coach Huub Stevens über Daniel Ginczek

Den hohen Ansprüchen der Bundesliga genügt Ginczek in den Augen des Trainers offenbar noch nicht. In erster Linie, weil der Angreifer das Vertrauen in seinen Körper noch nicht zurückgewonnen hat. Stevens: "Er denkt in bestimmten Momenten immer noch an seine Verletzung. Das ist eine ganz normale Sache." Daher soll Ginczek am Samstag beim VfB II in Kiel Spielpraxis sammeln - für Stevens keine Herabwürdigung, sondern eher "eine Chance", sich zu bewähren und wieder für die Profimannschaft aufzudrängen.

Rausch ist nur dritte Wahl

Dieses Schicksal teilt der Ex-Nürnberger mit Konstantin Rausch, der ebenfalls mit nach Kiel fährt. Der 24-Jährige ist in Stevens' Gunst hinter Adam Hlousek und dem vom Asien-Cup zurückgekehrten Gotoku Sakai nur die Nummer drei für den Posten des Linksverteidigers. Daher soll sich auch Rausch bei der zweiten Mannschaft wieder für höhere Aufgaben empfehlen.

George Moissidis/lei

Tabellenrechner 1.Bundesliga
 

1 Leserkommentare

ninetysixers
Beitrag melden
30.01.2015 | 15:36

Karriereknick

Ja, ja der Kocka!

Zog einst aus Hannover fort und wollte groß rauskommen bei den Schwaben.
V[...]

Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Ginczek

Vorname:Daniel
Nachname:Ginczek
Nation: Deutschland
Verein:VfB Stuttgart
Geboren am:13.04.1991

weitere Infos zu Rausch

Vorname:Konstantin
Nachname:Rausch
Nation: Deutschland
Verein:1. FC Köln
Geboren am:15.03.1990

1. Bundesliga - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1Bayern München42:845
 
2VfL Wolfsburg37:1837
 
3Bor. Mönchengladbach26:1630
 
4FC Schalke 0429:2130
 
5FC Augsburg25:2230
 
6Bayer 04 Leverkusen28:2029
 
7TSG Hoffenheim30:2826
 
8Hannover 9621:2724
 
9Eintracht Frankfurt35:3823
 
101. FC Köln19:2322
 
111. FSV Mainz 0524:2321
 
12Werder Bremen28:3920
 
13SC Paderborn 0721:3119
 
14SC Freiburg21:2618
 
15Hertha BSC24:3718
 
16Hamburger SV9:2117
 
17VfB Stuttgart20:3317
 
18Borussia Dortmund18:2616

weitere Infos zu Stevens

Vorname:Huub
Nachname:Stevens
Nation: Niederlande