Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
Borussia Dortmund

Borussia Dortmund

0
:
0

Halbzeitstand
0:0
Alemannia Aachen

Alemannia Aachen


BORUSSIA DORTMUND
ALEMANNIA AACHEN
15.
30.
45.

60.
75.
90.







Fiel vergibt die Riesenchance für die Gäste - Viertes Remis für den BVB

Nicht stark im schwarz-gelben Derby

Aachen erkämpft sich einen Punkt in Dortmund, da der BVB nicht die spielerischen Mittel aufbrachte, um den Abwehrriegel der Gäste zu knacken oder am bärenstarken Keeper Nicht scheiterte. Mit etwas Glück hätte die Frontzeck-Truppe sogar als Sieger vom Platz gehen können. Für die Borussia ist es bereits das vierte Remis in Folge.

Sichone im Duell mit Smolarek
Schwarz-gelbes Luftduell: Sichone klärt vor Dortmunds Ebi Smolarek.
© dpaZoomansicht

Mit Müh' und Not holte Dortmund gegen Bielefeld (1:1) noch einen Zähler. Trotz der mäßigen Vorstellung verzichtete Trainer Bert van Marwijk auf personelle Konsequenzen und ließ dieselbe Elf nochmals auflaufen.

Aachens Trainer Michael Frontzeck verzichtete im Vergleich zum 2:4 gegen Stuttgart auf Schlaudraff, der aus disziplinarischen Gründen auf der Tribüne Platz nehmen musste. Zudem fehlten Pinto und Reghecampf in der Startelf. Stehle, Plaßhenrich und Fiel nahmen ihre Plätze ein.

In der Anfangsphase neutralisierten sich beide Teams weitgehend. Der Aufsteiger aus Aachen versteckte sich nicht und spielte im Signal Iduna Park munter mit. Die besseren Chancen erspielten sich dennoch die Gastgeber: Amedicks Kopfball nach einem Freistoß von Frei verfehlte sein Ziel nur knapp (6.), in der 19. Minute musste sich Keeper Nicht gehörig strecken, um einen 20-Meter-Schuss von Frei zur Ecke zu klären.

Der 11. Spieltag

Nach einer längeren Verletzungspause (22., Degen musste mit Oberschenkelzerrung raus, Keeper Nicht wurde nach einem Zusammenprall mit Dum am Kinn genäht) legte der BVB einen Gang zu und erarbeitete sich weitere Gelegenheiten. Die beste hatte der auffällige Frei. Nach einem zielgenauen Pass von Sahin stand der Schweizer allein vor dem Aachener Tor, scheiterte jedoch am aufmerksamen Schlussmann Nicht (35.).

BVB-Trainer Bert van Marwijk
Wohin geht sein Weg? BVB-Trainer Bert van Marwijk.
© dpa

Abgesehen von einer weiteren Verletzungspause, in der erneut Nicht nach einem Zusammenprall mit Smolarek behandelt werden musste, geschah nicht mehr viel bis zur Pause. Ein weiterer Distanzschuss von Frei (45., knapp neben das Tor) blieb erfolglos.

Auch nach Wiederanpfiff ergab sich dasselbe Bild: Dortmund suchte sein Heil in der Offensive, während sich die Gäste aus Aachen auf Abwehrarbeit beschränkten. Die Angriffe der Borussia waren jedoch wenig durchdacht und verpufften meist wirkungslos.

Durch die konzeptlosen Versuche der Gastgeber witterte Aachen seine Chance und gab die Zurückhaltung zunehmend auf. In der 71. Minute hätte die Frontzeck-Truppe sogar in Führung gehen müssen, Fiel haute aber allein vor dem Tor über den Ball: Eine Riesenchance, die der Spanier kläglich vergab.

Die Dortmunder bekamen nach dieser Großchance für die Gäste den Unmut der Zuschauer zu spüren. Immer wieder waren vereinzelte Pfiffe aus dem weiten Rund zu hören, eine Reaktion der Borussia blieb aber aus. Erst in den Schlussminuten erhöhte die Truppe von Bert van Maarwijk die Schlagzahl. In der 84. Minute scheiterte Valdez an Nicht, der sein Team mit einer klasse Fußabwehr vor dem Rückstand bewahrte. Direkt im Anschluss war Nicht bei einem Kopfball von Amedick nochmals zur Stelle. So blieb es bis zum Schlusspfiff bei der Punkteteilung.

Die Dortmunder müssen als nächstes zum Tabellenführer nach Bremen reisen. Die Alemannia erwartet am Tivoli den 1. FC Nürnberg.

07.11.06
 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Borussia Dortmund
Aufstellung:
Weidenfeller (3) - 
P. Degen    
Amedick (3) , 
Wörns (3) , 
Dede (4) - 
Kruska (5) - 
Tinga (5) , 
Kringe (4) - 
A. Frei (3)    
Smolarek (4,5)        

Einwechslungen:
22. Sahin (3,5) für P. Degen
73. Amoah für Smolarek

Trainer:
van Marwijk
Alemannia Aachen
Aufstellung:
Nicht (2) - 
Stehle (4)    
N. Herzig (3,5) , 
Sichone (4) , 
Leiwakabessy (4) - 
M. Lehmann (3)    
Plaßhenrich (3) - 
Fiel (5)    
Rösler (4) , 
Dum (4)    
Ebbers (4)

Einwechslungen:
62. Klitzpera für Stehle
83. Noll für M. Lehmann
83. da Silva Pinto für Dum

Trainer:
Frontzeck

Tore & Karten

 
Torschützen
keine
Gelbe Karten
Dortmund:
Smolarek
(3. Gelbe Karte)
,
A. Frei
(2.)
Aachen:
Fiel
(1. Gelbe Karte)

Spielinfo

Anstoß:
07.11.2006 20:00 Uhr
Stadion:
Signal-Iduna-Park, Dortmund
Zuschauer:
67500
Spielnote:  4,5
Chancenverhältnis:
4:1
Eckenverhältnis:
16:3
Schiedsrichter:
Wolfgang Stark (Ergolding)   Note 2,5
blieb auch in der hektischen Schlussphase bei seiner Linie, lediglich kleinere Schwächen bei der Vorteilsauslegung.
Spieler des Spiels:
Kristian Nicht
Gab die passende Antwort auf die jüngste Torhüter-Diskussion. Vereitelte die Großchancen von Frei, Valdez und Amedick.