Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
09.10.2011, 20:30

Nürnberg: Club reduziert seine Schulden

Oechler raus - Reporter-Legende Koch rein

Hinter dem 1. FC Nürnberg liegt nicht nur eine sportlich erfolgreiche Saison, auch die finanzielle Situation hat sich beim Altmeister verbessert. Wie der Club am Sonntag kurz vor der Mitgliederversammlung bekanntgab, schloss er das abgelaufene Geschäftsjahr mit einem Plus von 4,3 Millionen Euro ab. Bei der anschließenden Wahl des Aufsichtsrates gab es prominente personelle Veränderungen.

Günther Koch
Günther Koch, hier im Jahr 2010, sitzt in Zukunft im Aufsichtsrat des 1. FC Nürnberg.
© imagoZoomansicht

Sechs der insgesamt neun Aufsichtsräte standen am Sonntag zur Wahl. Wiedergewählt wurden Nürnbergs Oberbürgermeister Dr. Ulrich Maly, Peter Schmitt, der Vorstandsvorsitzende der GFK SE, Prof. Dr. Klaus J.Wübbenhorst, sowie Klaus Schramm. Der bisherige Vorsitzende des Aufsichtsrats erhielt zwar nur die sechstmeisten Stimmen, wurde anschließend aber dennoch in seinem Amt als Vorsitzender bestätigt.

Dagegen schaffte mit Marc Oechler ein ehemaliger FCN-Akteur nicht mehr den Sprung in das Kontrollorgan. Der 43-Jährige gehörte seit 2007 dem Aufsichtsrat an, erhielt dieses Mal aber nicht mehr das Vertrauen der Mitglieder. Neu dabei ist nun aber Günther Koch. Die fränkische Reporter-Legende erhielt ebenso wie Chris Ehrenberg die notwendige Anzahl an Stimmen.

Nicht zur Wahl standen Ralf Peisl, Hanns-Thomas Schamel und Fritz Stahlmann, deren Mandat noch bis 2013 läuft. Der Bayerische Staatsminister für Umwelt und Gesundheit, Dr. Markus Söder, stellte sich nicht mehr zur Wahl.

Vor der in ruhiger und angenehmer Atmosphäre verlaufenden Mitgliederversammlung gab der 1. FC Nürnberg seine Bilanz für das Geschäftsjahr 2010/11 bekannt. Dieses schloss der Club mit einem Gewinn von 4,3 Millionen Euro ab. "Nach zwei schlechten wirtschaftlichen Jahren sind wir in vernünftige Verhältnisse zurückgekehrt", sagte Ralf Woy, Vorstand für Finanzen und Verwaltung, am Sonntag.

Die Gesamterträge erhöhten sich in der vergangenen Saison um 11,1 Millionen Euro von 47,7 auf 58,8 Millionen Euro. Maßgeblich für den finanziellen Erfolg waren neben der sportlichen Entwicklung die Verkäufe von Ilkay Gündogan an Borussia Dortmund und Dennis Diekmeier an den Hamburger SV.

Zum Bilanzstichtag 30.06.2011 bestehen keine Bankverbindlichkeiten (Vorjahr 2,6 Millionen Euro). Der Fehlbetrag belief sich auf 6,4 Millionen Euro (Vorjahr 10,6). Dem stehen ausreichend stille Reserven des FCN gegenüber, teilte der Club mit.

 

kicker

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

Livescores Live

Schlagzeilen

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re (4): Real... von: ralfderhamster - 13.12.18, 18:10 - 20 mal gelesen
Re (3): ??? von: Batze09 - 13.12.18, 17:58 - 12 mal gelesen

Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.

Alle Termine 18/19

Alle Termine 19/20

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine