Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

13.11.2012, 16:10

Augsburg: Keeper wieder am Ringfinger verletzt

Vorrunden-Aus für Jentzsch - kommt Ratajczak?

Augsburgs Keeper Simon Jentzsch bleibt das Verletzungspech treu. Der 36-Jährige hatte sich beim 1:3 in Dortmund erneut an seinem bereits zweimal operierten rechten Ringfinger verletzt. Jentzsch wird nun bis Jahresende aus dem Verkehr gezogen, um dann zur Rückrunde nach vollständiger Genesung wieder voll angreifen zu können. Der FCA reagierte bereits: Der momentan vereinslose Michael Ratajczak befindet sich bereits im Probetraining.

Augsburgs Torwart Simon Jentzsch fällt für den Rest der Vorrunde aus
Augsburgs Torwart Simon Jentzsch fällt für den Rest der Vorrunde aus.
© Getty ImagesZoomansicht

Es lief bereits die Nachspielzeit der ersten Hälfte, als Dortmunds Nationalspieler Mario Götze nach einer Vorlage seines Kollegen Marco Reus am Aluminum scheiterte. Jentzsch holte den Ball von der Linie. Eine Aktion, bei der der rechte Ringfinger des Keepers in Mitleidenschaft gezogen wurde.

Der Keeper hielt durch, doch die Schmerzen wurden immer größer. Anfang der Woche folgten eingehende Untersuchungen mit dem Ergebnis, dass das stark geschwollene Fingergelenk jegliche Belastung verhindert.

Erneut also der rechte Ringfinger. Seit nunmehr über einem Jahr sorgt er regelmäßig für Beschwerden bei Jentzsch. Im Oktober 2011 brach er sich beim ersten Bundesliga-Sieg der Augsburger gegen den 1. FSV Mainz 05 (1:0) den Finger. In diesem Sommer bekam er dann im Training den Ball unglücklich an die Hand, das Gelenk schwoll an, weil sich die Lage der Schrauben veränderte. Eine Operation wurde nötig, Jentzsch fiel wochenlang aus.

- Anzeige -

So kam Reservekeeper Mohamed Amsif zu sechs Einsätzen. Der Deutsch-Marokkaner machte dabei seine Sache gut (kicker-Durchschnittsnote: 3,25). Am 9. Spieltag kehrte Jentzsch dann wieder zwischen die Pfosten zurück. Nun werden in den restlichen Spielen erneut die Dienste von Amsif gefordert sein.

"Eine blöde Sache für mich", sagte Jentzsch, "aber wichtig ist es, wieder komplett gesund zu werden". Bis Jahresende wird er komplett aus dem Verkehr genommen, um dann nach vollständiger Gesundung in der Rückrunde wieder voll eingreifen zu können. Bis dahin wird er seinem Vertreter tatkräftig zur Seite stehen: "Ich werde Mo mit allem, was ich habe, unterstützen", sagt er gegenüber dem kicker.

Simon Jentzsch wechselte im Sommer 2009 vom VfL Wolfsburg zum damaligen Zweitligisten FC Augsburg und avancierte sofort zum Führungsspieler. Für die Fuggerstädter absolvierte er bisher 98 Ligaspiele. Zuvor war er bereits für den Karlsruher SC und 1860 München im Einsatz, insgesamt kann er auf 274 Bundesliga- sowie 128 Zweitligaspiele zurückblicken.

Ratajczak im Probetraining

Die Augsburger reagierten schnell auf den Ausfall von Jentzsch. Am Dienstagnachmittag stand Michael Ratajczak (30) auf dem Trainingsplatz der Schwaben. Der Torhüter, dessen Vertrag nach dem Aufstieg mit Fortuna Düsseldorf im vergangenen Sommer nicht verlängert wurde, ist momentan vereinslos. Ratajczak hielt sich zuletzt in Mönchengladbach bei Torwarttrainer Uwe Kamps fit und könnte sofort und ablösefrei verpflichtet werden. Für Düsseldorf kam der 30-Jährige, der aus der Jugend des FC Schalke stammt und später bei Borussia Dortmund (0 Bundesligaspiele, 30 Partien für den BVB II) sowie für LR Ahlen und RW Erfurt spielte, zwischen 2007 und 2012 u.a. auf 72 Zweitligaeinsätze.

Georgios Moissidis

13.11.12
 

- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema
- Anzeige -
- Anzeige -

weitere Infos zu Jentzsch

Vorname:Simon
Nachname:Jentzsch
Nation: Deutschland
Verein:FC Augsburg
Geboren am:04.05.1976

weitere Infos zu Amsif

Vorname:Mohamed
Nachname:Amsif
Nation: Deutschland
  Marokko
Verein:1. FC Union Berlin
Geboren am:07.02.1989

- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -