Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
13.05.2014, 10:10

Bremen: Verbleib nicht mehr ausgeschlossen

Kehrtwende! Bleibt Hunt doch bei Werder?

Aaron Hunt verlässt Werder Bremen nach 13 Jahren ablösefrei - das ist seit Ende März klar. Oder? Am Montagabend schloss der Offensivmann plötzlich einen Verbleib an der Weser nicht mehr aus. "Alles ist komplett offen", sagt der 27-Jährige.

Aaron Hunt
Würde nochmal mit Manager Thomas Eichin reden: Werder-Urgestein Aaron Hunt.
© Getty ImagesZoomansicht

Es ist die nächste Kehrtwende in einer vermeintlich klaren Personalie. Erst wechselte Aaron Hunt auf der Suche nach einem neuen Verein seinen Berater, ersetzte Jürgen Milewski durch Gordon Stipic. Jetzt ist auf einmal nicht mehr vollkommen ausgeschlossen, dass Hunt doch noch eine Zukunft bei Werder hat.

"Wenn Thomas Eichin noch mal reden will, können wir das machen", sagte der Ur-Bremer am Montagabend, als Werder ein Testspiel gegen eine Begatal-Auswahl mit 10:1 gewann. "Das ist allein aus Gründen des Respekts selbstverständlich." Alles sei "komplett offen", so Hunt, der in Minute 60 eingewechselt wurde und zum 9:1 traf.

Ich werde erst wieder etwas sagen, wenn ich etwas unterschrieben habe.Aaron Hunt

Dabei, so betonte Ex-Berater Milewski, existiere die Gefahr nicht, dass Hunt keinen neuen Verein findet, "weil Aaron ein toller Spieler und begehrt ist". Favorisiert sollen die Türkei, England und Russland sein.

Eichin reagiert verhalten

Meint Hunt seinen Annäherungsversuch ernst? Könnte er tatsächlich Bremer bleiben? "Ich glaube da überhaupt nicht dran", reagiert Manager Eichin gegenüber der "Syker Kreiszeitung" verhalten auf Hunts Aussagen. "Es ist momentan kein Thema." Allerdings hatte er schon zuvor klargestellt, dass seine Tür offen stehe. "Aaron muss sagen, ob er überhaupt noch für Werder Bremen spielen will. Darum geht es doch. Ich bin immer gesprächsbereit, schließlich ist ja noch nichts passiert."

Verbale Highlights der Bundesliga-Saison
"Dagegen ist Chuck Norris ein Weichei": Die Sprüche 2013/14
Klopp, Lieberknecht, Verbeek und Müller
Mal philosophisch, mal kulinarisch

Wenn Chuck Norris ein Weichei ist und kleine Kinder gegen Bäume laufen: Die Bundesliga hat auch 2013/14 wieder verbale Verrenkungen und gewagte Thesen aller Art hervorgebracht - von Nürnberg bis Braunschweig, von München bis Dortmund. Mal philosophisch, mal kulinarisch: Die besten Sprüche der Saison 2013/14.
© imago / Getty Images

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Hunt

Vorname:Aaron
Nachname:Hunt
Nation: Deutschland
Verein:Hamburger SV
Geboren am:04.09.1986


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun