Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
02.11.2014, 22:24

Bayern-Boss: Diskussion um Verhältnis zum BVB übertrieben

Sammer: "Tun alles, um die Nummer 1 zu sein"

Nachdem sich Borussia Dortmunds Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke am Sonntagvormittag erneut negativ über das derzeitige Verhältnis zu Bayern München geäußert hatte, bezog am Abend auch Matthias Sammer Position. "Im Moment gibt es keine optimale Konstellation, aber das ist dem Leistungssport geschuldet, weil jeder die Nummer eins sein will", sagte der FCB-Sportvorstand.

Matthias Sammer
"Wir sind in einem gnadenlosen Wettbewerb": Bayern Münchens Sportvorstand Matthias Sammer.
© imagoZoomansicht

Eines wollte er hervorgehoben wissen, betonte Sammer in der Talkrunde "Sky90" des Bezahlsenders "Sky", an der am Sonntagabend auch kicker-Herausgeber Rainer Holzschuh mitwirkte: "Wir sind in einem gnadenlosen Wettbewerb, den wir bis 2012 verloren haben. Der FC Bayern ist darum bemüht, die Nummer eins zu sein. Dafür tun wir alles."

Auch wenn Sammer eingestand, dass "einzelne Szenen" auf beiden Seiten "nicht in Ordnung" waren, forderte der Bayern-Boss, sich wieder auf andere Themen zu konzentrieren: "Wir diskutieren im Moment auch viel zu viel über ein angespanntes Verhältnis. Diese Schärfe der Diskussion ist vollkommen unnötig."

BVB-Geschäftsführer Watzke hatte sowohl im Vorfeld des Duells zwischen beiden Klubs in München, das Bayern am Samstagabend mit 2:1 gewann, als auch nach der Partie am Sonntagmorgen unterstrichen, dass das Verhältnis mit Karl-Heinz Rummenigge derzeit "nicht bestehend" sei. Dabei kritisiert Watzke insbesondere die öffentlichen Äußerungen des Bayern-Bosses in der Causa Marco Reus ("Das ist auf der nach oben offenen Heuchel-Skala ein ganz hoher Wert").

Sammer hielt sich bei diesem Thema am Sonntag bedeckt: "Marco Reus ist ein Spieler von Borussia Dortmund. Wir werden als FC Bayern immer dann etwas sagen, wenn wir das Gefühl haben, etwas zu sagen. Im Moment haben wir dieses Gefühl nicht." Fortsetzung folgt.

Zum Stand seiner Vertragsgespräche beim Rekordmeister äußerte sich Sammer auch, er berichtete von "wunderbaren Gesprächen": "Jetzt reden wir noch über ein paar Kleinigkeiten. Ich habe diesen Klub lieben gelernt. Wenn er mich weiter ertragen möchte, werden wir das hinbekommen." Dass Sammers Vertrag beim FC Bayern über 2015 hinaus verlängert wird, hatte sich zuletzt bereits angedeutet - auch weil der 47-Jährige in Trainer Pep Guardiola einen prominenten Fürsprecher hat.

Sammer sprach von einem "hundertprozentigem Vertrauensverhältnis" mit Guardiola ("Er ist ein Fußballbesessener, ein Genie"): "Wir sehen uns jeden Tag, sprechen jeden Tag. Manchmal reicht nur ein Blick."

 

12 Leserkommentare

ein-Walter-Frosch-spielt-nur-in-der-A-Mannschaft-
Beitrag melden
03.11.2014 | 18:43

die Wahrheit liegt beim Sieger ?

@DerWusler
Ich möchte höflichst darum bitten keine BVB-Affinitäten in meinen Beitrag zu dichten. Me[...]
DerWusler
Beitrag melden
03.11.2014 | 15:56

ihr moralapostel

was ist eigentlich mit leverkusen? haben den stark abstiegsbedrohten hamburgern mit son und chalanoglu [...]
Micha65
Beitrag melden
03.11.2014 | 14:37

Monopol

Als BVB-Fan tut es natürlich weh, immer die besten Spieler zu verlieren. Aus Bayern-Sicht vordergründig [...]
ein-Walter-Frosch-spielt-nur-in-der-A-Mannschaft-
Beitrag melden
03.11.2014 | 14:36

Langeweile Total

So, so, Herr Sammer: "Tun alles, um die Nummer 1 zu sein".
Herzlichen Glückwunsch auch von meiner Sei[...]
wrdlbrmft
Beitrag melden
03.11.2014 | 12:44

Gefühlskälte

"Marco Reus ist ein Spieler von Borussia Dortmund. Wir werden als FC Bayern immer dann etwas sagen, [...]

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

Livescores Live

- Anzeige -
Weise Weste
Bundesliga. Der Stand nach dem 31. Spieltag
Pl. Torhüter Sp. Weisse Westen
1.
Ulreich, Sven
Ulreich, Sven
Bayern München
26
12x
 
2.
Fährmann, Ralf
Fährmann, Ralf
FC Schalke 04
30
12x
 
3.
Bürki, Roman
Bürki, Roman
Borussia Dortmund
30
11x
 
4.
Baumann, Oliver
Baumann, Oliver
TSG Hoffenheim
31
10x
 
Zieler, Ron-Robert
Zieler, Ron-Robert
VfB Stuttgart
31
10x
Zur vollständigen "Weisse Weste" Rangliste Weise Weste
- Anzeige -

Schlagzeilen

   
google+ Google+ aktivieren
dauerhaft aktivieren

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re (3): Wenger also Schluss am Saisonende... von: Blaubarschbube - 21.04.18, 19:37 - 0 mal gelesen
FSV Zwickau- Karlsruher SC von: KSC-Terminator - 21.04.18, 19:33 - 0 mal gelesen
Bayern-Spiele ohne Video-Beweis...??? von: HARALD1717 - 21.04.18, 19:33 - 3 mal gelesen

Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.

Alle Termine 17/18
Alle Termine 18/19

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine