Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
1. FC Köln

1. FC Köln

0
:
0

Halbzeitstand
0:0
Hamburger SV

Hamburger SV


1. FC KÖLN
HAMBURGER SV
15.
30.
45.






60.
75.
90.








       
1. FC Köln
0
:
0

Hamburger SV
17:19

... und jetzt ist Schluss. Der 1. FC Köln und der Hamburger SV trennen sich leistungsgerecht mit 0:0. Die Rothosen waren vor der Pause dominant, danach legte der Aufsteiger den Respekt ab. Klare Chancen waren aber auf beiden Seiten Mangelware. So haben beide Teams vor allem offensiv noch Luft nach oben.


 
Schlusspfiff

 
17:18
90.+2

Es laufen die letzten Sekunden...


 
17:17
90.+1

90 Minuten sind um, zwei weitere werden noch draufgepackt.


 
17:16
90.

... und bringt den Ball vor das Tor. Ujah steigt hoch und wuchtet die "Torfabrik" aus der Gefahrenzone.


 
17:15
89.

Noch einmal Eckstoß für die Gäste. Der Kapitän steht an der Fahne...


 
17:13
87.

Djourou setzt sich durch und nickt links daneben.


 
17:13
87.

Arslan zieht nach diesem aus der Distanz ab, auch er wird geblockt. Wieder Ecke, wieder van der Vaart.


 
17:12
86.

Van der Vaart taucht zum Flugkopfball ab, Maroh lenkt den Versuch ins Toraus. Eckball für die Gäste.


 
17:11
85.

Das Spiel plätschert dem Ende entgegen. Momentan scheinen beide Seiten mit dem Punkt zufrieden und scheuen das große Risiko.


 
17:07
81.

Hector geht im gegenerischen Strafraum in den Offensivzweikampf, kann sich aber nicht entscheidend durchsetzen. So klärt die HSV-Defensive.


 
17:06
79.
Spielerwechsel: Olkowski für Risse (1. FC Köln)

Bringt Olkowski den Schwung zurück in die Partie? Noch sind zehn Minuten Zeit, um das Spiel zu entscheiden.


BALLKONTAKTE
38
PASSQUOTE
54%
LAUFLEISTUNG
9,60km


 
17:06
79.
Gelbe Karte: van der Vaart (Hamburger SV)

BALLKONTAKTE
61
PASSQUOTE
64%
LAUFLEISTUNG
12,79km


 
17:05
79.
Gelbe Karte: Risse (1. FC Köln)

BALLKONTAKTE
38
PASSQUOTE
54%
LAUFLEISTUNG
9,60km


 
17:05
78.

Hector wird von Matuschyk fein in Szene gesetzt, ehe Djourou Ball und Gegenspieler im Strafraum abräumt.


 
17:03
77.

Geht doch: Risse feuert aus spitzem Winkel hart auf den Kasten von Adler, der mit Problemen zur Ecke lenkt.


 
17:02
76.

Die Partie ist mittlerweile wieder nievauärmer geworden. Abschlüsse gibt es kaum noch zu verzeichnen, und wenn dann sind es meist Distanzschüsse.


 
16:58
72.
Gelbe Karte: Djourou (Hamburger SV)

Ujah kontrolliert den Ball und will ihn weiterleiten, doch Djourou lässt ihn nicht und unterbindet den Kölner Angriff.


BALLKONTAKTE
85
PASSQUOTE
91%
LAUFLEISTUNG
9,65km


 
16:54
68.

Jansen hat alle Zeit der Welt zum Flanken, findet aber dennoch keinen Mitspieler.


 
16:52
66.

Bei einer Halfar-Ecke wird Adler von Matuschyk im Fünfmeterraum behindert. Schiedsrichter Stark pfeift Offensivfoul.


 
16:51
64.

Halfar hat den Ball auf seinem starken Linken, zielt von der Sechzehnerkante aber links daneben.


 
16:49
63.

Risse nimmt sich den Freistoß und hämmert ihn in die Mauer. Den Nachschuss schnappt sich Adler.


 
16:49
62.
Spielerwechsel: Vogt für Osako (1. FC Köln)

Bundeskiga-Debütant Osako macht Platz für Neuzugang Vogt.


BALLKONTAKTE
20
PASSQUOTE
64%
LAUFLEISTUNG
8,42km


 
16:48
62.

Vielleicht jetzt: Behrami verursacht in bester Position einen Freistoß.


 
16:47
61.

Nach einer Stunde ist die Partie deutlich ausgeglichener als noch vor dem Seitenwechsel. Allein die Tore fehlen noch.


 
16:43
57.

Wieder beschwört van der Vaart per Freistoß Gefahr herauf, doch Ilicevic ist zu überrascht und verstolpert das Spielgerät.


 
16:42
56.
Gelbe Karte: M. Lehmann (1. FC Köln)

Lehmann sieht die erste Verwarnung der Partie nach einem Foul an Badelj.


BALLKONTAKTE
64
PASSQUOTE
79%
LAUFLEISTUNG
11,62km


 
16:40
54.

Risse enteilt Westermann und will dann Ujah bedienen. Sein Schuss wird geblockt und prallt zu Osako, der sofort rechts vorbeizimmert.


 
16:40
54.

Spektakulär wirft sich Wimmer in einen Flankenball, um in höchster Not zu klären. Die Partie hat an Fahrt aufgenommen.


 
16:37
51.

Es scheint so: Halfar sucht und findet Ujah, der komplett blank vor Adler auftaucht, seinen Kopfball aber viel zu mittig platziert. Die beste Kölner Möglichkeit bisher.


 
16:37
51.

Der Bundesliga-Dino startet mit zwei großen Möglichkeiten in die zweite Hälfte. Wird die Partie nun ansehnlicher?


 
16:35
49.

Völlig unbehelligt taucht Ilicevic von Horn auf, schließt aber nicht ab, sondern wählt die Abspieloption. Das geht schief. Auch hier war so viel mehr drin.


 
16:34
48.

Große Möglichkeit für Ilicevic: Van der Vaart schnibbelt einen Flankenball in die Mitte, der Kroate kommt angerauscht und köpft Horn das Leder in die Arme. Da war mehr drin.


 
16:34
47.

Unverändert scheinen auch die Kräfteverhältnisse. Köln zeigt nach wie vor viel Respekt, Hamburg wirkt gedanklich frisch und ist feldüberlegen.


 
16:32
46.

Der zweite Durchgang läuft. Beide Teams spielen unverändert weiter.


 
Anpfiff 2. Halbzeit

 
16:15

Pünktlich ohne Nachspielzeit geht es in die Pause. Der HSV ist in einer niveauarmen Partie die bessere Mannschaft, eine richtig gute Chance gab es bisher aber weder hüben noch drüben. So ist im zweiten Durchgang noch viel Luft nach oben.


 
Abpfiff 1. Halbzeit

 
16:14
45.

Die Norddeutschen belagern den Kölner Strafraum, kommen aber nicht entscheidend hinein. Am Ende kommt Lasogga einigermaßen gut positioniert zum Abschluss, trifft den Ball aber nicht richtig.


 
16:12
43.

Gleich geht's in die Pause. Kann hier noch jemand ein Ausrufezeichen setzen?


 
16:08
39.

Es bleibt dabei: Ein fußballerischer Leckerbissen sieht anders aus. Das liegt vor allem am FC, der offensiv kaum stattfindet.


 
16:04
35.

Wieder ist es der bewegliche van der Vaart, der einen Offensiv-Akzent setzt. Sein Aufsetzer streicht knapp rechts am Kasten vorbei.


 
16:03
34.

Momentan passt sich das Spiel dem Wetter an. Viel Kampf verdängt das Spielerische.


 
16:01
32.

Badelj fackelt aus der Distanz nicht lange, trifft aber den Ball nicht richtig und schießt links daneben.


 
15:59
30.

Brecko wird nicht angegangen und schießt aus der zweiten Reihe klar drüber.


 
15:57
28.

Diesesmal kommt Horn bei van der Vaarts Hereingabe entschlossen aus dem Kasten und boxt die Kugel weit weg.


 
15:55
26.

Der FC läuft bisher viel hinterher. Von spielerischen Glanzpunkten sind die Geißböcke noch weit entfernt.


 
15:53
24.

Mittlerweile hat heftiger Regen im Rhein-Energie-Stadion eingesetzt.


 
15:52
23.

Mit viel Schnitt zieht van der Vaart den fälligen Freistoß in den Strafraum. Westermann taucht unter dem Ball durch und irritiert Horn, so dass dieser Probleme mit der Ballkontrolle hat.


 
15:51
22.

Lehmann legt Badelj an der Außenlinie und kommt ohne Verwarnung davon.


 
15:50
21.

Lasogga kann sich im Zentrum zwar gegen zwei Gegenspieler durchsetzen, sein Abschluss leidet dann aber an Kraftlosigkeit. Kein Problem für Horn.


 
15:48
19.

Maroh beweist Stehvermögen, indem er den Kopftreffer von Badelj ohne erkennbare Regung wegsteckt.


 
15:46
17.

Der Ball prallt aus der Gefahrenzone heraus Halfar vor die Füße, der mit viel Mut aus 20 Metern wuchtig abzieht. Knapp drüber.


 
15:46
16.

Aus ähnlicher Position feuert nun Matuschyk auf den Kasten, Adler lenkt das Geschoss ins Toraus. Ecke.


 
15:44
15.

Aus knapp 30 Metern fasst sich van der Vaart ein Herz und zimmert einfach mal drauf. Sein Schuss rauscht gut zwei Meter rechts vorbei.


 
15:44
15.

Hamburg hat momentan die größeren Spielanteile. Köln wartet in der eigenen Hälfte und verteidigt konzentriert gegen den Ball.


 
15:42
13.

Auf der linken Seite wird Hector freigespielt, doch der Linksverteidiger kommt mit seiner Hereingabe nicht an Djourou vorbei.


 
15:40
11.

Wieder der HSV im Vorwärtsgang: Van der Vaart spielt den Doppelpass mit Arslan, der an der Strafraumkante ungestört abziehen darf. Horn taucht ab und hat das Leder im Nachfassen sicher.


 
15:39
10.

Erster Torschuss der Gäste: Van der Vaart versucht es aus der Distanz mit der Innenseite, Horn lenkt die Kugels ins Toraus.


 
15:38
9.

Brecko steht falsch und lässt van der Vaart zu viel Raum zum Flanken. Horn kommt aus seinem Tor und fängt das Leder sicher.


 
15:36
7.

Auf der anderen Seite klärt Ujah im eigenen Sechzehner nach einem Freistoß von van der Vaart.


 
15:35
6.

Brecko angelt sich soeben noch einen Steilpass und flnkt sofort ins Zentrum. Adler kommt mit den Fingerspitzen gerade noch an den Ball und verhindert so, dass der lauernde Ujah einnicken kann.


 
15:35
6.

Aus dem linken Halbfeld hebt Halfar das Spielgerät in die Mitte, wo Westermann rigoros klärt.


 
15:34
5.

Lehmann hat einen Geistesblitz und will Osako in Szene setzen. Doch der Pass in die Tiefe wird vorher abgefangen.


 
15:33
4.

Noch wird deutlich mehr quer- als steilgespielt. Köln hat leichte optische Vorteile, aber zwingend ist das bisher noch nicht.


 
15:31
2.

Die Partie beginnt verhalten. Beide Teams setzen auf viele Kontakte, um Sicherheit in das eigene Spiel zu bringen.


 
15:30
1.

Los geht's! Der 1. FC Köln ist zurück in der Bundesliga, der HSV war nie weg. Und der Ball rollt.


 
Anpfiff 1. Halbzeit

 
15:27

Die Spieler klatschen sich ab, gleich wird die Partie freigegeben.


 
15:22

Der FC hatte in der abgelaufenen Saison mit 20 Gegentreffern die mit Abstand beste Defensive der 2. Bundesliga. Der HSV hat fast viermal so viele Tore kassiert, 75 an der Zahl.


 
15:21

In wenigen Minuten ertönt erstmals nach zwei Jahren wieder in der ersten Bundesliga die Hymne des 1. FC Köln. Die Stimmung im Stadion ist definitiv erstligareif.


 
15:20

Schiedsrichter der Partie ist der extrem erfahrene Wolfgang Stark.


 
15:09

Beide Mannschaften gestalteten ihre Generalproben im DFB-Pokal erfolgreich. Während sich der 1. FC Köln bei den FT Braunschweig keine Blöße gab (4:0), hatte der HSV in Cottbus mehr Mühe (4:1 i. E.).


 
15:08

Bei den Kölnern gab es in der Vorbereitung ein Hauen und Stechen um die Positionen im defensiven Mittelfeld. FC-Coach Peter Stöger über die Entscheidung, auf Matuschyk zu setzen: "Adam war in der Endphase der letzten Saison ein ganz, ganz wichtiger Baustein. Er hat eine gute Vorbereitung gespielt."


 
15:04

Auf der Gegenseite steht beim Fast-Absteiger aus Hamburg ebenfalls nur ein Neuer in der Startelf. Behrami darf sich im defensiven Mittelfeld versuchen. Ostrzolek war als Startelf-Kandidat gehandelt worden, nimmt aber zunächst nur auf der Bank Platz.


 
14:59

Aufstiegstrainer Peter Stöger vertraut heute fast ausschließlich der Erfolgsformation der vergangenen Saison. Osako ist der einzige Neuzugang in der Startelf. Kalas, Mavraj, Olkowski, Vogt und Zoller sitzen auf der Bank.


 
14:56

Nach zwei Jahren Absenz ist die Vorfreude in der Domstadt auf die Beletage des deutschen Fußballs sehr groß. Das Stadion in Müngersdorf ist pickepackevoll und mit 50.000 Zuschauern ausverkauft.


 
14:45

In Spiel eins nach dem Wiederaufstieg feiert der FC heute sein Heimdebüt in die Saison 2014/15 gegen den Bundesliga-Dino HSV.


OPTA
Quelle Statistiken:
26.05.16
 
1 / 6

17:06, Rhein-Energie-Stadion
Spielerwechsel (79. Min)
Olkowski
für Risse
1. FC Köln
TABELLE
Pl. Verein Sp. Diff. Pkt.
1   1 2 3
  1 2 3
3   1 1 3
  1 1 3
5   1 1 3
6   1 0 1
  1 0 1
  1 0 1
  1 0 1
10   1 0 1
  1 0 1
12   1 0 1
  1 0 1
14   1 -1 0
  1 -1 0
16   1 -1 0
17   1 -2 0
  1 -2 0
MANNSCHAFTSDATEN
1. FC Köln
Aufstellung:
Horn (3) - 
Brecko (3,5)    
Maroh (3) , 
Wimmer (2,5) , 
Hector (3,5) - 
Matuschyk (3) , 
M. Lehmann (3,5)    
Risse (3)        
Osako (4,5)    
D. Halfar (3,5) - 
Ujah (2,5)

Einwechslungen:
62. Vogt für Osako
79. Olkowski für Risse
Trainer:
Hamburger SV
Aufstellung:
Adler (3) - 
Diekmeier (3,5) , 
Djourou (3)    
Westermann (3) , 
Jansen (3) - 
Behrami (2,5) - 
Badelj (3) - 
Arslan (3,5) , 
Ilicevic (3,5) - 
van der Vaart (3)        
Lasogga (3,5)

Trainer:
SPIELINFO
Anstoß:
23.08.2014 15:30 Uhr
Stadion:
Rhein-Energie-Stadion, Köln
Zuschauer:
50000 (ausverkauft)
Spielnote:  3,5
intensive Partie zwischen den Strafräumen, allerdings mit zu wenigen Torraumszenen.
Chancenverhältnis:
4:3
Eckenverhältnis:
3:6
Schiedsrichter:
 Wolfgang Stark (Ergolding)   Note 2,5
ohne nennenswerte Probleme in einer fairen Partie.

Spieler des Spiels:
 Anthony Ujah
Im Angriff vorne als Einzelkämpfer unterwegs, ackerte Anthony Ujah unermüdlich. Half hinten aus, köpfte viele Ecken und Freistöße des HSV weg.