Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
26.03.2011, 18:43

Bremen: Österreicher fällt für Monate aus

Prödl kehrt in dieser Saison nicht zurück

Sebastian Prödl wurde am Freitag in seiner Heimat in Graz am Gesäßmuskel operiert und kann sich nun voll auf seine Genesung konzentrieren. Und die wird dauern: Der 23-jährige Steirer muss sich auf eine langwierige Nachbehandlung seiner Verletzung einstellen und wird nach Werder-Angaben vom Samstag mehrere Monate pausieren müssen.

Sebastian Prödl
Hat die OP hinter sich, weiß aber weiter nicht, wie lange er verletzt sein wird: Sebastian Prödl.
© imagoZoomansicht

Am Freitag war Prödl in Graz operiert worden. Dabei bestätigte sich die Diagnose, dass der Abwehrspieler an einem Muskeleinriss an der linken Gesäßhälfte mit langem Riss an der Muskelsehnenplatte leidet. "Es tut mir sehr weh, dass ich Werder in der Endphase der Bundesliga nicht helfen kann", erklärte Prödl.

Der Innenverteidiger, der in der laufenden Saison 25 Bundesligaeinsätze für Werder vorweisen kann, hatte sich die Verletzung bei der Trainingseinheit am Donnerstagnachmittag zugezogen. Der österreichische Nationalspieler hatte sich daraufhin ziemlich überrascht gezeigt. "Das ist ein richtiger Schock für mich. Ich habe mich gut gefühlt, war topfit und es hat keinerlei Anzeichen gegeben. Ich habe deshalb mit allem gerechnet, aber nicht mit einer Verletzung", so Prödl.

 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Prödl

Vorname:Sebastian
Nachname:Prödl
Nation: Österreich
Verein:FC Watford
Geboren am:21.06.1987