Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

17.02.2013, 15:33

Frankfurt: Gödel spricht von "klarem Signal"

Mitglieder stimmen "Anti-Pyro-Passus" zu

Die Mitglieder von Eintracht Frankfurt haben am Sonntag in einer außerordentlichen Mitgliederversammlung mit großer Mehrheit einem "Antrag auf Satzungsänderung" zugestimmt. In einer Anpassung der Satzung gab es eine klares Bekenntnis gegen Gewalt und Pyrotechnik, ein sogenannter "Anti-Pyro-Passus" wurde aufgenommen.

- Anzeige -
Eintracht-Fans in Leverkusen
Pyrotechnik-Einsatz der Eintracht-Fans bei der Partie in Leverkusen.
© imago Zoomansicht

"Der Verein und seine Mitglieder stehen für eine lebendige und friedfertige Fankultur und lehnen daher die Gefährdung von Stadionbesuchern, z.B. durch den Einsatz nicht genehmigter Pyrotechnik, ab", heißt es ab sofort unter Paragraph 7. Die Satzungsänderung stand ursprünglich bereits im Dezember auf der Agenda. Damals aber wurde die Versammlung kurz vor Mitternacht aus Zeitgründen abgebrochen.

"Man erwartet von uns ein klares Signal. Das ist absolut nötig", kommentierte Reinhard Gödel, Aufsichtsratsmitglied der Fußball AG. Schon mehrfach war es bei Spielen der Eintracht zu Vorfällen mit Pyrotechnik gekommen. Zuletzt wurde die Partie des ersten Rückrunden-Spieltags in Leverkusen sogar unterbrochen, weil im Frankfurter Fanblock Feuerwerkskörper abgebrannt worden waren.

17.02.13
 

- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema

Vereinsdaten

Vereinsname:Eintracht Frankfurt
Gründungsdatum:08.03.1899
Mitglieder:27.000 (01.07.2014)
Vereinsfarben:Rot-Schwarz-Weiß
Anschrift:Mörfelder Landstraße 362
60528 Frankfurt/Main
Telefon: 0800 - 7431899
Telefax: (0 69) 95 50 31 10
E-Mail: info@eintrachtfrankfurt.de
Internet:http://www.eintracht.de

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -