Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Hannover 96

Hannover 96

0
:
0

Halbzeitstand
0:0
Borussia Dortmund

Borussia Dortmund


HANNOVER 96
BORUSSIA DORTMUND
15.
30.
45.





60.
75.
90.










Erstes torloses Unentschieden im 53. Duell

Zwei Alu-Treffer! BVB nur remis in Hannover

Borussia Dortmund ist am Freitagabend in der Hannoveraner HDI-Arena nicht über ein torloses Unentschieden hinausgekommen. Der BVB tat sich schwer, Torchancen zu kreieren und scheiterte zweimal am Aluminium. 96 trat taktisch sehr diszipliniert auf, machte Dortmund das Leben schwer - und war kurz vor Schluss nach einer Ecke gar dem Siegtreffer nah.

Axel Witsel (li.) beim Duell mit Ihlas Bebou
Umkämpftes Spiel in der Hannoveraner HDI-Arena: Axel Witsel (li.) beim Duell mit Ihlas Bebou.
© imagoZoomansicht

96-Coach André Breitenreiter änderte seine Startelf nach dem 1:1 zum Auftakt in Bremen auf zwei Positionen: Für Ostrzolek und Schwegler spielten Albornoz und Fossum.

Dortmunds Trainer Lucian Favre beließ es nach dem 4:1 gegen Leipzig bei einem Wechsel: Anstelle von Pulisic lief Wolf von Beginn an auf.

BVB ohne Durchschlagskraft

Im Gegensatz zur Vorwoche gelang es dem BVB in den ersten 45 Minuten allerdings kaum einmal, Druck aufzubauen. Hannover machte die Räume geschickt eng und verhielt sich taktisch sehr diszipliniert, die Borussia konnte sich nicht entfalten und schaffte es zu keinem Zeitpunkt, jene Offensivwucht auf den Rasen zu bringen, die gegen Leipzig noch zu einem mitreißenden Auftritt geführt hatte.

Erst gegen Ende des ersten Durchgangs erarbeitete sich Dortmund zwei Großchancen. Die erste entschärfte Hannovers Schlussmann Esser per Fuß, nachdem Reus alleine auf ihn zugelaufen war (40.), dann scheiterte der BVB-Kapitän mit einem wuchtigen Schuss an der Latte (42.).

Philipp an den Pfosten

Auch nach der Pause hatte Dortmund Pech, als Philipp nach einer Wolf-Flanke zum Kopfball kam und die Kugel an den Pfosten beförderte (60.). Sonst stand 96 aber gut und machte Dortmund das Leben schwer - und in der Schlussphase waren die Niedersachsen gar dem Führungstreffer nahe: Nach einer Ecke zog der aufgerückte Kapitän Anton aus rund zehn Metern volley ab und verfehlte den BVB-Kasten nur knapp (78.).

Da es der Borussia auch in der Endphase nicht gelang, Hannover in Verlegenheit zu bringen, blieb es beim letztlich leistungsgerechten 0:0 - dem ersten torlosen Unentschieden im 53. Duell zwischen den beiden Teams.

So gehen Hannover und Dortmund mit einem Remis in die Länderspielpause. Danach ist 96 am Samstag (15.30 Uhr), den 15. September, in Leipzig gefordert. Dortmund spielt bereits am Freitag (20.30 Uhr) gegen Eintracht Frankfurt.

Bundesliga, 2018/19, 2. Spieltag
Hannover 96 - Borussia Dortmund 0:0
Hannover 96 - Borussia Dortmund 0:0
Schulterschluss

Großen Respekt sprachen sich die beiden Trainer André Breitenreiter und Lucien Favre vor der Partie gegenseitig aus.
© picture alliance

vorheriges Bild nächstes Bild
 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Hannover 96
Aufstellung:
Esser (3) - 
Sorg (3) , 
Anton (2,5)    
Wimmer (3) - 
Maina (2,5) , 
Fossum (3) , 
Walace (2) , 
Albornoz (4)    
Bebou (3,5)    
Asano (5)    
Füllkrug (4,5)

Einwechslungen:
46. Wood (4,5) für Asano
86. Ostrzolek für Albornoz
89. Bakalorz für Bebou

Trainer:
Breitenreiter
Borussia Dortmund
Aufstellung:
Bürki (3) - 
Piszczek (3,5) , 
Akanji (2,5) , 
Diallo (2,5) , 
Schmelzer (4) - 
Witsel (3,5) - 
Dahoud (3)    
Delaney (4) - 
M. Wolf (4,5) , 
Reus (3,5)    
Philipp (4,5)    

Einwechslungen:
79. Sancho für Philipp
86. Guerreiro für Dahoud

Trainer:
Favre

Spieldaten

Hannover 96       Borussia Dortmund
Tore 0 : 0 Tore
 
Torschüsse 7 : 9 Torschüsse
 
gespielte Pässe 582 : 454 gespielte Pässe
 
angekommene Pässe 467 : 346 angekommene Pässe
 
Fehlpässe 115 : 108 Fehlpässe
 
Passquote 80% : 76% Passquote
 
Ballbesitz 56% : 44% Ballbesitz
 
Zweikampfquote 46% : 54% Zweikampfquote
 
Foul/Hand gespielt 12 : 5 Foul/Hand gespielt
 
Gefoult worden 5 : 11 Gefoult worden
 
Abseits 2 : 4 Abseits
 
Ecken 4 : 1 Ecken
 
- Anzeige -
Weise Weste
Bundesliga. Der Stand nach dem 11. Spieltag
Pl. Torhüter Sp. Weisse Westen
1.
Gulacsi, Peter
Gulacsi, Peter
RB Leipzig
11
6x
 
2.
Bürki, Roman
Bürki, Roman
Borussia Dortmund
10
4x
 
3.
Sommer, Yann
Sommer, Yann
Bor. Mönchengladbach
11
4x
 
4.
Jarstein, Rune
Jarstein, Rune
Hertha BSC
10
3x
 
5.
Bredlow, Fabian
Bredlow, Fabian
1. FC Nürnberg
7
2x
+ 9 weitere
Zur vollständigen "Weisse Weste" Rangliste Weise Weste

Spielinfo

Anstoß:
31.08.2018 20:30 Uhr
Zuschauer:
49000 (ausverkauft)
Spielnote:  4
eine intensiv geführte und von der Taktik geprägte Partie mit wenigen spielerischen Höhepunkten und Torraumszenen.
Chancenverhältnis:
2:4
Eckenverhältnis:
4:1
Schiedsrichter:
Felix Zwayer (Berlin)   Note 2,5
leichte Probleme bei mancher Zweikampfbewertung, grundsätzlich aber jederzeit Herr der Lage mit wohltuend großzügiger Linie.
Spieler des Spiels:
Walace
Dass der BVB nur selten in die 96-Gefahrenzone vordrang, hing stark mit Walace zusammen. Hannovers Wellenbrecher im Mittelfeld. Präsent, zweikampfstark, passsicher.

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine