Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

13.07.2013, 14:58

Dortmund: Badeschlappen verschieben Oberschenkel-Muskulatur

Flip-Flop-Verbot für Schmelzer

In seinem nächsten Urlaub wird Marcel Schmelzer (25) vermutlich weder Flip-Flops tragen noch barfuß laufen. Genau das nämlich wurde als Grund für die Beschwerden ausgemacht, die den Dortmunder Linksverteidiger zu einer zweitägigen Pause im Trainingslager von Bad Ragaz/Schweiz zwangen.

- Anzeige -


Aus dem Trainingslager von Borussia Dortmund in Bad Ragaz berichtet Thomas Hennecke

Marcel Schmelzer
"Es ist wieder alles symmetrisch": Marcel Schmelzer läuft mittlerweile wieder rund.
© imago Zoomansicht

Heute Abend im Test gegen den türkischen Erstligisten Bursaspor (20 Uhr im österreichischen Altach) soll Schmelzer wieder eine Hälfte mitspielen. Das Vormittagstraining überstand er ohne Probleme.

Dortmunds Dauer(b)renner, der in der vergangenen Saison in allen 13 Champions-League-Begegnungen von der ersten bis zur letzten Minute auf dem Platz stand und außerdem 29 von 34 möglichen Liga-Begegnungen des BVB bestritt, weiß seit dem Sommer 2012 von seinem Beckenschiefstand. Sein linkes Bein ist kürzer als das rechte. Das gleicht Schmelzer im Normalfall mit Einlagen aus. Weil er in den Ferien darauf verzichtete, hat sich die vordere Oberschenkel-Muskulatur leicht verschoben. Dadurch entstanden die Schmerzen, die ihn am Mittwoch in Basel (3:1) nach gut einer halben Stunde zur vorzeitigen Aufgabe zwangen.

Mithilfe der Dortmunder Fitness- und Athletiktrainer wurde das Problem in kurzer Zeit behoben. "Es ist wieder alles symmetrisch", verriet Schmelzer am Samstagmittag im Mannschaftshotel. Für den nächsten Sommer werde er sich "etwas einfallen" lassen, sagte der BVB-Profi. Im Moment kann das nur heißen: Er wird auf die heiß geliebten Flip-Flops verzichten müssen. Es sei denn, man kann sie demnächst auch mit Einlagen tragen.

Die Trikots der Bundesligisten 2013/14
Verrückte Ideen - abgefahrene Styles
Diego, Julian Schuster, Raffael, Arjen Robben & Adam Szalai

Die Designer haben sich für die kommende Saison ausgetobt und teilweise verrückte Ideen auf die neuen Bundesliga-Trikots gebracht. Freiburg und Mainz in Pink? Dortmund und Bremen in karierten Trikots? Tiefe Dekolletes in Nürnberg und auf Schalke? Wolfsburg in Weiß? Und rot-rote Trikots in Hannover? Alles scheint möglich. Die neue Arbeitskleidung der Bundesligisten zum Durchklicken...
© imago

vorheriges Bild nächstes Bild
13.07.13
 

- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema
- Anzeige -

- Anzeige -