Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
1. FC Köln

1. FC Köln

1
:
3

Halbzeitstand
1:0
Bayern München

Bayern München


1. FC KÖLN
BAYERN MÜNCHEN
15.
30.
45.






60.
75.
90.












Bayern steigert sich erheblich nach mäßiger erster Hälfte

Lewandowski trifft - und sorgt für Ärger

Der FC Bayern hat sich am Samstagnachmittag keine Blöße gegeben und beim Tabellenletzten Köln mit 3:1 gewonnen. In den ersten 45 Minuten war der FC die bessere Elf, führte aber trotz bester Chancen nur wegen eines Eigentors von Süle. Nach Wiederbeginn steigerten sich die Münchner erheblich - und drehten das Spiel. Für Ärger sorgte nur Lewandowski. Trotz Treffer.

Robert Lewandowski
Erzielte am Samstag das zweite von drei Bayern-Toren in Köln: Robert Lewandowski.
© getty imagesZoomansicht

Kölns Trainer Stefan Ruthenbeck nahm im Vergleich zum jüngsten 2:3 in Freiburg vier Änderungen an seiner Startelf vor: Für Jorge Meré, Handwerker, Bittencourt und Osako spielten Jannes Horn, Koziello, Clemens und Zoller.

Bayern-Coach Jupp Heynckes tauschte nach dem 2:2 in der Champions League bei Real Madrid ebenfalls viermal: Anstelle von Alaba, Thiago, Tolisso und Ribery spielten Rafinha, Rudy, Javi Martinez und Evina.

Terodde hat die erste Chance

Die umgebaute Elf der Münchner benötigte eine lange Anlaufzeit im Müngersdorfer Stadion. Der FC war in der ersten Hälfte die klar bessere Mannschaft, ließ in der Anfangsphase aber gleich mehrere Großchancen aus: Terodde scheiterte freistehend an Ulreich (3.), dann köpfte er völlig unbedrängt über das Tor (9.), und Zoller schob den Ball - ebenfalls alleine vor Ulreich - am Kasten vorbei (11.).

Die Bayern verteidigten sorglos und konnten sich glücklich schätzen, dass auch Risse nach einem Konter eine exzellente Möglichkeit nicht unterbrachte (23.). Der FCB tat sich in der Offensive schwer. Die Folge: nur zwei Kopfballchancen für Lewandowski, die Horn mit herausragenden Paraden zunichte machte (25., 42.). Dass Köln zur Pause dennoch mit 1:0 führte, lag an Süle: Der Innenverteidiger der Bayern bugsierte eine Clemens-Flanke ins eigene Tor - und bescherte dem FC eine höchst verdiente, wenngleich zu niedrige Pausenführung (30.).

James und Lewandowski drehen das Spiel

Nach dem Seitenwechsel traten die Bayern aggressiver und williger auf. Die Folge: Die Münchner drehten das Spiel. Rafinha und Müller leiteten zweimal ein, erst traf James (59.), dann Lewandowski (61.). In den zweiten 45 Minuten spielte der FCB deutlich zielstrebiger, Köln kam kaum noch aus der eigenen Hälfte.

Die logische Konsequenz: Der eingewechselte Tolisso traf in der Schlussphase nach James-Flanke per Kopf zur Entscheidung (78.). Kurz zuvor verweigerte Lewandowski bei seiner Auswechslung Heynckes den Handschlag - und musste sich später vom Bayern-Coach rügen lassen.

Auf dem Feld boten sich Cordoba (80.) und Pizarro (83., 88.) in der verbleibenden Zeit noch gute Chancen, doch es blieb beim 1:3 aus FC-Sicht. Dennoch: Köln verabschiedete sich erhobenen Hauptes von seinen Fans.

Am kommenden Samstag (15.30 Uhr), dem 34. Spieltag, spielt Köln sein vorerst letztes Bundesligaspiel in Wolfsburg, der FC Bayern trifft auf Stuttgart.

Bundesliga, 2017/18, 33. Spieltag
1. FC Köln - Bayern München 1:3
1. FC Köln - Bayern München 1:3
Ein Spiel ohne Mehrwert

Wenig auf dem Spiel stand am 33. Spieltag bei der Partie zwischen Köln und Bayern. Denn während der "Effzeh" längst als Absteiger feststand, sicherte sich der FCB längst die abermalige Meisterschaft.
© Getty Images

vorheriges Bild nächstes Bild
 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

1. FC Köln
Aufstellung:
T. Horn (2) - 
Risse (3) , 
Maroh (3) , 
Heintz (3) , 
J. Horn (4) - 
Höger (3,5) - 
Koziello (3) , 
J. Hector (2)    
Clemens (3,5)    
Zoller (4)        
Terodde (4)    

Einwechslungen:
71. Cordoba für Zoller
79. Pizarro für Terodde
82. Jojic für Clemens

Trainer:
Ruthenbeck
Bayern München
Aufstellung:
Ulreich (2) - 
Kimmich (3) , 
Süle (4) , 
Hummels (3) , 
Rafinha (2) - 
Rudy (3,5) , 
James (2)    
T. Müller (2,5)        
Evina (4)    
Lewandowski (3)        

Einwechslungen:
46. Thiago (2) für Evina
74. Tolisso     für T. Müller
77. Wagner für Lewandowski

Trainer:
Heynckes

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Süle (30., Eigentor, Linksschuss, Clemens)
1:1
James (59., Linksschuss, T. Müller)
1:2
Lewandowski (61., Rechtsschuss, T. Müller)
1:3
Tolisso (78., Kopfball, James)
Gelbe Karten
Köln:
Zoller
(3. Gelbe Karte)
Bayern:
-
Besondere Vorkommnisse
Kölns Trainer Ruthenbeck wurde wegen Reklamierens auf die Tribüne geschickt (73.).

Spieldaten

1. FC Köln       Bayern München
Tore 1 : 3 Tore
 
Torschüsse 11 : 17 Torschüsse
 
gespielte Pässe 339 : 656 gespielte Pässe
 
angekommene Pässe 272 : 596 angekommene Pässe
 
Fehlpässe 67 : 60 Fehlpässe
 
Passquote 80% : 91% Passquote
 
Ballbesitz 34% : 66% Ballbesitz
 
Zweikampfquote 46% : 54% Zweikampfquote
 
Foul/Hand gespielt 12 : 10 Foul/Hand gespielt
 
Gefoult worden 9 : 11 Gefoult worden
 
Abseits 5 : 2 Abseits
 
Ecken 4 : 7 Ecken
 

Spielinfo

Anstoß:
05.05.2018 15:30 Uhr
Stadion:
Rhein-Energie-Stadion, Köln
Zuschauer:
50000 (ausverkauft)
Spielnote:  2,5
viel Tempo und reichlich Torszenen, spielerisch ansprechend, gute Unterhaltung.
Chancenverhältnis:
8:7
Eckenverhältnis:
4:7
Schiedsrichterin:
Bibiana Steinhaus (Langenhagen)   Note 4
mehrere Unsicherheiten bei der Bewertung von Zweikämpfen. Hätte Terodde und dem FC den Vorteil lassen müssen (44.), James' Foul an Pizarro (89.) war elfmeterreif. Nahm dem FC durch eine falsche Abseitsentscheidung eine große Torchance (54.).
Spieler des Spiels:
James
Feines Ausgleichstor, dann noch die Vorbereitung des 3:1: James war fleißig und äußerst produktiv, ein Schwungrad der Bayern-Offensive, an vielen Torszenen beteiligt.

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine