Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Arminia Bielefeld

Arminia Bielefeld

2
:
2

Halbzeitstand
1:0
Hannover 96

Hannover 96


ARMINIA BIELEFELD
HANNOVER 96
15.
30.
45.


60.
75.
90.









Robert Enke verletzt ausgewechselt

Bielefeld steigt ab

Nach einer furiosen Anfangsphase schien Arminia Bielefeld klar im Vorteil gegenüber stark verletzungsgeplagten Gästen aus Hannover. Doch wieder einmal eine mangelhafte Chancenverwertung und ein eiskalt konternder Kontrahent von der Leine besiegelten den insgesamt siebten Abstieg der Ostwestfalen aus der Fußball-Bundesliga. Wichniareks Ausgleichstreffer zum Endstand von 2:2 kam viel zu spät, in der Endabrechnung belegt die Arminia den letzten Tabellenplatz.

Arminias vermeintlicher Retter, Jörg Berger, und sein Linksverteidiger Schuler.
Am Ende ratlos: Arminias vermeintlicher Retter, Jörg Berger, und sein Linksverteidiger Schuler.
© picture-allianceZoomansicht

Bielefeld trat unter dem neuen Coach Jörg Berger im Vergleich zum bitteren 0:6 in Dortmund auf einer Position verändert auf. Für Lamey startete Kucera. Bei den verletzungsgeplagten Hannoveranern fielen derweil vor dem Saisonfinale auch noch Fahrenhorst (Risswunde am Knie), Balitsch (10. Gelbe) und Tarnat (Fuß) aus. Nach dem ernüchternden 0:5 gegen Wolfsburg brachte Trainer Dieter Hecking in Vinicius, Christian und Bastian Schulz drei neue Spieler.

Die Partie begann für die Arminia wie nach Wunsch. Mit dem ersten Angriff holte Wichniarek einen Freistoß heraus, in dessen Folge Eggimann mit einer missglückten Rettungsaktion am machtlosen Enke vorbei ins eigene Tor traf (2.). Von der frühen Führung beflügelt, bestimmten die Ostwestfalen die Anfangsphase in der Schüco-Arena, spielten aber einige vielversprechende Kontersituationen nicht richtig aus, auch Wichniarek fehlte es mit einem Schuss an Zielwasser (10.).

Die Hannoveraner schwammen sich nach und nach frei und eroberten sich ein deutliches Plus an Ballbesitz - auch das die Arminia sich immer weiter zurückzog und auf einen Konter spekulierte. Ein erster Warnschuss von Bruggink verstrich folgenlos (19.), eine Krzynowek-Ecke war da deutlich gefährlicher. Munteanu kratzte einen Kopfball von der Torlinie und verhinderte so den Ausgleich.

Das Spielniveau nahm derweil immer weiter ab, Hannover diktierte nun weitgehend das Geschehen, zeigte sich aber vor dem Tor der Gastgeber meist harmlos. Zudem verschuldete Unglücksrabe Eggimann auch noch den Ausfall seines Keepers Enke. Der Schweizer traf seinen am Boden liegenden Schlussmann mit dem Fuß am Kopf - Enke machte mit einer 15 Zentimeter langen Risswunde unfreiwillig Platz für Stellvertreter Fromlowitz (36.).

Nationaltorwart Robert Enke.
Musste verletzt früh runter: Nationaltorwart Robert Enke.
© picture-allianceZoomansicht

Den letzten Aufreger vor dem Seitenwechsel verantwortete "König Artur" Wichniarek. Mutterseelenalleine vor Fromlowitz verpasste er es, bei einem der seltenen geglückten Angriffsversuche der Ostwestfalen, den Ball aus knapp elf Metern in die Maschen zu bugsieren und scheiterte am U-21-Nationaltorwart.

Im zweiten Durchgang belauerten sich die Kontrahenten einige Minuten, ehe es auf dem Rasen wieder schwungvoll zuging. Hannover machte den Anfang, Pinto scheiterte mit einem sehenswerten Fernschuss an Eilhoff (52.). Bielefeld kam über Wichniarek (53.) und Schuler (54.) zu guten Szenen, dann ereilte die Ostwestfalen der große Schock! Stajner erreichte gedankenschneller als Mijatovic eine Vorlage von Vinicius und köpfte an Eilhoff vorbei den Ausgleich.

Fotostrecke zu Arminia Bielefeld
Der Weg in Liga zwei
Wichniarek trifft zum 2:2 gegen Bremen
Treffsicherer Start

Bielefelds Saison begann ordentlich: Im Heimspiel gegen Werder Bremen gab es ein 2:2, beide Treffer erzielte Torjäger Artur Wichniarek. Es sollten die ersten beiden von letztlich 13 Saisontoren sein.
© picture-alliance

vorheriges Bild nächstes Bild

Es wurde nun dramatisch. Arminia setzte alles auf die Offensive, wollte mit aller Macht das dringend notwenige Siegtor herbeizwingen. Doch Hannovers Abwehr hielt stand, und auch Fromlowitz zeigte sich von seiner guten Seite. Im erneuten Eins-gegen-Eins mit Wichniarek behielt er wiederum die Oberhand (66.).

Bielefelds wieder einmal mangelnde Chancenverwertung sollte sich auch diesmal rächen: Pinto schloss einen Entlastungsangriff der "Roten" präzise ab und besiegelte den nun insgesamt siebten Abstieg der Arminia aus der Bundesliga (84.). Dass Wichniarek kurz vor dem Ende doch noch zum 2:2 traf (90.), sorgte nur noch für ein paar Sekunden der Hoffnung, die aber folgenlos verstrichen.

 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Arminia Bielefeld
Aufstellung:
Eilhoff (4) - 
Kucera (4) , 
Mijatovic (3) , 
N. Herzig (4,5)    
Schuler (4,5) - 
Kauf (3)        
Kirch (4) , 
Tesche (4,5)    
V. Munteanu (4,5) - 
C. Katongo (4,5) , 
Wichniarek (4,5)    

Einwechslungen:
71. Kamper für Tesche
82. Janjic für Kauf

Trainer:
Berger
Hannover 96
Aufstellung:
Enke (3)    
Herrmann (4) , 
Eggimann (4,5) , 
Vinicius (3) , 
C. Schulz (4,5)    
B. Schulz (4) - 
da Silva Pinto (3)    
Krzynowek (4,5) - 
Bruggink (4,5) - 
Stajner (3)    
Forssell (5)    

Einwechslungen:
36. Fromlowitz (1,5) für Enke
56. Hanke (3,5) für C. Schulz
71. Schlaudraff für Forssell

Trainer:
Hecking

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Eggimann (2., Eigentor, Linksschuss, Kirch)
1:1
Stajner (57., Kopfball, Vinicius)
1:2
da Silva Pinto (84., Linksschuss, Schlaudraff)
2:2
Wichniarek (90., Rechtsschuss, Janjic)
Gelbe Karten
Bielefeld:
Kauf
(8. Gelbe Karte)
,
N. Herzig
(8.)
Hannover:
-

Spielinfo

Anstoß:
23.05.2009 15:30 Uhr
Stadion:
Schüco-Arena, Bielefeld
Zuschauer:
27300 (ausverkauft)
Spielnote:  4
eine Partie, die kaum von der spielerischen Klasse, aber dafür umso mehr von ihrer Dramatik und der Vielzahl an Torchancen lebte.
Chancenverhältnis:
6:7
Eckenverhältnis:
10:7
Schiedsrichter:
Michael Kempter (Sauldorf)   Note 2
ohne gravierende Fehler in einer leicht zu leitenden Partie.
Spieler des Spiels:
Florian Fromlowitz
Gewann dreimal mit glänzenden Paraden das Duell mit Bielefelds Angreifer Wichniarek und rettete somit den Punktgewinn.

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine