Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

28.04.2013, 19:55

Schalke: 19-Jähriger legt sich fest

Draxler "nie für Dortmund" - Gerüchte um Effenberg

Nach dem klaren 4:1 des FC Schalke 04 gegen den Hamburger SV war am Sonntagabend die Stimmung bei den Königsblauen gelöst. Platz vier gefestigt, zudem verkündete der umworbene Julian Draxler, dass er nicht zu Borussia Dortmund wechseln würde. Via Bildzeitung tauchten dann am Abend noch Spekulationen im Stefan Effenberg als möglicher Trainer für die kommende Runde auf.

Der Schalker Julian Draxler legte sich bezüglich Borussia Dortmund eindeutig fest
Der Schalker Julian Draxler legte sich bezüglich Borussia Dortmund eindeutig fest.
© Getty ImagesZoomansicht

"Einige haben die Gerüchte für bare Münze genommen, das hat mich traurig gemacht. Ich kann ein für allemal versprechen, dass ich nicht für Borussia Dortmund spielen werde", sagte Draxler direkt nach dem Schlusspfiff gegenüber dem WDR2.

Nach dem Wechsel von Mario Götze vom BVB zu Bayern München war Draxler als Nachfolger gehandelt worden. Der 19-jährige Offensiv-Allrounder steht bei Schalke noch bis Juni 2016 unter Vertrag. Ob er in der kommenden Spielzeit noch für Schalke spielen werde, sagte er nicht, "das muss er auch nicht", sagte S04-Manager Horst Heldt, "weil er ja noch hier Vertrag hat".

- Anzeige -

Effenberg: "Beteilige mich nicht an Spekulationen"

Ob es in der Trainerfrage zu konkreten Ergebnissen gekommen ist, sagte Heldt gegenüber Sky: "Es ist noch nichts entschieden. Wir werden uns an Spekulationen nicht beteiligen." Allerdings bezeichnete er Effenberg "einen Trainer der Zukunft".

Effenberg, der bei den Königsblauen die Nachfolge von Jens Keller antreten würde, wollte weder dementieren noch bestätigen: "Ich beteilige mich generell nicht an Spekulationen. Natürlich ist es mein Ziel, als Trainer zu arbeiten. Erfolgreich zu arbeiten. Dafür braucht man Grundlagen, die bei Schalke vorhanden sind, aber natürlich auch bei anderen Vereinen. Auch ich habe mich noch nicht entschieden", so der Champions-League-Sieger von 2001.

Effenberg hat zuletzt die Fußball-Lehrer-Lizenz erworben, einen Verein hat der ehemalige Mittelfeldspieler aber noch nicht trainiert. Effenberg bestätigte abermals Gespräche mit dem FC Bayern als möglicher Trainer im Unterbau des Rekordmeisters. Zum Beispiel als Nachfolger von Mehmet Scholl als U-23-Nachfolger. Ein Treffen zwischen Heldt und Effenberg dementierte keiner der beiden.

28.04.13
 

- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema
- Anzeige -
- Anzeige -

weitere Infos zu Draxler

Vorname:Julian
Nachname:Draxler
Nation: Deutschland
Verein:FC Schalke 04
Geboren am:20.09.1993

- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -