Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
16.01.2015, 10:25

Frankfurts Haris Seferovic im Interview

"Ein Bayern-Torschützenkönig wäre langweilig"

Haris Seferovic brauchte in Frankfurt keine lange Anlaufzeit, sieben Tore schoss er in der Hinrunde und trug dazu bei, dass die Eintracht so viele Stürmertreffer erzielte wie seit 1991/92 nicht mehr. Im großen kicker-Interview spricht der Schweizer über seinen frühen Wechsel ins Ausland, die Bereiche, in denen er noch Luft nach oben hat, seine Hoffnungen an die Rückrunde, das Zusammenspiel mit Alex Meier und seinen Stellenwert in der Schweizer Nationalmannschaft.

Haris Seferovic
Traf in der Hinrunde in der Bundesliga siebenmal: Haris Seferovic.
© imagoZoomansicht

kicker: Herr Seferovic, wie fällt ihr Zwischenfazit nach einem halben Jahr bei Eintracht Frankfurt, sieben Toren und fünf Assists aus?

Seferovic: Ich bin positiv überrascht, wie es gelaufen ist und dass ich mich so gut eingelebt habe. Es hätten zwar ein bis zwei Tore mehr sein können, aber ich bin zufrieden und hoffe, dass es so weiter geht.

kicker: Sie benötigten keine lange Anlaufzeit, waren sofort Stammspieler und trafen gleich im ersten Spiel gegen Freiburg. Wie ist das zu erklären?

Seferovic: Ich weiß nicht genau, wieso mir die Bundesliga so gut liegt, aber die physische Spielweise passt zu mir. Ich habe gleich Vollgas gegeben und gemerkt, dass die Bundesliga zu mir passt.

kicker: Sie spielten in der Serie A für den AC Florenz und US Lecce, in der Primera Division für San Sebastian, schossen dabei in 37 Spielen nur zwei Tore. Warum gelang Ihnen der Durchbruch nicht früher?

Seferovic: Das hat sicherlich mehrere Gründe. Mal hatte es mit mir zu tun, mal mit dem Trainer oder dem Verein. Es hat nie zu 100% gepasst. Ich habe nie die richtige Chance bekommen, mich zu beweisen.

kicker: War es ein Fehler, im Alter von 17 Jahren vom Grasshopper Club Zürich nach Florenz zu wechseln?

Seferovic: Ich bin schon mit 14 Jahren von zu Hause ausgezogen. Dennoch war es nicht einfach, mit 17 Jahren alleine ins Ausland zu gehen. Du lebst alleine, machst alles alleine, niemand hilft dir. Aber ich wollte damals weg, etwas Neues erleben. Ich habe das dann mit meinen Eltern besprochen und mein Vater hat den Vertrag unterschrieben. Wenn ich sehe, wo ich jetzt stehe, hat es sich gelohnt - auch wenn nicht alles einfach und positiv war.

Wenn ich gewusst hätte, was auf mich zukommt, hätte ich diesen Schritt nicht gemacht.Haris Seferovic über seinen frühen Wechsel ins Ausland

kicker: Trotzdem: Hätten Sie damals diesen Schritt unternommen, wenn Sie gewusst hätten, wie schwierig es werden würde?

Seferovic: Wenn ich gewusst hätte, was auf mich zukommt, hätte ich diesen Schritt nicht gemacht. Aber es ist gut, wie es jetzt gekommen ist. Außerdem haben mich diese Zeiten mental stärker gemacht.

kicker: Wie war Ihre Erwartungshaltung, als Sie nach Frankfurt kamen?

Seferovic: Ich bin gekommen und wollte einfach spielen, gesund bleiben, zeigen, dass ich auch Fußball spielen kann. Ich hatte gehofft, dass man mir die Chance gibt. Als sie kam, habe ich mich gut bewiesen. Aber ich kann noch mehr.

kicker: In welchen Bereichen sehen Sie noch Luft nach oben?

Seferovic: Im Kopfballspiel, bei meinem schwächeren rechten Fuß, beim Ballabdecken, es gibt immer etwas zu verbessern. Auch mit meinem linken Fuß möchte ich noch präziser schießen. Deshalb mache ich nach jedem zweiten oder dritten Training für mich etwas zusätzlich.

kicker: Welche Hoffnungen knüpfen Sie an die Rückrunde?

Seferovic: Ich hoffe, dass wir alle gesund bleiben, viel arbeiten und da weitermachen, wo wir aufgehört haben. Wir müssen in den acht Tagen in Abu Dhabi Vollgas geben, damit wir gut vorbereitet sind.

kicker: Was ist wahrscheinlicher? Bei sechs Punkten Vorsprung auf Platz 16 in den Abstiegskampf zu geraten oder bei vier Punkten Rückstand zu Platz 6 oben anzugreifen?

Seferovic: Wir müssen Vollgas geben und da weitermachen, wo wir aufgehört haben. Wenn wir so spielen und uns weiterhin verbessern, können wir nach oben blicken. Ich will aber auch nicht zu viel versprechen, da es im Fußball immer schnell nach unten gehen kann.

Interview: Julian Franzke

 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Seferovic

Vorname:Haris
Nachname:Seferovic
Nation: Schweiz
Verein:Eintracht Frankfurt
Geboren am:22.02.1992

weitere Infos zu Meier

Vorname:Alexander
Nachname:Meier
Nation: Deutschland
Verein:Eintracht Frankfurt
Geboren am:17.01.1983


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun