Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
31.10.2014, 14:16

Dortmund: 25-Jähriger muss sich entscheiden

Causa Reus: Bayern fühlt vor

Am Samstag tritt Marco Reus mit Borussia Dortmund beim FC Bayern München an. Nachdem der BVB 2012 das Bieten um den Angreifer gewann, beschäftigen sich die Münchner nun erneut mit dem Nationalspieler. Kontakt zwischen der Spielerseite und dem FC Bayern gab es schon.

Marco Reus
Er bleibt heiß begehrt: Marco Reus.
© imagoZoomansicht

Für Marco Reus ist es nur ein Katzensprung in die alte Welt, rüber in den Dortmunder Stadtteil Schüren. Keine fünf Minuten ist der Ort mit dem Auto entfernt, wo der Stürmerstar des BVB einst mit dem Fußball anfing. Beim Post- und Telekom Sportverein Dortmund war das. 1994, mit fünf Jahren. Auf Asche, was sonst. Schnell erkannten die Späher des BVB das große Talent des kleinen Marco. Er schloss sich rasch der Borussia an.

Der Rest ist bekannt. Mit der Aussicht, mehr zu spielen, wechselte er mit 16 zu RW Ahlen, danach ging es steil bergauf, über die Station Borussia Mönchengladbach in die Nationalmannschaft und wieder zurück in die Heimat, in seine Geburtsstadt, wo seine Eltern im Stadtteil Wickede immer noch leben. Seit 2012 spielt er nun schon wieder für den Verein seiner Stadt, etwas mehr als 17 Millionen Euro überwiesen die Dortmunder damals nach Mönchengladbach. Ein Geschäft, das sich auszahlte. Reus machte in Dortmund den nächsten Schritt, er gehört mittlerweile zu den begehrtesten Offensivspielern Europas.

2012 buhlte auch der FC Bayern um ihn, doch Reus entschied sich für Dortmund. Damals sah er dort für sich die besseren Perspektiven. Und heute? Seitdem bekannt ist, dass Reus aus seinem bis 2017 laufenden Vertrag im nächsten Sommer für eine festgeschriebene Ablösesumme von 25 Millionen wechseln könnte, gedeihen die Spekulationen. Reus hat nie verhehlt, dass das Wichtigste für ihn Titel sind.

Reus läuft in puncto Titeln die Zeit davon

Doch von denen hat Reus bislang immer noch keine, es sei denn, man zählt die Supercup-Erfolge mit Dortmund 2013 und 2014 dazu. Zwei Vizemeisterschaften, das war's. Den WM-Titel verpasste er tragischerweise, als er sich im letzten Testspiel vor dem Weltturnier verletzte. Er ist mittlerweile 25 Jahre alt. Ein paar Spielzeiten hat er noch. Doch er muss sich sputen. Auch deshalb überlegt er, wie es mit ihm weitergeht.

Der FC Bayern beschäftigt sich nun wieder mit Reus. Zuletzt sagte Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge öffentlich, dass man intern über diesen Spieler diskutieren werde. Doch das Urteil, dass Reus ein Spieler ist, der dem FC Bayern guttun würde, ist längst gefällt - es überrascht nicht. Kontakt zwischen dem Management des Spielers und dem FCB hat es nach kicker-Informationen schon gegeben.

Strategische Überlegungen der Bayern - Reus muss entscheiden

Tabellenrechner 1.Bundesliga

Die Bayern müssen auch strategisch schauen, wie sie in Zukunft auf den Außenpositionen aufgestellt sein wollen. Franck Ribery wird demnächst 32, Arjen Robben 31. Reus könnte der ideale Mann für die Zukunft sein, auch wenn er zuletzt die zentralere Offensivposition bevorzugte. Der Spieler muss nun in den nächsten Monaten entscheiden, welchen Weg er gehen möchte: In Dortmund bleiben, wo ihm der BVB ein Angebot für eine Vertragsverlängerung und den Kauf der Ausstiegsklausel vorgelegt hat. Oder soll er zum großen Konkurrenten nach München wechseln und es seinen Ex-Kollegen Robert Lewandowski und Mario Götze gleichtun? Oder den Schritt zu einem Spitzenklub in Europa wagen?

Die aktuelle Tabellensituation des BVB verbessert die Ausgangsposition der Westfalen nicht gerade. Die besseren Argumente haben definitiv die Münchner. Noch gibt es keine konkreten Verhandlungen zwischen beiden Seiten, bislang werden Positionen und Perspektiven ausgelotet.

Mounir Zitouni

31.10.14
 

35 Leserkommentare

Nikolaus54321
Beitrag melden
03.11.2014 | 14:50

Bundesliga ohne Reus, Götze, Lewandowski.....

Einige wollen es ja nicht verstehen.

Wenn Bayern die besten Bundesligaspieler nicht kauft, wen[...]
amolad2013
Beitrag melden
03.11.2014 | 11:42

Lustige Gesellen hier.

Es wird geredet und gefachsimpelt , aber am ende kann es nur einen geben...... der eine entscheidung [...]
JoeBottrop
Beitrag melden
02.11.2014 | 22:56

Also wenn Reus auch nach Bayern geht..Sollte München demächst in Schwarz-Gelb spielen. Ich würde meine [...]
carlfrenchy
Beitrag melden
02.11.2014 | 09:58

68er

na dann kaufen wir den Reus, den Rodrigues und wenn wir schon dabei sind - wie wäre es mit bellarabi! [...]
gittimaria
Beitrag melden
01.11.2014 | 23:33

@ Artemiss

Gegenargumente Null und Dortmund ist sicher nicht nur ein Herr Watzke, der in meinem Kommentar nicht [...]

Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Reus

Vorname:Marco
Nachname:Reus
Nation: Deutschland
Verein:Borussia Dortmund
Geboren am:31.05.1989