Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
11.07.2011, 15:25

Augsburg: Luhukay beklagt Chancenverwertung

Gedränge im FCA-Sturm - Mayer vor Comeback

Das Warten hat ein Ende. Zumindest hofft das Patrick Mayer (23), wenn er am heutigen Montag den Endspurt für sein Comeback einleitet. Der Torschützenkönig der 3. Liga der vergangenen Saison hat aus seinem Engagement beim 1. FC Heidenheim eine langwierige Schambeinentzündung mitgebracht, die ihn - anders als anfangs erwartet - bisher zur Pause zwang.

Patrick Mayer
Bläst zum Angriff: Patrick Mayer hofft, demnächst wieder voll mittrainieren zu können.
© imagoZoomansicht

"Das hatte ich mir natürlich anders vorgestellt", sagt der Torjäger, der ablösefrei nach Augsburg kam. In den nächsten Tagen möchte Mayer die Belastung langsam steigern. "Damit ich im Trainingslager nächste Woche voll einsteigen kann."

Dann will er sich dem Trainer zeigen und der Konkurrenz stellen, die es in sich hat. Neben Mayer stehen noch Nando Rafael (27), Michael Thurk (35), Stephan Hain (22), Torsten Oehrl (25) und Sascha Mölders (26) unter Vertrag. Sechs Mann für zwei Positionen. Um penibel genau zu sein sogar sieben. Auch Edmond Kapllani (28) rechnet sich weiterhin Chancen aus, irgendwann gebraucht zu werden. Der zuletzt an Paderborn verliehene Angreifer will sich angesichts eines bis 2012 laufenden Kontrakts nicht vom Hof jagen lassen. Auch wenn Trainer Jos Luhukay (49) bereits mehrfach deutlich erklärte: "Kapllani hat bei uns keine Perspektive." Der Profi, der seit einer Woche im Training mitmischt, will bleiben. "Das war und ist auch weiterhin mein Ziel."

Mayers Ziel ist es erst mal den Anschluss zu finden. "Ich habe nicht viel zu verlieren und kann ohne den ganz großen Druck auftreten", sagt der Neuzugang. Und wenn seine Chance kommt, mit Toren Pluspunkte sammeln. Denn so richtig zufrieden war Jos Luhukay mit seinen Offensivkräften nur bedingt. "Wir machen noch zu wenig aus unseren vielen Möglichkeiten", klagt der FCA-Coach. "In der Bundesliga bekommt man in einem Spiel vielleicht nur zwei, drei davon. Die müssen wir nutzen." Sonst wird es schwer, die Liga zu halten. Grund zur Panik sieht der Niederländer allerdings nicht. "Wir haben noch Zeit, um an unserem Abschluss zu arbeiten. Momentan müssen wir erst noch im konditionellen und im spielerischen Bereich arbeiten."

George Moissidis

 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Mayer

Vorname:Patrick
Nachname:Mayer
Nation: Deutschland
Verein:Waldhof Mannheim
Geboren am:28.03.1988


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine