Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
06.07.2011, 22:36

HSV, Wolfsburg und Hannover siegen - Köln verliert

"Brazzo" trifft einmal - Stoppelkamp gleich zwölfmal - Plakat gegen Neuer

Der FC Bayern München ist mit einem Kantersieg in die neue Saison gestartet, jedoch gab es abermals Proteste gegen Manuel Neuer. Der Rekordmeister gewann im ersten Test unter Jupp Heynckes im Trainingslager in Riva del Garda gegen eine Auswahl des Trentino mit 15:0. Auch Dortmund, Bremen, Hannover, Wolfsburg und der Hamburger SV feierten Siege, während sich der 1. FC Köln dem Zweitligisten FSV Frankfurt 0:3 beugen musste. Kaiserslautern kam in Sandhausen nicht über ein Remis hinaus.

Münchens Gomez tanzt Sega (re.) aus, Alaba schaut zu
Gekonnt: Münchens Gomez tanzt Sega (re.) aus, Alaba schaut zu.
© picture allianceZoomansicht

Bayern München sorgte im ersten Testspiel unter Trainer Jupp Heynckes für ein Schützenfest. Im Trainingslager in Riva del Garda siegte der FCB vor 2500 Zuschauern gegen eine Auswahl des Trentino klar und deutlich mit 15:0 (7:0). Neuzugang Nils Petersen war dabei gleich dreimal erfolgreich. Die weiteren Treffer markierten Torschützenkönig Mario Gomez, Bastian Schweinsteiger, Toni Kroos (je 2) sowie Ivica Olic, Luiz Gustavo, Arjen Robben per Elfmeter, Danijel Pranjic, Cüneyt Köz und Anatoliy Tymoshchuk. Heynckes nutzte die Gelegenheit, um sich ein Gesamtbild zu verschaffen. So setzte er bis auf die verletzten Breno und Thomas Müller (muskuläre Probleme im Adduktorenbereich) alle Spieler seines Kaders ein. Müller soll aber bereits am Donnerstag wieder ins Mannschaftstraining einsteigen. Erstmals stand auch Manuel Neuer im Tor der Münchner. Zur Halbzeit wurde der Nationalkeeper von Jörg Butt ersetzt.

Für Unmut sorgten einige wenige unverbesserliche Bayern-Fans, die mit einem Plakat gegen Neuer protestierten. Sowohl der Verein als Neuer wollten nach dem Spiel keine Stellung zu dem neuerlichen Protest nehmen. Der Vorstand werde sich mit dem Thema befassen, hieß es. Erst am Wochenende hatten die Bayern mit Fan-Vertretern an einem "Runden Tisch" getagt und auch über den Wechsel des Schalker Torhüters gesprochen. "Schade, dass es so ist", sagte Schweinsteiger zur Plakataktion. "Ich glaube, die Verantwortlichen von Bayern werden sich dazu äußern." Der Rekordmeister befindet sich seit Sonntag im Trainingslager am Gardasee, wo am Samstag ein weiterer Test gegen die Nationalmannschaft aus Katar ansteht, ehe es zurück nach Oberbayern geht.

Plakat gegen Manuel Neuer
"Du kannst auch noch so viele Bälle parieren, wir werden dich nie in unserem Trikot akzeptieren": Einige Bayern-Fans protestierten abermals gegen Manuel Neuer.
© imago

Stoppelkamp trifft gleich zwölfmal

Hannover 96 zeigte sich weiter torhungrig. Die Niedersachsen siegten im Testspiel gegen den TSV Limmer bei dessen 100-jährigem Vereinsjubiläum mit 21:0 (9:0). Herausragend dabei war Moritz Stoppelkamp, dem vor 3096 Zuschauer sage und schreibe zwölf Tore gelangen. Gegen den Kreisligisten waren außerdem Sergio Pinto und Deniz Aycicek (je 3) sowie Emanuel Pogatetz (2) und Mohammed Abdellaoue erfolgreich.


HSV für den guten Zweck

Der Hamburger SV triumphierte gegen eine Polizeiauswahl aus Schleswig-Holstein und Hamburg mit 8:2 (3:0). Im Edmund-Plameck-Stadion traf vor 1500 Zuschauern Heung-Min Son vierfach (18./28./83./88), Änis Ben-Hatira dreimal 10./66./80.) und Hanno Behrens (69.) einmal. Für die überwiegend aus Oberligaspielern zusammengesetzte Auswahl netzten Felix Karch (52.) und Nils Laabs (57.) ein. Das Spiel diente einem guten Zweck, da die Einnahmen dem Projekt "Arche Jenfeld" sowie der Nachwuchsabteilung von Eintracht Norderstedt, die als Ausrichter fungierte, zugutekamen. Michael Oenning verzichtete dabei auf einige Prominente. So waren Michael Mancienne, Jeffrey Bruma, Dennis Aogo, Eljero Elia sowie die verletzten Gökhan Töre (muskuläre Probleme) und Jacopo Sala (Muskelbündelriss) nicht dabei.


Salihamidzic trifft zum Einstand für die "Wölfe"

Hasan Salihamidzic
Er traf bei seinem Debüt für Wolfsburg: Hasan Salihamidzic.
© imagoZoomansicht

Auch der VfL Wolfsburg hatte Grund zur Freude. Die "Wölfe" gewannen ein Blitzturnier in Breklum, an dem neben dem VfL Fünfligist FC Sylt und eine Nordfriesland-Auswahl teilnahmen. Zwar begannen die Spiele wegen starker Regenfälle verspätet, doch dann konnte alles reibungslos über die Bühne gehen. Zum Auftakt hatte der Bundesligist gegen den FC Sylt noch seine Probleme, gewann nach 45 Minuten dank eines Tores in der 16. Minute von Neuzugang Hasan Salihamidzic nur mit 1:0. Im zweiten Spiel zeigten sich Niedersachsen aber verbessert und fuhren einen klaren 9:0-Erfolg gegen die Nordfriesland-Auswahl ein. Srdjan Lakic (3./37.), Simon Kjaer (16./32.), Alexander Madlung (21.), Sascha Riether (24.), Ashkan Dejagah (27.) sowie Tuncay (37.) und Patrick Helmes (43.) waren erfolgreich für den VfL.

"Wir haben mit dem Training erst vor ein paar Tagen begonnen, deshalb war die Leistung in den ersten beiden Testspielen vielleicht nicht so prickelnd. Aber wir haben in dieser Zeit einiges getan und geleistet. In der zweiten Partie haben wir gezeigt, dass wir uns weiter entwickelt haben. Wir haben schnell gespielt und Tempo gemacht, auch als wir schon hoch in Führung lagen. Insgesamt denke ich, dieses Trainingslager hat uns eine Grundlage gegeben, um eine wesentlich bessere Saison zu spielen als die letzte", zog Trainer Felix Magath nach den Spielen ein Fazit.


Kölns Nachwuchs patzt

Unterdessen verlor der 1. FC Köln gegen Zweitligist FSV Frankfurt. Die "Geißböcke" hatten vor 1800 Zuschauern aber vorwiegend auf Talente gesetzt, so hat FC-Coach Stale Solbakken unter anderem Andreas Dick, Alexander Vaaßen, Andreas Akbari und Berkan Karadeniz aus der eigenen U21 sowie die Nachwuchskräfte Mark Uth und Thiemo-Jerome Kialka spielen lassen. Dagegen traten die Hessen nahezu in Bestbesetzung an und feierten durch Tore von Ju Tae Yun (51.), Mario Fillinger (59.) und Markus Hofmeier (86.) einen 3:0-Sieg.


Kaiserslautern strauchelt gegen Sandhausen

1. FC Kaiserslautern kam indes beim Drittligisten SV Sandhausen nicht über ein 1:1 (0:0) hinaus. Lauterns israelischer Neuzugang Itay Shechter hatte die "Roten Teufel" zwar in Führung gebracht, doch Frank Löning glich in der Schlussminute per Foulelfmeter noch aus. Trainer Marco Kurz musste dabei verletzungsbedingt auf Jan Simunek, Adam Nemec, Gil Vermouth, Alexander Bugera und Tobias Sippel verzichten. Jiri Bilek, Rodnei und Konstantinos Fortounis wurden dagegen noch geschont.


Arnautovic sticht gegen Meppen heraus

Bremens Arnautovic im Duell Schnettberg (re.).
Nicht zu stoppen: Bremens Arnautovic im Duell Schnettberg (re.).
© imago

Werder Bremen testete ebenfalls im Trainingslager auf Norderney. Die Hanseaten suchten den Vergleich mit dem SV Meppen und entschieden diesen mit 13:1 für sich. Marko Arnautovic stach dabei mit fünf Toren hervor (9./16./45./47./90.). Aaron Hunt (13./34.), Lennart Thy (14./22.), Clemens Schoppenhauer (2.),Kevin Schindler (11.), Philipp Bargfrede (19.) und Felix Kroos (58.) waren für Werder ebenfalls erfolgreich. Den Ehrentreffer für Meppen erzielte Hartwig nach 23 Minuten. Nicht mitwirken konnte Stürmer Sandro Wagner, der vorzeitig aufgrund einer Knöchelblessur abgereist war.

Gündogan und Kehl stehen erstmals gemeinsam auf dem Platz

Den zweiten Testspielsieg in Folge fuhr Meister Borussia Dortmund ein. Vor 7500 Zuschauern siegte der BVB souverän gegen den VfL Rhede mit 7:1 (3:1). Im ausverkauften Rheder Sportpark markierte Zidan zwei Tore, während sich Götze, Gündogan, Lewandowski, Piszczek und Le Tallec die restlichen Treffer aufteilten. Besonders erwähnenswert dabei war, dass erstmals die Doppel-Sechs Ilkay Gündogan/Sebastian Kehl für die Westfalen am Ball war. Gefehlt hat indes Nationalspieler Marcel Schmelzer wegen einer Sehnenreizung in der Hüftmuskulatur.


Alle Testspiele im Überblick

Auswahl Trentino - Bayern München 0:15 (0:7)
FSV Frankfurt - 1. FC Köln 3:0 (0:0)
TSV Limmer - Hannover 96 0:21 (0:9)
Hamburger SV - Polizei HH/SH 8:2 (3:0)
SV Sandhausen - 1. FC Kaiserslautern 1:1 (0:0)
Werder Bremen - SV Meppen 13:1 (10:1)
VfL Rhede - Borussia Dortmund 1:7 (1:3)
Anker Wismar - Hansa Rostock 0:7 (0:4)
VfL Bochum - FC Aberdeen 2:1 (1:0
ASV Zirndorf - SpVgg Greuther Fürth 0:10 (0:3)
FC Ingolstadt 04 - SV Wehen Wiesbaden 1:6 (1:2)
Kurzturnier in Breklum/Nordfriesland (Spiele je 45 Min.):
FC Sylt - VfL Wolfsburg 0:1
Nordfriesland - VfL Wolfsburg 0:9
FC Sylt - Nordfriesland 8:1

 

Frage der Woche präsentiert von der wgv

Wo landet Eintracht Frankfurt?

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   
- Anzeige -
Weise Weste
Bundesliga. Der Stand nach dem 13. Spieltag
Pl. Torhüter Spiele Weisse Westen
1.
Jarstein, Rune
Jarstein, Rune
Hertha BSC
13
5x
 
Hradecky, Lukas
Hradecky, Lukas
Eintracht Frankfurt
13
5x
 
Neuer, Manuel
Neuer, Manuel
Bayern München
13
5x
 
Hitz, Marwin
Hitz, Marwin
FC Augsburg
13
5x
 
5.
Casteels, Koen
Casteels, Koen
VfL Wolfsburg
8
4x
+ 3 weitere
Zur vollständigen "Weisse Weste" Rangliste Weise Weste
   
google+ Google+ aktivieren
dauerhaft aktivieren

Livescores Live

Schlagzeilen

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Oral raus ! von: Pokalschreck84 - 04.12.16, 17:08 - 0 mal gelesen
ENDLICH! von: timber2006 - 04.12.16, 17:06 - 2 mal gelesen
Nr. 5 : Tomas Oral von: otteg - 04.12.16, 17:04 - 1 mal gelesen

Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.


Alle Termine 16/17

Der neue tägliche kicker Newsletter



DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun