Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Bayer 04 Leverkusen

Bayer 04 Leverkusen

2
:
5

Halbzeitstand
1:3
Bayern München

Bayern München


BAYER 04 LEVERKUSEN
BAYERN MÜNCHEN
15.
30.
45.





60.
75.
90.










2. Spieltag, Bayer Leverkusen - Bayern München 2:5 (1:3)

Makaay trifft drei Mal

Nach dem 4:1 in Frankfurt sah Leverkusens Trainer Klaus Augenthaler keine Veranlassung seine siegreiche Elf zu verändern. Bayern-Coach Felix Magath musste nach dem 3:0 gegen Gladbach auf den französischen Neuzugang Ismael (Gelb-Rote Karte) verzichten. Für ihn rückte Landsmann Lizarazu ins Team. Des Weiteren kam Karimi für Deisler in die Startelf.


Der 2. Spieltag im Überblick


Der Rekordmeister begann sehr selbstbewusst - bereits nach 25 Sekunden prüfte Ballack erstmals Keeper Butt. Und der Nationalspieler war es auch, der nach Zusammenspiel mit Salihamidzic auf der rechten Seite für die Führung der Gäste sorgte, als er fast vom rechten Strafraumeck mit links flach und trocken ins rechte untere (Torwart-)Eck traf (3.). Die Münchner wirkten von Beginn an energischer als die Bayer-Elf, die das Kombinationsspiel der Süddeutschen nicht entscheidend unterband. Quasi als Demonstration der eigenen Stärke suchte der Rekordmeister förmlich die Zweikämpfe. Leverkusen war beeindruckt, so beeindruckt, dass man dem Gegner den Ball anscheinend freiwillig zuspielte. So geschehen als Einleitung des zweiten Bayern-Tores: Schneider spielte einen Freistoß Mitte der gegnerischen Hälfte in den Fuß von Karimi. Der schickte sofort Makaay auf die Reise. Der Goalgetter ging auf und davon, trickste Roque Junior im Strafraum aus und schob aus zehn Metern ins rechte untere Eck ein (11.). Eine gute halbe Stunde zelebrierten die Gäste Fußball, die Hereinnahme des technisch überragenden Karimi, der zusammen mit Ballack die Aktionen lenkte, wirkte sich positiv auf die Kreativität des Bayernspiels aus. Erst eine Szene in der 27. Minute weckte dann die bis dorthin schlafmützige Augenthaler-Elf auf: Ramelows 16-Meter-Schuss klatschte von der Latte des Münchner Tores ins Feld zurück. Dies war der Startschuss zur stärksten Phase der Heimmannschaft, die wenig später zum Anschlusstreffer kam, als Schiedsrichter Dr. Merk einen Zweikampf von Lizarazu gegen Voronin als Foulspiel des Franzosen wertete und auf Strafstoß entschied. Berbatov verwandelte mit etwas Glück, Kahn war fast dran am Rechtsschuss des Bulgaren (32.). Bayern wackelte, aber nur kurz. Der Meister überstand eine brenzlige Situation wenig später, als Ramelow sich im Strafraum zu einem Querpass statt zu einem Schuss entschied. Fast im Gegenzug stellte Karimi dann den alten Zwei-Tore-Abstand wieder her: Makaay führte einen Freistoß in mittlerer Position auf Demichelis auf, der links nahe der Außenlinie und dem Tor zurück an den Fünfmeterraum köpfte. Dort stand der Iraner goldrichtig und schoss volley aus sechs Metern mit seinem ersten Bundesliga-Tor ein (35.). Nach der Pause schickte Felix Magath Ottl für Salihamidzic aufs Feld. Die Münchner agierten nun abwartend, was der Heimelf ein optisches Übergewicht bescherte. Die aber spielte ohne Esprit und mehr als eine Chance durch Berbatov, gegen dessen Flachschuss Nationalkeeper Kahn sein ganzes Können aufbieten musste, entsprang den Bemühungen von Bayer nicht (53.). Ganz anders die Süddeutschen, die in Person von Makaay ihre Tormöglichkeiten eiskalt nutzten: Der Ausnahmekönner verwandelte erst eine Flanke von Sagnol aus fünf Metern per Kopf (57.). Und wenig später bestrafte er einen Lapsus von Athirson, der nach Flanke des eingewechselten Zé Roberto am Ball vorbeischlug, mit trockenem Rechtsschuss aus der gleichen Distanz unter die Latte (60.). Für den Niederländer war dies im zweiten Spiel bereits Saisontreffer Nummer fünf! Die Partie war damit natürlich entschieden. Die Gäste hatten genügend Ausrufezeichen gesetzt und taten nicht mehr als notwendig, und auch Leverkusen hielt sich aus Angst vor weiteren Gegentoren merklich zurück. Auf beiden Seiten gab es zwar noch die eine oder andere Gelegenheit zur Resultatsverbesserung. Die gelang aber nur dem eingewechselten Babic auf Vorlage von Berbatov (82.).

Bayern München rächte sich mit einer Demontage der Leverkusener für die im letzten Jahr erlittene 1:4-Schlappe. Der Rekordmeister, der mit dem Sieg seinen 1.000 Auswärtspunkt einfuhr, war in allen Belangen überlegen und siegte auch in dieser Höhe verdient gegen eine Bayer-Elf, die den eigenen Ansprüchen freilich meilenweit hinterherhinkte.

 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Bayer 04 Leverkusen
Aufstellung:
Butt (5) - 
Castro (4,5) , 
Juan (5) , 
Roque Junior (5)    
Athirson (5) - 
B. Schneider (5)    
Ramelow (4,5)    
Freier (4,5)    
Krzynowek (4) - 
Berbatov (3)    

Einwechslungen:
65. Barnetta für Freier
74. Madouni für Roque Junior
76. Babic     für B. Schneider

Trainer:
Augenthaler
Bayern München
Aufstellung:
Kahn (2) - 
Sagnol (3) , 
Lucio (3) , 
Demichelis (2,5) , 
Lizarazu (3,5) - 
Hargreaves (2,5) - 
Salihamidzic (3,5)    
Karimi (1,5)        
Ballack (3)    
Makaay (1)            
R. Santa Cruz (4,5)    

Einwechslungen:
46. Ottl (4) für Salihamidzic
58. Zé Roberto (3) für Karimi
79. Deisler für R. Santa Cruz

Trainer:
Magath

Tore & Karten

 
Torschützen
0:1
Ballack (3., Linksschuss, Salihamidzic)
0:2
Makaay (11., Rechtsschuss, Karimi)
1:2
Berbatov (32., Foulelfmeter, Rechtsschuss, Voronin)
1:3
Karimi (35., Linksschuss, Demichelis)
1:4
Makaay (57., Kopfball, Sagnol)
1:5
Makaay (60., Rechtsschuss, Zé Roberto)
2:5
Babic (82., Linksschuss, Berbatov)
Gelbe Karten
Leverkusen:
Ramelow
(1. Gelbe Karte)
Bayern:
-

Spielinfo

Anstoß:
13.08.2005 15:30 Uhr
Stadion:
BayArena, Leverkusen
Zuschauer:
22500 (ausverkauft)
Spielnote:  2
Chancenverhältnis:
6:7
Eckenverhältnis:
8:1
Schiedsrichter:
Dr. Markus Merk (Otterbach)   Note 2
nicht oft gefordert in einer fairen Partie. Der Elfmeter war vertretbar.
Spieler des Spiels:
Roy Makaay
Dreimaliger Torschütze, zudem am dritten Treffer per Freistoß beteiligt. Ein ständiger Unruheherd und kluger Ballverteiler.

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine