Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
15.05.2014, 16:46

Wegen Bengalos und Wurfgeschossen

Geldstrafen für Mainz, Bayer und Freiburg

Der 1. FSV Mainz 05, Bayer Leverkusen und der SC Freiburg werden vom DFB wegen verschiedener Verfehlungen ihrer Zuschauer zur Kasse gebeten. Die Rheinhessen müssen wegen mehrerer bengalischer Feuer zahlen, Leverkusen und Freiburg aufgrund verschiedener Wurfgeschosse. Auch der VfR Aalen und Energie Cottbus müssen eine Strafe entrichten.

Teures Schauspiel: Mainz wird wegen abgebrannter Pyrotechnik seiner Fans zur Kasse gebeten.
Teures Schauspiel: Mainz wird wegen abgebrannter Pyrotechnik seiner Fans zur Kasse gebeten.
© ImagoZoomansicht

Wegen mehrerer bengalischer Feuer im Fanblock muss der FSV Mainz 05 eine Geldstrafe von 22.000 Euro zahlen. Das entschied das DFB-Sportgericht am Donnerstag. Die Zwischenfälle ereigneten sich während des Spiels bei Eintracht Braunschweig am 25. März.

Bayer 04 Leverkusen wurde zu einer Geldstrafe von 5.000 Euro verdonnert. Nach Angaben des DFB flog während des Spiels gegen den VfL Wolfsburg am 14. September ein Bierbecher aus dem Leverkusener Zuschauerblock in Richtung eines Wolfsburger Spielers. Auch der SC Freiburg muss 5.000 Euro bezahlen. In der 90. Minute des Bundesligaspiels gegen Hertha BSC am 22. September 2013 wurden aus dem Freiburger Zuschauerblock hinter dem Tor Gegenstände in den Berliner Strafraum geworfen. Darüber hinaus wurde während des Bundesligaspiels bei Hannover 96 am 10. Mai 2014 im Freiburger Block ein Böller gezündet.

Der Zweitligist VfR Aalen muss wegen "unsportlichen Verhaltens" seiner Fans 6.000 Euro bezahlen. In der Heimpartie gegen den VfL Bochum seien am 14. März Gegenstände aus einem Aalener Zuschauerblock in den Bochumer Strafraum geworfen worden. Auch bei der Partie am 4. April gegen den FSV Frankfurt seien Gegenstände in Richtung Spielfeld geflogen, als dort Betreuer einen FSV-Profi behandelten.

Auch der Zweitliga-Absteiger FC Energie Cottbus wurde für das Fehlverhalten seiner Fans mit einer Geldstrafe in Höhe von 6000 Euro belegt. Im Heimspiel gegen den FC St. Pauli am 17. April seien im Fanblock der Cottbuser Bengalische Feuer abgebrannt worden, zudem sei ein Böller gezündet worden. Alle Vereine haben den Urteilen zugestimmt, sie sind damit rechtskräftig.

15.05.14
 
Seite versenden
zum Thema

Vereinsdaten

Vereinsname:1. FSV Mainz 05
Gründungsdatum:16.03.1905
Mitglieder:13.034 (01.07.2016)
Vereinsfarben:Rot-Weiß
Anschrift:Isaac-Fulda-Allee 5
55124 Mainz
Telefon: (0 61 31) 37 55 00
Telefax: (0 61 31) 37 55 033
E-Mail: info@mainz05.de
Internet:http://www.mainz05.de

Vereinsdaten

Vereinsname:SC Freiburg
Gründungsdatum:30.05.1904
Mitglieder:10.000 (01.07.2016)
Vereinsfarben:Rot-Weiß
Anschrift:Schwarzwaldstraße 193
79117 Freiburg im Breisgau
Telefon: (07 61) 38 55 10
Telefax: (07 61) 38 55 11 50
E-Mail: scf@scfreiburg.com
Internet:http://www.scfreiburg.com

Vereinsdaten

Vereinsname:Bayer 04 Leverkusen
Gründungsdatum:01.07.1904
Mitglieder:28.000 (01.07.2016)
Vereinsfarben:Rot-Weiß-Schwarz
Anschrift:Bismarckstraße 122-124
51373 Leverkusen
Telefon: (02 14) 8 66 00
Telefax: (02 14) 8 66 05 12
E-Mail: info@bayer04.de
Internet:http://www.bayer04.de

Vereinsdaten

Vereinsname:VfR Aalen
Gründungsdatum:08.03.1921
Mitglieder:1.000 (01.07.2014)
Vereinsfarben:Schwarz-Weiß
Anschrift:Stadionweg 5/1
73430 Aalen
Telefon: (0 73 61) 524 88-0
Telefax: (0 73 61) 524 88-20
E-Mail: info@vfr-aalen.de
Internet:http://www.vfr-aalen.de/

Vereinsdaten

Vereinsname:Energie Cottbus
Gründungsdatum:31.01.1966
Mitglieder:2.007 (01.10.2015)
Vereinsfarben:Rot-Weiß
Anschrift:Am Eliaspark 1
03042 Cottbus
Telefon: (03 55) 75 69 50
Telefax: (03 55) 75 69 514
E-Mail: info@fcenergie.com
Internet:http://www.fcenergie.de