Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
28.09.2004, 10:59

Schalke: Nachfolger von Jupp Heynckes steht fest - Vertrag bis 2006

Ralf Rangnick übernimmt S04

Der FC Schalke 04 hat am Dienstag im Rahmen einer Pressekonferenz seinen neuen Trainer präsentiert: Ralf Rangnick. Der 46-jährige Schwabe soll die Schalker, die bisher weit hinter den hohen Erwartungen zurückgeblieben waren, wieder nach oben führen.

Das neue Erfolgsduo? Ralf Rangnick und Rudi Assauer.
Das neue Erfolgsduo? Ralf Rangnick und Rudi Assauer.
© Kicker

“Es ging alles dalli, dalli. Nach dem ersten Gespräch am Sonntag waren wir uns schnell einig“, teilte der in die Kritik geratene Manager Rudi Assauer mit: “Ich wusste nach seiner messerscharfen Analyse der Mannschaft gleich, dass Ralf Rangnick genau der Richtige ist.“ Der neue Mann auf der Trainerbank unterzeichnete ein bis zum 30. Juni 2006 gültiges Arbeitspapier und leitete auch gleich seine erste Übungseinheit beim Gelsenkirchener Bundesligisten.

Gewohnt ehrgeizig formulierte der "Professor" auf der PK seine Ziele: “Wir wollen wieder in den UEFA-Cup." Gleichwohl fügte Rangnick hinzu, dass das "tägliche Brot die Bundesliga" sei. Nach mehreren Monaten Pause freut sich der Fußball-Lehrer auf sein neues Engagement: "Die Aufgabe ist eine Herausforderung für mich. Schalke trainieren zu dürfen, erfüllt mich mit Stolz.“

Ein Mentalitätsproblem erwartet der Süddeutsche, der "keine Vorfahren im Ruhrgebiet" habe, nicht: "Die Leute hier sind offen, und das bin ich auch." Erstes Ziel sei, dass die Mannschaft "sich wieder unter Kontrolle bekommen" müsse. Dies will Rangnick mit dem derzeit zur Verfügung stehenden Spielermaterial schaffen ("Es gibt hier keinen, der keine Perspektive hat.").

Rangnick, der auf Schalke "Fußball mit Spaß" vermitteln will, betreute in der Bundesliga bereits den VfB Stuttgart und Hannover 96. Bei den Niedersachsen war der zuvor auch in Reutlingen und Ulm tätige Coach am 7. März dieses Jahres nach nur einem Punkt aus fünf Spielen entlassen und durch Ewald Lienen ersetzt worden. Seitdem war er bei Hertha BSC und bei Eintracht Frankfurt im Gespräch, Vertragsabschlüsse kamen jedoch nicht zu Stande. Auch als Co-Trainer von Jürgen Klinsmann bei der deutschen Nationalmannschaft wurde er gehandelt.

Bereits am Donnerstag wird er im UEFA-Cup-Rückspiel bei Liepajas Metalurgs auf der Bank der "Königsblauen" Platz nehmen. Vorgänger Jupp Heynckes war am 15. September nach dem 0:3 beim VfL Wolfsburg entlassen worden. Interimsweise hatte die Schalker der bisherige Co-Trainer Eddy Achterberg zusammen mit Torwarttrainer Oliver Reck betreut. Achterberg (drei Siege, eine Niederlage als Chefcoach) rückt wieder ins zweite Glied.

Damit nimmt S04 bereits den fünften Trainer seit 1. Juli 2002 unter Vertrag. Zuvor waren Frank Neubarth, Marc Wilmots, Heynckes und eben Achterberg im Amt. Insgesamt ist nun der 38. "Knappen"-Coach in der Bundesliga-Geschichte im Amt.

 

kicker

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

Livescores Live

- Anzeige -

Schlagzeilen

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
WB 3 - 15. Spieltag - Saison 2018/2019 von: Dabster - 12.12.18, 20:09 - 2 mal gelesen

Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.

Alle Termine 18/19

Alle Termine 19/20

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine