Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
17.05.2010, 10:48

Köln: Maniche geht

FC: Bei Lanig geht es um die Ablöse

Der ehemalige portugiesische Nationalspieler Maniche verlässt den 1. FC Köln nach einer Saison bereits wieder und wird voraussichtlich zu Sporting Lissabon wechseln. "Maniches Wunsch, mit seiner Familie in sein Heimatland Portugal zurückzugehen, haben wir entsprochen", ließ FC-Manager Michael Meier am Sonntag mitteilen. Der Kontrakt mit dem 32-jährigen Mittelfeldspieler wird zum 30. Juni 2010 im gegenseitigen Einvernehmen aufgelöst.

Abschied aus Köln: Maniche (l., mit Trainer Soldo) verlässt Deutschland nach einer Saison wieder.
Abschied aus Köln: Maniche (l., mit Trainer Soldo) verlässt Deutschland nach einer Saison wieder.
© imagoZoomansicht

Maniche war mit Portugal 2004 EM-Zweiter geworden. Bei der WM 2006 in Deutschland hatte er vor allem durch ein Traumtor zum 1:0-Sieg im Achtelfinale gegen die Niederlande für Aufsehen gesorgt und war vom Weltverband FIFA ins All-Star-Team gewählt worden. Der 1. FC Köln war nach dem FC Porto, Dynamo Moskau, dem FC Chelsea, Atletico Madrid und Inter Mailand seit 2005 bereits der sechste Klub im sechsten Land für den Portugiesen.

zum Thema

Liga

1. Bundesliga

Vereinsinfo

1. FC Köln

Trainersteckbrief

Zvonimir Soldo

Spielersteckbrief

ManicheMartin Lanig

Maniche hat in der Saison 2009/2010 insgesamt 30 Pflichtspiele für den Geißbock-Klub absolviert (26 Bundesliga und 4 DFB-Pokal). Dabei erzielte er drei Tore (zwei in der Bundesliga, eines im DFB-Pokal). Dennoch hatte er nicht überzeugen können (kicker-Notenschnitt in der Bundesliga: 4,19). Bereits Ende April war sich Maniche im Gespräch mit dem kicker "zu 90% sicher", die Kölner zum Saisonende zu verlassen. Portugals Nationaltrainer Carlos Queiroz hatte ihn am Montag erwartungsgemäß nicht in seinen vorläufigen WM-Kader berufen.

FC mit Lanig einig

Dass durch den Maniche-Weggang eingesparte Gehalt von über zwei Millionen Euro dürfte mehr als ausreichen, um den Stuttgarter Martin Lanig (25) als Nachfolger loszueisen. Mit dem zentralen Mittelfeldspieler ist sich Köln nach kicker-Informationen einig. Berater Kon Schramm wollte sich "zum Stand nicht äußern". Es geht noch um die Ablösesumme. Für eine Million Euro dürfte Lanig gehen, eine Forderung, die laut FC-Manager Michael Meier nicht dem Kölner Budget entspricht. Der Poker läuft.

Ebenfalls auf dem Schirm hat der 1. FC Köln das japanische Talent Ryo Miyaichi (17), der ein weiteres Mal zum Probetraining eingeladen wird. Bereits vorgespielt hat auch der Grieche Konstantinos Giannoulis (22), ein - so Trainer Zvonimir Soldo - "aggressiver und schneller" Linksverteidiger.

 

kicker

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

Die aktuellsten Transfers

Verein Name Datum Position
18.01.19
Sturm

Österreichischer Nationalspieler stürmt mit der Nummer 30

 
 
17.01.19
Abwehr

Düsseldorf mit nächstem Wintertransfer

 
17.01.19
Abwehr

Hertha verleiht 20-Jährigen nach Belgien

 
17.01.19
Mittelfeld

Azzouzi: "Er hat bei uns die Chance, sich weiterzuentwickeln"

 
1 von 69

Livescores Live

Schlagzeilen

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re (3): Naja... von: Meikinho - 19.01.19, 12:09 - 0 mal gelesen
Re (2): Naja... von: Suedstern2 - 19.01.19, 11:58 - 10 mal gelesen
Re (2): toooooooooooooooooor für die Bayern von: Harry-Tony - 19.01.19, 11:54 - 6 mal gelesen

Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.

Alle Termine 18/19

Alle Termine 19/20

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine