Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
FC Augsburg

FC Augsburg

1
:
3

Halbzeitstand
0:1
Bayern München

Bayern München


FC AUGSBURG
BAYERN MÜNCHEN
15.
30.
45.

60.
75.
90.










Polnischer Torjäger erzielt Saisontreffer 20 und 21

Lewandowski bringt die Bayern-Lust zurück

Der FC Bayern München ist in der Bundesliga zurück in der Spur: Acht Tage nach dem 0:0 in Leverkusen haben sich die Schützlinge von Trainer Pep Guardiola rehabilitiert und das bayerische Derby in Augsburg souverän mit 3:1 gewonnen. Der allgegenwärtige Lewandowski und Müller trafen für den Rekordmeister, Bobadillas Tor war nicht mehr als Ergebniskosmetik.

Auf zum Torschützen: Bayern-Angreifer Robert Lewandowski wird von den Kollegen gefeiert.
Auf zum Torschützen: Bayern-Angreifer Robert Lewandowski wird von den Kollegen gefeiert.
© Getty ImagesZoomansicht

FCA-Coach Markus Weinzierl stellte im Vergleich zur 1:2-Niederlage in Ingolstadt dreimal um. Max rückte nach Gehirnerschütterung für Stafylidis in die Anfangsformation, Trochowski ersetzte Esswein. Ji (Knieprobleme) stand nicht mal im Kader, was Winter-Neuzugang Gouweleeuw das Bundesliga-Debüt bescherte.

Bayern-Trainer Pep Guardiola nahm mit Blick auf das 3:0 in Bochum im DFB-Pokal zwei Veränderungen vor: Juan Bernat startete an Stelle von Badstuber (Sprunggelenksfraktur), Vidal durfte für Xabi Alonso (Gelb-Rot-Sperre) ran.

"Lewy" schlägt eiskalt zu

In den ersten zwölf Minuten tasteten sich beide Kontrahenten nur ab, das Geschehen spielte sich hauptsächlich zwischen den Strafräumen ab. Erst der beherzte Vorstoß von Max sorgte für den ersten kleinen Höhepunkt: Die Flanke des Ex-Karlsruhers fand in der Mitte Bobadilla, der aber Probleme bei der Verarbeitung hatte (13.). Zwei Zeigerumdrehungen später bekamen die Augsburger Hoffnungen aber einen gehörigen Dämpfer, weil sowohl Vorlagengeber Müller als auch Vollstrecker Lewandowski viel zu zaghaft angegangen wurden. Der Pole durfte sich im Strafraum seelenruhig drehen und mit rechts vollstrecken - 1:0 (15.).

Augsburg schwimmt

Während die Hausherren durchaus geschockt wirkten, zog der Rekordmeister seinen Ballbesitz-Fußball auf. In der 22. Minute hätten diese Mühen beinahe wieder Früchte getragen, doch Lewandowskis Schlenzer aus der Distanz strich am Pfosten vorbei. Die beste Chance hatten die Gastgeber Mitte der ersten Hälfte, doch Hongs Kopfball fehlte die nötige Präzision (25.). In der Folge tat die Guardiola-Elf nur noch das Nötigste, brauchte aber auch keinen Gang mehr nach oben zu schalten, um das Ergebnis zu verwalten.

Weil auch die dreifache Chance für Lewandowski, Müller und Vidal verpuffte und Costas Freistoß eine sichere Beute für Hitz war, ging es mit einem souveränen 1:0 in die Pause.

Der zweite Durchgang begann, wie der erste geendet hatte: mit Münchner Dominanz. Das erste Highlight gehörte dabei Robben, der in typischer Manier einen Linksschuss aus der Distanz Richtung Hitz brachte - doch knapp drüber zielte (47.). Sekunden darauf blieb der Schweizer Schlussmann auch gegen Costa Sieger. Schlechter erwischte es seinen südamerikanischen Landsmann Vidal, der wegen einer dicken Beule wenig später vom Platz musste (Rafinha kam dafür).

Müller macht endgültig den Deckel drauf

Feierten gemeinsam ihre drei Treffer: Thomas Müller und Robert Lewandowski (#9).
Feierten gemeinsam ihre drei Treffer: Thomas Müller und Robert Lewandowski (#9).
© Getty Images

In einer Phase, in der die Augsburger wieder mehr fürs Spiel machten, sorgte Lewandowski für die Vorentscheidung. Ein perfektes Zuspiel von Thiago eröffnete dem Polen alle Optionen, der sich frei vor Hitz nicht zweimal bitten ließ (62.). Und die Münchner Lust hatte noch kein Ende: Rafinha und der doppelte Robben verlangte Hitz noch einmal alles ab (64., 70. und 76.). Die nächste Chance ließ sich der deutsche Serienmeister nicht nehmen: Costa legte überlegt auf Müller ab, der ungehindert einschieben durfte - 3:0 (78.).

In den letzten zehn Minuten hatten die Bayern dann ein Einsehen mit den Augsburgern - und ließen sogar noch den Ehrentreffer zu. Joker Esswein bediente Bobadilla, der aus der Drehung nur noch Ergebniskosmetik betreiben konnte (86.). Beim verdienten 3:1 blieb es am Ende, gleich wenn das Resultat durchaus höher hätte ausfallen können.

Die siegreichen Bayern empfangen am Samstag um 15.30 Uhr Darmstadt. Augsburg ist bereits am Donnerstag (21.05 Uhr) gegen Jürgen Klopps FC Liverpool in der Europa League gefordert, in der Bundesliga geht es dann am Sonntag (17.30 Uhr) gegen Hannover weiter.

1. Bundesliga, 2015/16, 21. Spieltag
FC Augsburg - Bayern München 1:3
FC Augsburg - Bayern München 1:3
Skeptisch?

FCA-Coach Markus Weinzierl vor dem Spiel.
© Getty Images

vorheriges Bild nächstes Bild
 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

FC Augsburg
Aufstellung:
Hitz (2,5) - 
Verhaegh (4,5)    
Hong (5)    
Klavan (4) , 
Max (4) - 
Kohr (4,5) , 
Gouweleeuw (4,5) - 
Koo (5)    
Trochowski (5)    
Caiuby (5) - 
Bobadilla (4)    

Einwechslungen:
55. Moravek (5) für Trochowski
55. Esswein (4) für Koo
71. Janker für Hong

Trainer:
Weinzierl
Bayern München
Aufstellung:
Neuer (2,5) - 
Lahm (2,5)        
Kimmich (3) , 
Alaba (3) , 
Juan Bernat (3) - 
Vidal (2,5)    
T. Müller (1,5)        
Thiago (2) - 
Robben (2,5) , 
Douglas Costa (2,5)    
Lewandowski (1)        

Einwechslungen:
57. Rafinha (3) für Vidal
82. Coman für Douglas Costa
82. Rode für Lahm

Trainer:
Guardiola

Tore & Karten

 
Torschützen
0:1
Lewandowski (15., Rechtsschuss, T. Müller)
0:2
Lewandowski (62., Rechtsschuss, Thiago)
0:3
T. Müller (78., Rechtsschuss, Douglas Costa)
1:3
Bobadilla (86., Linksschuss, Esswein)
Gelbe Karten
Augsburg:
-
Bayern:
T. Müller
(2. Gelbe Karte)

Spieldaten

FC Augsburg       Bayern München
Tore 1 : 3 Tore
 
Torschüsse 6 : 24 Torschüsse
 
gespielte Pässe 330 : 768 gespielte Pässe
 
angekommene Pässe 255 : 688 angekommene Pässe
 
Fehlpässe 75 : 80 Fehlpässe
 
Passquote 77% : 90% Passquote
 
Ballbesitz 31% : 69% Ballbesitz
 
Zweikampfquote 45% : 55% Zweikampfquote
 
Foul/Hand gespielt 11 : 9 Foul/Hand gespielt
 
Gefoult worden 8 : 11 Gefoult worden
 
Abseits 1 : 0 Abseits
 
Ecken 2 : 5 Ecken
 

Spielinfo

Anstoß:
14.02.2016 17:30 Uhr
Stadion:
WWK-Arena, Augsburg
Zuschauer:
30660 (ausverkauft)
Spielnote:  2
technisch und spielerisch eine starke Vorstellung der Bayern, denen ein schwacher Gegner Fußballkunst erlaubte.
Chancenverhältnis:
2:9
Eckenverhältnis:
2:5
Schiedsrichter:
Florian Meyer (Burgdorf)   Note 2,5
eine ordentliche Leistung in einem fairen Spiel, allerdings hätte Vidal wegen taktischen Fouls eine Gelbe Karte sehen müssen (51.).
Spieler des Spiels:
Robert Lewandowski
Seine Drehung vor dem 1:0 - herausragend. Sein Abschluss vor dem 2:0 - kaltschnäuzig: Wieder einmal bewies Robert Lewandowski seine Extraklasse.

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun