Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

05.04.2013, 15:37

Frankfurt: Veh mit viel Respekt vor den Bayern

Meier fällt aus, Schwegler wohl auch

"Im Normalfall werden wir nicht gewinnen, sondern verlieren": Auf Eintracht Frankfurt und Trainer Armin Veh wartet am Samstag mit dem FC Bayern die schwerstmögliche Bundesliga-Aufgabe. Zumal die Münchner die Meisterschaft perfekt machen könnten, mit einer schwer einschätzbaren Elf antreten werden - und der Eintracht mehrere Schlüsselspieler fehlen.

Alex Meier (l.) und Pirmin Schwegler
Laut Armin Veh nicht zu ersetzen: Alex Meier (l.) und Pirmin Schwegler.
© picture allianceZoomansicht

Neben Punktegarant Kevin Trapp (Handbruch) fehlt auch Torjäger Alex Meier (Oberschenkelzerrung). Der 13-malige Torschütze muss gegen die Bayern definitiv passen. Eine minimale Hoffnung gibt es noch bei Mittelfeldstratege und Kapitän Pirmin Schwegler, der mit einer Entzündung am Steißbein kämpft.

"Ich schließe es nicht 100-prozentig aus", sagte Veh über die Einsatzchancen des Schweizers, "aber zu einem hohen Prozentsatz." Martin Lanig wäre die erste Alternative im defensiven Mittelfeld. Meiers Fehlen könnte Veh mit einer Umstellung auf ein 4-4-2 und der Hereinnahme von Stefano Celozzi auffangen.

- Anzeige -

In jedem Fall fehlen mit dem Trio "wichtige Bausteine", weiß der Eintracht-Trainer. "Wir können Schwegler, Meier und auch Kevin Trapp nicht ersetzen, das wissen wir." Und der Gegner ist ja auch nicht irgendwer: "Ich habe die Bayern noch nie so stark gesehen. Eine kleine Chance hat man immer. Aber im Normalfall werden wir nicht gewinnen, sondern verlieren."

Unklar ist schließlich auch noch, welche elf Spieler FCB-Coach Jupp Heynckes in Frankfurt ins Rennen schicken wird. Nach dem Hin- und vor dem Rückspiel gegen Juventus Turin in der Champions League ist mit einer größeren Rotation zu rechnen, was die Vorbereitung für Veh nicht leichter macht.

Veh rechnet mit "heißen" Bayern

Bei einer Niederlage müssten die Frankfurter den Gästen auch noch bei der Meisterfeier im eigenen Stadion zusehen. Ein Anreiz - vor allem für die Bayern: "Ich glaube, dass sie richtig heiß sein werden", so Veh, der die Chancen seiner Elf realistisch einschätzt: "Ich erstarre nicht in Ehrfurcht, aber wir sind in der Außenseiterrolle. Nur wenn wir etwas ganz Außergewöhnliches leisten, können wir vielleicht etwas holen." Die Eintracht träumt schließlich selbst noch vom Europapokal.

Vehs Trainerteam verlängert auch

Unabhängig davon bleibt Veh der Eintracht erhalten - und mit ihm das gesamte Trainerteam: Am Freitag wurden auch die Arbeitsverträge von Co-Trainer Reiner Geyer, Torwarttrainer "Moppes" Petz und Konditionstrainer Christian Kolodziej verlängert. Geyer bleibt eine weitere Saison, Petz und Kolodziej sogar zwei weitere Jahre.

Video zum Thema
kicker.tv - Hintergrund- 05.04., 20:21 Uhr
Veh will kein Meistermacher sein
"Wenn sich die Spieler nur anstrengen, weil Bayern Meister werden könnte, dann wäre das schon kläglich", sagt Frankfurts Trainer Armin Veh vor dem Samstagsspiel gegen den designierten Titelträger. Der Coach der Hessen will mit seiner Mannschaft weiter im Kampf um Platz vier mitmischen, weiß aber auch, dass für alle Bayern-Spieler und Verantwortliche der Reiz einer Meisterschaft immer präsent ist. Egal wann, also auch am Samstag in der Frankfurter Arena.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS
05.04.13
 

- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema
- Anzeige -
- Anzeige -

weitere Infos zu Meier

Vorname:Alexander
Nachname:Meier
Nation: Deutschland
Verein:Eintracht Frankfurt
Geboren am:17.01.1983

weitere Infos zu Schwegler

Vorname:Pirmin
Nachname:Schwegler
Nation: Schweiz
Verein:TSG Hoffenheim
Geboren am:09.03.1987

- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -