Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
27.07.2014, 15:06

Hoffenheims Keeper könnte Coltorti ersetzen

RB Leipzig hat Grahl im Visier

Die Verletzung von Fabio Coltorti hat RB Leipzig in die Bredouille gebracht. Der Keeper hatte sich zu Wochenbeginn eine Innenbandverletzung zugezogen und wird den Sachsen längerfristig nicht zur Verfügung stehen. Allem Anschein nach werden die Leipziger noch einmal auf dem Transfermarkt aktiv. Objekt der Begierde ist nach kicker-Informationen Hoffenheims Keeper Jens Grahl. Ganz einfach dürften die Verhandlungen zwischen den beiden Klubs jedoch nicht vonstatten gehen.

Jens Grahl
Hält er bald in Leipzig? Hoffenheims Ersatzkeeper Jens Grahl.
© imagoZoomansicht

Grahl (25), der noch einen Vertrag bis 2016 hat, dürfte einem Wechsel durchaus aufgeschlossen gegenüberstehen. Denn seine Aussichten auf einen Stammplatz sind nach der Verpflichtung von Oliver Baumann (kam vom SC Freiburg) realistisch gesehen aussichtslos. Leipzig will also, Grahl wohl auch - nur Hoffenheim könnte dem Transfer einen Riegel vorschieben. Die Kraichgauer planen mit ihm als Nummer zwei und würden Grahl gerne halten und stattdessen Koen Casteels (22, Vertrag bis 2017) abgeben. Somit dürfte die Bereitschaft der TSG nicht besonders hoch sein, Grahl ziehen zu lassen.

Leipzig dürfte auf eine schnelle Einigung drängen, denn die Zeit. Schließlich steht am kommenden Wochenende der Zweitliga-Saisonauftakt gegen den VfR Aalen (Samstag um 13 Uhr LIVE! auf kicker.de) auf dem Programm. So könnte der Deal relativ zügig über die Bühne gehen.

Coltorti würde dann einen namhaften Konkurrenten dazubekommen. Der 33-jährige Schweizer muss mit einer Pause von zwei bis drei Monaten rechnen. Ersatzmann ist Benjamin Bellot, der sich mit einer starke Rückrunde empfahl (elf Spiele, kicker-Durchschnittsnote: 2,60). Im Sommer hatte man bereits Thomas Dähne geholt, um den Konkurrenzkampf zwischen den Pfosten anzuheizen.

Uwe Roeser

Die Trikots der Zweitligisten 2014/15
Retro-Charme: Strukturiert und schnörkellos
Die Trikots der Zweitligisten 2014/15
Klassisch, strukturiert, schnörkellos - die Trikots 2014/15

Sehr reduziert und schnörkellos präsentieren sich die Zweitligisten in der Saison 2013/14. Klare Strukturen statt Schnörkel ist das große Motto. Doch auch die alljährlichen Eyecatcher bleiben nicht komplett aus: So setzt Fürth auf ein dreifarbiges Streifenmuster und Kaiserslautern auf grelle Farbverläufe. Alle 18 Trikots zum Durchklicken ...
© imago/ picture alliance

vorheriges Bild nächstes Bild
27.07.14
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Grahl

Vorname:Jens
Nachname:Grahl
Nation: Deutschland
Verein:VfB Stuttgart
Geboren am:22.09.1988

weitere Infos zu Coltorti

Vorname:Fabio
Nachname:Coltorti
Nation: Schweiz
Verein:RB Leipzig
Geboren am:03.12.1980

weitere Infos zu Casteels

Vorname:Koen
Nachname:Casteels
Nation: Belgien
Verein:VfL Wolfsburg
Geboren am:25.06.1992