Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
07.09.2011, 14:21

Gladbach: Arango wieder da, Stranzl vor Debüt

Ter Stegen zurück - bei Reus geht's aufwärts

Fünfmal hat Gladbachs Flügelflitzer Marco Reus (22) bisher eine Einladung zum Nationalteam erhalten, viermal musste er wegen Verletzung absagen. Für Gladbach ein Problem: Diesmal beurteilen Experten den Heilungsverlauf sehr unterschiedlich. Lucien Favre (53) muss befürchten, dass einer seiner wichtigsten Spieler am Samstag gegen Kaiserslautern - oder auch länger - ausfällt. Wenngleich es langsam aufwärts geht.

Marco Reus
Ein gereizter Nerv könnte Marco Reus zu einer längeren Pause zwingen.
© imagoZoomansicht

Ein gereizter Nerv im Rücken strahlt auf die Adduktoren aus; kein neues Problem für Reus, der sich seit April immer wieder mal mit Beschwerden plagt und im Abstiegskampf oft nur mit schmerzstillenden Spritzen durchhielt. Und dennoch oft genug überragende Leistungen ablieferte, wie in der neuen Saison: Zwei Tore, zwei Assists sowie eine kicker-Durchschnittsnote von 2,38 sind notiert für den agilen Flügelmann; auch dank seiner Klasseleistungen mutierte Gladbach vom Abstiegskandidaten zu einem stabilen und schwer zu bezwingenden Gegner.

"Diese Sache", sagt Reus, "müssen wir endlich in den Griff bekommen. Es bringt ja nichts, wenn ich versuche, weiter durchzuhalten."

Einen leichten Aufwärtstrend vermeldet die Borussia am Mittwoch auf ihrer Website. Reus ging am Vormittag zumindest gemeinsam mit Physiotherapeut Andreas Bluhm auf den Platz, um individuelle Übungen zu absolvieren. "Ich fühle mich wieder ganz gut und habe auch keine Schmerzen mehr, aber ich bin jetzt schon anderthalb Wochen raus aus dem Training, deshalb muss man abwarten, ob es für das Spiel am Samstag reichen wird", so Reus. Am Nachmittag soll er noch eine Laufeinheit bestreiten.

Hinter dem Offensivmann steht also weiter ein dickes Fragezeichen, dafür steht Favre in der Defensive ein Schlüsselspieler wieder zur Verfügung: Martin Stranzl (31), zuletzt wegen einer Wadenverletzung außer Gefecht, könnte gegen Lautern sein Saison-Debüt feiern. Er könnte Roel Brouwers (29) aus der Startelf verdrängen.

Arangos Sonderurlaub beendet, ter Stegen fühlt sich gut

Bis auf Reus sieht es in Sachen Personal derzeit wieder besser aus. Daems und Bobadilla sind nach ihren Erkrankungen wieder uneingeschränkt dabei, Arango kehrte nach einwöchigem Sonderurlaub zurück und auch Torwart ter Stegen, den in der vergangenen Woche eine Ansatzsehnenentzündung am Wadenbeinköpfchen plagte, hat das Mannschaftstraining wieder aufgenommen. "Ich fühle mich wieder ganz gut. Das Training ist wieder im vollen Gange, und bislang spüre ich nichts, das ist ein gutes Zeichen", sagte der U-21-Nationalspieler via Klubwebsite.

 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Reus

Vorname:Marco
Nachname:Reus
Nation: Deutschland
Verein:Borussia Dortmund
Geboren am:31.05.1989

weitere Infos zu ter Stegen

Vorname:Marc-André
Nachname:ter Stegen
Nation: Deutschland
Verein:FC Barcelona
Geboren am:30.04.1992