Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
01.04.2010, 12:22

Dortmund: Neuer Psychologe aus Bochum

Aus nach vier Jahren: Tinga packt die Koffer

Mit dem sich zuspitzenden Kampf in der oberen Tabellenregion und möglicherweise daraus resultierenden Druck- und Belastungssituationen steht die Verpflichtung des neuen Seel-Sorgers in keinerlei Zusammenhang. Geforscht hat Dortmund schon länger nach einem Psychologen - und mit Dr. Heiner Langenkamp (63) von der Sportwissenschaftlichen Fakultät der Ruhr-Universität Bochum jetzt auch gefunden.

Borussia Dortmund: Tinga
Adeus, Borussia: Der Vertrag von Tinga wird nicht über die Saison hinaus verlängert.
© picture allianceZoomansicht

"Unter 800 000 Kandidaten, mit denen ich gesprochen habe, war er derjenige, den ich überragend fand", verrät Trainer Jürgen Klopp (42). "Wenn die Jungs möchten, können sie mit ihm sprechen - wenn nicht, auch gut. Das Ganze ist sehr locker und unkompliziert." Sportdirektor Michael Zorc (47) deklariert die Verpflichtung Langenkamps als "zusätzliches Angebot" an die Spieler, "er kommt nicht als Lebensretter, sondern um in einer guten Phase die Arbeit zu optimieren".

Mittelfeldspieler Tinga (32) wird den Diplom-Psychologen nicht mehr in Anspruch nehmen. Von Zorc erfuhr er zu Beginn dieser Woche, dass sein auslaufender Vertrag nicht verlängert wird. Diese Entscheidung habe der Brasilianer, der seit 2006 exakt 98 Liga-Einsätze (9 Tore) für Dortmund bestritt und dabei zumindest nie der Passivität angeklagt werden konnte, "professionell aufgenommen und akzeptiert", versichert Zorc. Zum Karriere-Stolperstein für den zuletzt häufig abwesenden Tinga (nur sieben Saisonspiele) wurden mit Nuri Sahin (21) und Sven Bender (20) zwei Profis, die vor der Abwehr jede Menge Pluspunkte sammeln konnten. Der Sportdirektor lobt: "Sie machen es richtig gut." Zu gut, um über das Saisonende hinaus mit Paulo César Fonseca do Nascimento, kurz Tinga, zu planen.

zum Thema

Liga

1. Bundesliga

Vereinsinfo

Borussia Dortmund

Trainersteckbrief

Jürgen Klopp

Spielersteckbrief

Tinga

Wieder planen kann Klopp fünf Wochen nach dessen Kieferbruch mit Innenverteidiger Mats Hummels (21). Er bekam gestern, Mittwoch, in Bochum einen "Vitali-Klitschko-Gedächtnis-Mundschutz" (Klopp) angepasst und soll damit schon gegen Bremen auf die Planstelle neben Neven Subotic (21) zurückkehren. "Ich bin zuversichtlich, dass es gehen wird", sagt Hummels. Angesichts bärenstarker Auftritte bis zur Verletzung auf Schalke (26. Februar) behält er die WM in Südafrika weiter im Blick, auch wenn er weiß, dass seine Resthoffnung während der Zwangspause "nicht gewachsen" ist. Hummels tröstet sich damit, dass es in seiner Karriere wohl "noch ein paar Weltmeisterschaften" geben werde. Kleine, persönliche Einschränkung seinerseits: "Es wäre schöner, darauf nicht vier Jahre warten zu müssen."

Thomas Hennecke

 

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

 Video

 
Video abspielen
vor 3 Std.
 
 
Video abspielen
Video abspielen
Video abspielen
 
   
google+ Google+ aktivieren
dauerhaft aktivieren

Livescores

Schlagzeilen

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re (4): Hannover96 2016/2017 von: Nektarius - 29.08.16, 01:02 - 76 mal gelesen
Re (2): Leipzig eine echte Bereicherung für die Liga von: Nektarius - 29.08.16, 00:54 - 103 mal gelesen

Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.


Alle Termine 16/17

Der neue tägliche kicker Newsletter