Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
10.07.2013, 21:40

Tests: Frankfurt in Torlaune - FCN und VfB souverän

Hoffenheim blamiert sich - Werder und FCA remis

Werder Bremen und der FC Augsburg mussten sich in ihren Tests gegen unterklassige Gegner jeweils mit einem 1:1 begnügen. Noch schlechter lief es für 1899 Hoffenheim, das bei Oberligist Freiberg verlor. Frankfurt, Stuttgart und Nürnberg gewannen deutlich, auch Leverkusen ging als Sieger vom Platz.

Sah noch einiges an Verbesserungsmöglichkeiten: Bremens Trainer Robin Dutt.
Sah noch einiges an Verbesserungsmöglichkeiten: Bremens Trainer Robin Dutt.
© imagoZoomansicht

Nach zwei Kantersiegen gegen Bezirksligisten konnte Werder Bremen im ersten ernsthaften Test für die neue Saison nicht überzeugen. Im Rahmen des Trainingslagers im Zillertal kamen die Schützlinge von Trainer Robin Dutt gegen Zweitligist 1860 München nicht über ein 1:1 hinaus. Durch einen Elfmeter von Aaron Hunt (nach Foul von Vallori an Junuzovic) gingen die Bremer in der 73. Minute zwar in Führung, doch Stefan Wannewitsch gelang mit einem sehenswerten Freistoßtor der Ausgleich für die "Löwen", die in neun Tagen mit einem Auswärtsspiel beim FC St. Pauli in die neue Saison starten. Am Ende hatte Werder sogar noch Glück: Torhüter Sebastian Mielitz rettete mit zwei Paraden in der Schlussminute das Unentschieden.

Bei den Bremern gaben die beiden Neuzugänge Luca Caldirola und Cedrick Makiadi ihr Debüt im Werder-Trikot. Großer Wermutstropfen für die Hanseaten: Linksverteidiger Lukas Schmitz zog sich nach drei Minuten bei einem Pressschlag eine Knöchelverletzung zu und fällt rund sechs Wochen aus. Werder beendet am Freitag das Trainingslager in Österreich und tritt am 14. Juli bei Drittligist VfL Osnabrück an. Die Münchner bestreiten am 13. Juli in Zell am See ihren letzten Test gegen Champions-League-Teilnehmer Bayer Leverkusen, der am Mittwoch ebenfalls im Einsatz war und KV Mechelen mit 2:0 bezwang.

Bancé bei Augsburgs 1:1 verletzt

Auch der FC Augsburg, der zuvor alle seine vier Vorbereitungsspiele gewonnen hatte, bekleckerte sich nicht mit Ruhm. In Gundelfingen trennte sich der FCA von Drittligist 1. FC Heidenheim mit 1:1. Jan Moravek brachte die Schwaben zwar schon in der vierten Minuten durch einen Schuss von der Strafraumgrenze in Führung, doch nach knapp einer halben Stunde glich Julius Reinhardt aus, als er aus kurzer Distanz abstaubte. Die Augsburger hatten zudem den Ausfall von Angreifer Aristide Bancé zu beklagen, der in der Schlussphase verletzt ausgewechselt werden musste.

Hoffenheim blamiert sich bei Fünftligist Freiberg

Trost vom Oberliga-Trainer der Freiberger: Hoffenheims Schipplock und Ramon Germann.
Trost vom Oberliga-Trainer der Freiberger: Hoffenheims Schipplock und Ramon Germann.
© imagoZoomansicht

Peinlich endete der Abend für 1899 Hoffenheim. Der Fast-Absteiger der Vorsaison unterlag beim Oberligisten SGV Freiberg mit 1:2. Kein gelungenes Debüt für Neuzugang Anthony Modeste, der kurz vor Schluss die große Chance zum Ausgleich vergab. Mit dem Norweger Tarik Elyounoussi brachte eine andere Neuverpflichtung den Favoriten zwar schon nach zehn Minuten in Führung. Doch Spetim Muzliukaj (36.) und Ouadie Barini (57.) drehten das Spiel zugunsten des Fünftligisten.

Fünf Treffer! Joselu in Torlaune

Eintracht Frankfurt schoss beim Oberligisten Buchonia Flieden einen standesgemäßen 11:0 (4:0)-Erfolg heraus. In Torlaune zeigte sich dabei vor allem Neuzugang Joselu, der fünfmal traf. Für die weiteren Tore sorgten Alex Meier, Johannes Flum, Martin Lanig (2) und Srdan Lakic (2). In der zweiten Hälfte stand nicht mehr die Oberligamannschaft, sondern eine Gemeindeauswahl auf dem Platz. Ihren ersten Test hatte die Eintracht 3:2 gegen den österreichischen Zweitligisten SKN St. Pölten gewonnen.

Auch Nürnberg und Stuttgart siegen mühelos

Einen souveränen Sieg fuhr auch der 1. FC Nürnberg ein, der damit auch sein viertes Vorbereitungsspiel gewann. In Weismain siegte der Club - unter anderem mit den Neuzugängen Pogatetz, Angha, Stepinski und Drmic in der Startformation - gegen die SpVgg Bayreuth mit 4:0. Tomas Pekhart (24.), Robert Mak (36.), Niklas Stark (40.) und Mu Kanazaki (85.) zeichneten für die Treffer verantwortlich. Am Samstag treffen die Nürnberger auf die SpVgg Unterhaching.

Weiß bleibt auch die Vorbereitungsweste des VfB Stuttgart. Gegen eine Hohenlohe-Auswahl setzten sich die Schwaben im Crailsheimer Schönebürgstadion mit 5:0 durch. Die Tore erzielten Vedad Ibisevic (12./29.), Cacau per Elfmeter (34.), Debütant Marco Rojas (45.) und Lukas Lienert (77.).

10.07.13
 
Seite versenden
zum Thema