Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

29.04.2012, 12:59

Dortmund: Zorc hat sich offenbar mit Weggang abgefunden

Kagawa vor dem Absprung

Die Wege von Shinji Kagawa und Borussia Dortmund werden sich nach der Saison vermutlich trennen. "Stand heute ist er nicht bereit, seinen Vertrag zu verlängern. Es besteht zwar keine wirtschaftliche Notwendigkeit, ihn zu verkaufen. Aber er hat einen gewissen Marktwert, daher müssen wir einer wirtschaftlichen Vernunft folgen", sagte BVB-Sportdirektor Michael Zorc am Sonntag in der Sendung "Sky 90" des Pay-TV-Senders Sky.

Shinji Kagawa: Als deutscher Meister auf die Insel?
Shinji Kagawa: Als deutscher Meister auf die Insel?
© imagoZoomansicht

Der Vertrag des Japaners läuft zwar noch bis zum Sommer 2013, doch Kagawa kann sich offenbar gut einen Wechsel nach England vorstellen. Manchester United und Champions-League-Finalist FC Chelsea sollen Interesse haben. Trainer Jürgen Klopp hatte einen Weggang Kagawas (30 Saisonspiele in der Bundesliga, 13 Tore, kicker-Notenschnitt: 2,89) erst kürzlich im kicker gelassen kommentiert. "Dass wir in identischer Besetzung die nächsten 25 Jahre zusammenspielen, ist ohnehin wenig wahrscheinlich. Sollte Shinji uns verlassen, geht es trotzdem weiter." Der für 17,1 Millionen Euro Ablöse aus Mönchengladbach verpflichtete Marco Reus könnte Kagawa im aktuellen 4-2-3-1-System des BVB 1:1 ersetzen.

- Anzeige -

"Wir werden den Dialog weiterführen, fahren in der Personalplanung ab jetzt aber zweigleisig. Wenn ein anderer Verein Interesse bekundet, werden wir uns das anhören", machte Zorc deutlich, dass er dem Offensivstar keine Steine in den Weg legen will.

Gleiches gilt für den ins zweite Glied zurückversetzten Stürmer Lucas Barrios: "Lucas kann mit seiner Situation natürlich nicht zufrieden sein. Wir werden das mit ihm besprechen", so Zorc.

Anders stellt sich die Situation von Torjäger Robert Lewandowski dar: "Robert wird definitiv bei uns bleiben. Er ist ein kompletter Stürmer, den wir benötigen." Auch wenn Lewandowskis Berater Cezary Kucharski kürzlich in der "Westfälischen Rundschau" (Samstag) gedroht hatte: "Ob Robert auch im nächsten Jahr in Schwarz-Gelb aufläuft, ist derzeit noch offen." Lewandowskis Vertrag läuft bis 2014, der BVB will das Arbeitspapier vorzeitig verlängern, der Angreifer war mit dem ersten Angebot aber nicht zufrieden.

29.04.12
 

- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema
- Anzeige -

weitere Infos zu Klopp

Vorname:Jürgen
Nachname:Klopp
Nation: Deutschland
Verein:Borussia Dortmund

- Anzeige -

weitere Infos zu Kagawa

Vorname:Shinji
Nachname:Kagawa
Nation: Japan
Verein:Manchester United
Geboren am:17.03.1989

- Anzeige -

- Anzeige -