Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

07.06.2013, 12:07

Wolfsburg: Interview mit dem Brasilianer

Naldo: "Wir werden viel besser"

Der VfL Wolfsburg ist ambitioniert und landete doch nur auf einem enttäuschenden elften Platz in der abgelaufenen Saison. Das findet auch Naldo viel zu wenig. Das Team sei zu gut, um international nur zuzuschauen, sagt er im Interview mit dem kicker. Fragen gibt es viele an den 30-Jährigen: Magath, Hecking, die WM in Brasilien, Dante, Diego und sein Knie - Naldo beantwortete sie alle.

Naldo
Fühlt sich fit wie nie: Wolfsburgs Naldo möchte nochmal angreifen.
© picture allianceZoomansicht

kicker: Naldo, im vergangenen Sommer waren Sie davon überzeugt, dass Ihr Wechsel von Bremen nach Wolfsburg der richtige Schritt war. Hat sich an dieser Einschätzung nach einem Jahr etwas geändert?

Naldo: Nein, überhaupt nicht. Was aber nicht bedeutet, dass ich mit der vergangenen Saison zufrieden bin. Aber ich hatte mir nach sieben Jahren in Bremen intensiv Gedanken über meine Zukunft gemacht. Ich wollte noch mal etwas Neues kennenlernen und fühle mich in Wolfsburg pudelwohl.

kicker: Aber Sie sprachen von der Champions League, sogar von der Deutschen Meisterschaft, und landeten mit dem VfL auf Platz elf.

Naldo: Und das ist eine große Enttäuschung. Wir sind zu gut, um bei den internationalen Spielen nur zuzuschauen. Mindestens die Europa League hätten wir schaffen müssen.

kicker: Warum hat es nicht gereicht?

Naldo: Uns fehlte die Konstanz. Und der Start war ganz schlecht.

kicker: Felix Magath musste gehen.

- Anzeige -

Naldo: Das tat mir leid. Ich finde es schade, dass es unter ihm nicht funktioniert hat. Die Mannschaft hatte auf dem Platz manchmal beinahe Angst, hat sich in manchen Spielen geradezu versteckt. Wir haben keine Lösung gefunden.

kicker: Wie zufrieden waren Sie mit sich persönlich?

Naldo: Ich freue mich, dass ich im Laufe der Saison wieder zum alten Naldo wurde. Aber ich will mehr, es geht noch besser. Ich habe ein großes Ziel: die WM im nächsten Jahr.

kicker: Ist das für Sie realistisch? Ihr letzter von erst vier Einsätzen in der Selecao liegt sechs Jahre zurück.

Naldo: Ich weiß, dass ich in Wolfsburg eine richtig gute Saison brauche. Ohne das internationale Geschäft ist es sicher nicht einfach, aber ich werde alles für meinen Traum geben. Unser Trainer Luiz Felipe Scolari schaut genau auf die Bundesliga, das weiß ich.

kicker: Dante hat den Sprung geschafft.

Naldo: Das macht mir Hoffnung. Er ist nur ein Jahr jünger als ich, er hat seine Chance genutzt. Aber natürlich hat er auch mit Bayern in der Champions League gespielt.

Wir müssen nicht so viel darüber reden, sondern auf dem Platz zeigen, was unsere Ziele sind.Naldo

kicker: Ist die nun wieder Ihr Ziel mit dem VfL?

Naldo: Ich bin überzeugt: Wir werden viel besser. Wir müssen angreifen, aber nach außen sollten wir lieber ein bisschen zurückhaltender sein. Wir müssen nicht so viel darüber reden, sondern auf dem Platz zeigen, was unsere Ziele sind.

kicker: Die Zukunft Ihres Landsmannes Diego scheint wieder offen zu sein. Wie denken Sie darüber?

Naldo: Mit Diego sind wir besser, das weiß jeder. Er hat gezeigt, dass er ein großer Spieler ist. Ich wünsche mir, dass er noch lange bleibt.

kicker: Was macht Sie so sicher, dass die neue Saison besser wird?

Naldo: Unter Dieter Hecking haben wir in der Rückrunde den richtigen Weg eingeschlagen. Diesen Weg müssen wir nun fortsetzen. Herr Hecking hat gezeigt, dass er ein sehr guter Trainer ist.

kicker: Vor der vergangenen Saison hatten Sie weniger Gegentore versprochen. Statt 60 wurden es 52 …

Naldo: Das ist auch noch viel zu viel. Die Besetzung der Innenverteidigung hat häufig gewechselt. Natürlich funktioniert es besser, wenn man eingespielt ist.

kicker: Der VfL ist auf Verteidiger-
suche, für Sie könnte es schon wieder einen neuen Partner geben.

Naldo: Das weiß ich nicht, und das liegt auch nicht in meiner Hand. Grundsätzlich sollte man aber nicht diejenigen vergessen, die schon da sind. Nehmen wir Robin Knoche: Mit ihm habe ich in den letzten Wochen der Saison zusammengespielt.

kicker: Und? Zufrieden?

Naldo: Total. Er ist ein junger, aber schon sehr guter Spieler. Er ist für sein Alter bereits sehr ruhig am Ball.

kicker: Also brauchen Sie gar keinen neuen Mann an Ihrer Seite?

Naldo: Wie gesagt, das entscheide nicht ich. Aber ich meine: Robin kann sich bei uns durchsetzen.

Dieter Hecking meint, ich könnte sogar noch mehr Tore erzielen. Ich werde es versuchen.Naldo

kicker: Bei Ihnen gab es zunächst große Bedenken wegen Ihres operierten Knies. Hat es Sie selbst überrascht, damit gar keine Probleme mehr gehabt zu haben?

Naldo: Nein, weil ich von Anfang an überzeugt war, vollkommen gesund zu sein. Das Vertrauen in mein Knie war zu jeder Zeit da. Ich bin jetzt 30 Jahre alt und kann behaupten: Ich fühle mich so fit wie noch nie!

kicker: Und sind so torgefährlich wie eh und je. Mit sechs Saisontreffern stellten Sie Ihren Rekord aus der Saison 2006/07 mit Werder ein. Macht Sie diese Quote happy?

Naldo: Ich bin mit ihr sehr zufrieden. Obwohl: Dieter Hecking meint, ich könnte sogar noch mehr Tore erzielen. Ich werde es versuchen.

kicker: Was ist Ihr Geheimnis?

Naldo: Da gibt es kein großes Geheimnis. Früher in der Jugend habe ich Stürmer gespielt, da ist sicher etwas hängen geblieben. Auch mein Onkel war Stürmer, mein Vater hat im Mittelfeld gespielt.

kicker: Und Sie wurden Verteidiger.

Naldo: Ich bin gewachsen, und irgendwann war ich mit meinen 1,98 Metern hinten besser aufgehoben. Das ist schon gut so.

Interview: Thomas Hiete

07.06.13
 

- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema
- Anzeige -

weitere Infos zu Hecking

Vorname:Dieter
Nachname:Hecking
Nation: Deutschland
Verein:VfL Wolfsburg

- Anzeige -

weitere Infos zu Naldo

Vorname:Ronaldo
Nachname:Aparecido Rodrigues
Nation: Brasilien
Verein:VfL Wolfsburg
Geboren am:10.09.1982

- Anzeige -

Vereinsdaten

Vereinsname:VfL Wolfsburg
Gründungsdatum:12.09.1945
Mitglieder:19.500 (01.07.2013)
Vereinsfarben:Grün-Weiß
Anschrift:In den Allerwiesen 1
38446 Wolfsburg
Telefon: (0 53 61) 89 03 0
Telefax: (0 53 61) 89 03 15 0
E-Mail: fussball@vfl-wolfsburg.de
Internet:http://www.vfl-wolfsburg.de

- Anzeige -

- Anzeige -