Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
05.04.2011, 18:01

Sportgericht hat entschieden

St. Pauli: Es bleibt beim 0:2

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat das am Freitag abgebrochene Bundesliga-Spiel zwischen dem FC St. Pauli und dem FC Schalke 04 im Einzelrichter-Verfahren mit 2:0 Toren für den FC Schalke 04 als gewonnen gewertet. Das gab der DFB am Dienstag bekannt. "Dieses Urteil haben wir erwartet", sagte St. Pauli-Pressesprecher Christian Bönig.

Es bleibt beim 2:0-Sieg für Schalke
Es ist entschieden: Es bleibt beim 2:0-Sieg für Schalke.
© imagoZoomansicht

"Dieses Urteil war nicht anders zu erwarten", sagte Schalkes Sportdirektor Horst Heldt: "Wir freuen uns, dass wir nun auch offiziell gewonnen haben. Schön, dass unsere Torschützen Raul und Draxler diese Treffer behalten können."

Schiedsrichter-Assistent Thorsten Schiffner aus Konstanz war von einem vollen Hartplastik-Bierbecher getroffen worden, daraufhin brach Referee Deniz Aytekin (Oberasbach) das Spiel in der 88. Minute beim Stand von 0:2 ab.

"Gemäß der Rechts- und Verfahrensordnung des DFB ist das Spiel für den FC St. Pauli mit 0:2 als verloren zu werten, da der Verein für seine Zuschauer verantwortlich ist und den Spielabbruch demnach zu verantworten hat", teilte der DFB mit. Der Becher war aus dem Hamburger Zuschauerbereich geworfen worden. Er traf Schiffner im Nacken, der daraufhin zu Boden ging.

St. Pauli hatte zu diesem Zeitpunkt bereits zwei Spieler durch Platzverweise verloren. Die Bekanntgabe der Strafe für die Hamburger steht weiterhin aus, die Bandbreite reicht von einer Geldstrafe über ein Spiel vor leeren Rängen bis zu einer Platzsperre. Die Entscheidung will der DFB noch in dieser Woche fällen.

St. Paulis Sportdirektor Helmut Schulte hatte bereits im Vorfeld angekündigt, die Strafe zu akzeptieren.

Video zum Thema
kicker.tv Hintergrund- 04.04., 11:41 Uhr
Der Sündenfall des FC St. Pauli
Der Spielabbruch nach dem Becherwurf gegen den Schiedsrichter-Assistenten Thorsten Schiffner vom Freitagabend schockt den FC St. Pauli noch immer. Trainer Holger Stanislawski ist frustiert, enttäuscht und ratlos. "Wir werden solche Menschen nicht mehr besser machen", fürchtet der Coach. Der DFB will zeitnah über das Strafmaß entscheiden, fest steht, dass der Schaden für den Kiez-Klub immens sein wird.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS
05.04.11
 

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   
   

Livescores

Schlagzeilen

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re (5): CR7 von: Amitaener - 26.06.16, 03:20 - 48 mal gelesen
Re (6): Kroatien -Portugal von: Amitaener - 26.06.16, 02:42 - 53 mal gelesen
Re: "Fans" von: Amitaener - 26.06.16, 02:25 - 59 mal gelesen

Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.

Alle Termine 15/16

Alle Termine 16/17

Der neue tägliche kicker Newsletter