Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
11.10.2011, 11:56

Hamburg: Ex-Bayern-Profi bestätigt Gespräche

Arnesen trainiert - bis Fink da ist

Im Werben um Thorsten Fink hatte sich der Hamburger SV aus der Schweiz eine Absage eingehandelt. Er sei nicht verfügbar - doch der HSV bekommt ihn wohl dennoch. Denn der Bundesliga-Dino hat das Nein der Eidgenossen offenbar nicht einfach so hingenommen, Fink bestätigt Gespräche. Bis es soweit ist, wird der Mann mit Trainerlizenz an Rodolfo Cardosos Seite Sportchef Frank Arnesen sein. Die Oenning-Nachfolge nimmt also Konturen an.

Seite an Seite: Rodolfo Cardoso und Frank Arnesen, der künftig fast täglich den Trainingsanzug anziehen will.
Seite an Seite: Rodolfo Cardoso und Frank Arnesen, der künftig fast täglich den Trainingsanzug anziehen will.
© imago

"Ich werde es so lange machen, bis der passende Trainer da ist", sagte Arnesen gegenüber dem kicker. Und: "Ich muss das Gefühl haben, dass alles passt." Auf die Frage, ob der passende Kandidat denn schon gefunden sei, wollte der Däne nichts sagen. Doch die Suche nach einem neuen Trainer hat er offensichtlich abgeschlossen. Dafür spricht, dass er fortan "nahezu jeden Tag auf dem Trainingsplatz stehen" will, die "Arbeit mit dem Team Priorität Nummer eins" habe. Er muss also augenscheinlich nicht noch mehr Zeit auf die weitere Suche verwenden.

Es wird keine "Strohmann"-Rolle sein, die Arnesen einnimmt und die von DFB und DFL kritisch beäugt worden wäre. Die Trainerlizenz hatte der Däne einst beim niederländischen Erstligisten PSV Eindhoven erworben, den Job als Coach dann später in seiner Zeit in England (Tottenham, Chelsea) auch ausgeübt. Als seine Co-Trainer werden Cardoso, dessen 15-Tage-Frist am Montag ablief, und Frank Heinemann fungieren. Erste Aufgabe: Auswärtsspiel am Sonntag (15.30 Uhr) beim drei Punkte und drei Plätze besser rangierenden SC Freiburg.

Fink bestätigt Gespräche

Thorsten Fink (FC Basel)
Ein Aufsteiger in der Trainergilde: Thorsten Fink vom FC Basel.
© imagoZoomansicht

Alles läuft inzwischen auf den 43-jährigen Fink hinaus, der den FC Basel zur Meisterschaft geführt hat und in der Champions League nach dem Sieg über Galati und dem Remis bei ManUnited überraschend auf "Überwintern"-Kurs navigiert.

Basels Vizepräsident Bernhad Heusler hatte zum Werben der Hanseaten am Sonntag noch klar gesagt: "Unsere Absage ist erfolgt, der HSV hat sie entgegengenommen." Akzeptiert hat sie der Bundesligist aber nicht, zu sehr hat Fink offenbar Arnesen überzeugt. Gegenüber "Sport1" bestätigte der Trainer inzwischen Gespräche mit dem HSV. Am Donnerstag wolle er sich mit seinem Berater und Heusler zusammensetzen und die Situation erörtern. "Wir werden dann klar fixieren und auch kommunizieren, wie es weitergeht", so Fink, der hinzufügte: "Ich würde später als Lügner dastehen, wenn ich sagen würde, der HSV wäre kein Top-Adresse für mich als Trainer." Fink besitzt in Basel noch einen Vertrag bis 2013.

Tabellenrechner Bundesliga
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Fink

Vorname:Thorsten
Nachname:Fink
Nation: Deutschland
Verein:Austria Wien

Vereinsdaten

Vereinsname:Hamburger SV
Gründungsdatum:29.09.1887
Mitglieder:75.722 (01.07.2016)
Vereinsfarben:Blau-Weiß-Schwarz
Anschrift:Sylvesterallee 7
22525 Hamburg
Telefon: (040) 41551887
Telefax: (040) 41551234
E-Mail: info@hsv.de
Internet:http://www.hsv.de