Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
27.11.2014, 11:10

Frankfurts Mittelfeldmann befindet sich im Aufbautraining

Rosenthal sieht Licht am Ende des Tunnels

Viele Wochen war Jan Rosenthal völlig von der Bildfläche verschwunden. Nun ist das Comeback für den 28-Jährigen wieder in Reichweite: Nach einer langwierigen Erkrankung hat der Mittelfeldspieler von Eintracht Frankfurt in dieser Woche mit dem Balltraining begonnen und sieht endlich wieder Licht am Ende des Tunnels. Trainer Thomas Schaaf will ihn nun mit Bedacht an das Team heranführen.

Das Comeback wieder in Sichtweite: Jan Rosenthal (vorne), hier im Training mit Lucas Piazon, ist auf dem Weg zurück auf den Rasen.
Das Comeback wieder in Sichtweite: Jan Rosenthal (vorne), hier im Training mit Lucas Piazon, ist auf dem Weg zurück auf den Rasen.
© imagoZoomansicht

Die 76 Kilo Körpergewicht verteilten sich bereits vorher auf stattliche 186 Zentimeter Körpergröße. Viel Masse war also von jeher nicht vorhanden. Jetzt sieht Rosenthal noch einmal ein Stück ausgemergelter aus. Was kein Wunder ist, hatte er doch längere Zeit mit dem normalen Trainingspensum aussetzen müssen. "Mein körperlicher Zustand war so, dass sich nach einem 15-minütigen Lauf fertig war für den Tag", sagt Rosenthal.

Nach einer hartnäckigen Lebensmittelvergiftung im Herbst ging das Immunsystem in den Keller. Als endlich eine Besserung eingetreten war, steigerte Rosenthal die Belastung anscheinend zu schnell, er musste einen Trainingsversuch abbrechen. Jetzt tastet er sich wieder heran. Alle Kontrolluntersuchungen hätten ergeben, dass er wieder gesund ist.

2013/14 hinter den Erwartungen geblieben

Die Eintracht hätte Rosenthal vor Saisonbeginn gerne transferiert, nachdem der Ex-Freiburger in der vergangenen Spielzeit die Erwartungen verfehlte. Er kommt lediglich auf zehn benotete Spiele (18 insgesamt), zwei Tore und zwei Vorlagen.

Der Mittelfeldspieler bestand jedoch darauf, in Frankfurt einen neuen Anlauf zu versuchen. Schließlich war der Trainerwechsel von Armin Veh zu Schaaf auch für ihn eine neue Chance. Doch diese wurde durch die Erkrankung bisher zunichte gemacht. Jetzt, da er sich wieder besser fühlt, würde der frühere Hannoveraner lieber heute als morgen ins Mannschaftstraining einsteigen. Schaaf weiß um seine Fürsorgepflicht und sagt zurückhaltend: "Wenn alles in Ordnung ist, werden wir das Pensum steigern und versuchen, ihn wieder heranzuführen."

Michael Ebert

Tabellenrechner 1.Bundesliga
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Rosenthal

Vorname:Jan
Nachname:Rosenthal
Nation: Deutschland
Verein:SV Darmstadt 98
Geboren am:07.04.1986

1. Bundesliga - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1Bayern München32:333
 
2VfL Wolfsburg25:1226
 
3Bayer 04 Leverkusen25:1723
 
4FC Augsburg18:1321
 
5Bor. Mönchengladbach16:1020
 
6FC Schalke 0421:1820
 
7TSG Hoffenheim21:2120
 
8Hannover 9613:1819
 
9Eintracht Frankfurt22:2418
 
101. FSV Mainz 0516:1816
 
11SC Paderborn 0718:2216
 
121. FC Köln13:1815
 
13Hertha BSC17:2314
 
14Werder Bremen18:2613
 
15SC Freiburg14:2012
 
16VfB Stuttgart18:2712
 
17Hamburger SV7:1712
 
18Borussia Dortmund14:2111

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun