Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
16.10.2013, 19:21

Schalke: Alte Verletzung bricht auf

Huntelaar: Kein Comeback 2013

Das ist bitter. Schalke 04 muss für den Rest der Hinrunde auf Goalgetter Klaas Jan Huntelaar verzichten. Eigentlich standen alle Vorzeichen bereits auf Comeback, dann folgte der Rückschlag für den Niederländer. Im schlechtesten Fall droht Huntelaar sogar eine Operation. Der Stürmer fiel wegen einer Knieverletzung bereits den größten Teil der Saison aus.

Klaas Jan Huntelaar
Pechvogel: Klaas Jan Huntelaar bricht dick bandagiert ab.
© imagoZoomansicht

Am Montag wollte Huntelaar wieder den Weg zurück ins Mannschaftstraining finden - doch er musste abbrechen. Der niederländische Nationalspieler humpelte nach einem Zusammenprall mit einem Mitspieler mit Schmerzen im rechten Knie vom Platz. Gewissheit gab es am Dienstag nach einer Kernspinuntersuchung: Seine alte Knieverletzung (Innenbandteilriss im rechten Knie) brach wieder auf.

Verletzt hatte sich der 30-Jährige bereits am zweiten Spieltag bei der 0:4-Pleite in Wolfsburg. Seitdem hat er kein Spiel mehr bestreiten können und dabei wird es 2013 auch bleiben.

Offen erscheint derzeit nur noch, ob Huntelaar konservativ behandelt wird oder ob sogar eine Operation im Knie vonnöten ist. Huntelaar twitterte am Mittwochabend mit Bild von seinem Knie: "Vallen en opstaan" (Fallen und Aufstehen).

Damit bleibt Adam Szalai bei den Königsblauen wohl im Dauereinsatz. Am Dienstag trainierte bereits Ex-Nationalspieler Gerald Asamoah (35), der normalerweise in der Schalker Reserve kickt, bei den Profis mit.

16.10.13
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Huntelaar

Vorname:Klaas Jan
Nachname:Huntelaar
Nation: Niederlande
Verein:FC Schalke 04
Geboren am:12.08.1983

weitere Infos zu Szalai

Vorname:Adam
Nachname:Szalai
Nation: Ungarn
Verein:Hannover 96
Geboren am:09.12.1987

weitere Infos zu Asamoah

Vorname:Gerald
Nachname:Asamoah
Nation: Deutschland
Verein:FC Schalke 04
Geboren am:03.10.1978