Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Arminia Bielefeld

Arminia Bielefeld

1
:
2

Halbzeitstand
1:1
VfL Wolfsburg

VfL Wolfsburg


ARMINIA BIELEFELD
VFL WOLFSBURG
15.
30.
45.



60.
75.
90.









34. Spieltag, Arminia Bielefeld - VfL Wolfsburg 1:2 (1:1)

Wolfsburg sichert den UI-Cup

Bielefelds Trainer Frank Geideck musste im Vergleich zum 1:1 -Unentschieden in Rostock seinen Verteidiger Schuler, der wegen einer Oberschenkelverletzung ausfiel, ersetzen. Außerdem mussten Lense (verletzt) und Boakye (erkrankt) aus der Startformation Platz machen für Bogusz, Pinto und Vata.

Bei den Wolfsburgern konnte Trainer Erik Gerets erstmals in dieser Saison nicht auf seinen Stammkeeper Simon Jentzsch zurückgreifen, der sich einer Kniearthroskopie unterziehen musste. So stand bei den Gästen Torwart André Lenz in Bielefeld zwischen den Pfosten. Außerdem musste Franz gegenüber dem 2:2 -Remis gegen Leverkusen eine Gelb-Sperre absitzen und auch Sarpei stand nicht in der Startelf. Dafür kamen Hofland und Menseguez in die Elf.


Der 34. Spieltag im Überblick


Mit einer Schrecksekunde für die Gäste aus Niedersachsen begann die Partie. Owomoyela tauchte nach 60 Sekunden völlig frei vor Ersatztorwart André Lenz auf, der aber den frühen Rückstand verhindern konnte. Das erste Lebenszeichen in Form eines Torschusses für die Gerets-Elf setzte Rytter, der nach einem Einwurf frei zum Schuss kam, aber aus 20 Metern Distanz an Torhüter Mathias Hain scheiterte (8.).

Ansonsten tat sich in den Anfangsminuten in den Strafräumen nichts, weil sich beide Abwehrreihen schnell auf den Gegner eingestellt hatten. Erst nach einer halben Stunde kam Leben ins Spiel. Zunächst ein Konter für Bielefeld: Vata passte auf Pinto, der in der Mitte Dammeier bedienen wollte, aber der Pass des Rechtsaußen war zu schwach (34.). Kurz darauf Ecke für die Gastgeber, die für Verwirrung in der Abwehr sorgte. Der Ball sprang Fischer aufs Knie und Vata reagierte am schnellsten und staubte zur Führung ab (35.).

Kurz vor der Pause wusste sich dann Langkamp nicht mit fairen Mitteln gegen Petrov zu helfen und foulte den Stürmer im Strafraum. Schiedsrichter Lutz Michael Fröhlich entschied folgerichtig auf den Punkt. Der Gefoulte trat selbst an und verwandelte sicher zum 1:1-Halbzeitstand (41.).

Die erste Chance der zweiten Spielhälfte konnte Wolfsburg für sich verbuchen. Nach einer Ecke von Petrov schraubte sich Karhan zum Kopfball in die Höhe und setzte den Ball an die Latte (51.). Dann ein schöner Angriff, den Petrov über die linke Außenbahn einleitete. In der Mitte wartete Brdaric der mit einem Doppelpass mit Karhan die Gästeabwehr überlistete. Aus etwa 18 Metern kam der Nationalstürmer dann frei zum Schuss und schoss flach in die linke Ecke ein (56.). Die Führung war zu diesem Zeitpunkt völlig verdient, weil Bielefeld nach der Pause zunächst nicht ins Spiel fand.

Erst nach zwanzig Minuten meldete sich das Team zurück. Nach einer hohen Flanke in den Strafraum kam Borges zum Kopfball. Auf der Linie konnte aber Lenz in höchster Not klären (64.). In der Folge machte Bielefeld immer weiter auf, so dass sich für Wolfsburg zahlreiche Kontermöglichkeiten ergaben. Zunächst kam Brdaric über die linke Außenbahn und flankte quer übers Spielfeld zu Petrov, dessen Winkel war dann aber bereits zu spitz und er konnte nicht einnetzen (75.). Nur wenig später startete erneut Brdaric mit einem Tempogegenzug. Diesmal versuchte er es allein und setzte das Spielgerät nur knapp am linken Pfosten vorbei (80.). Kurz vor Schluss setzte sich einmal mehr Petrov über die linke Außenbahn durch, der den in der Mitte lauernden Makiadi bediente, der konnte die Chance aber nicht nutzen (88.).

Bielefeld hatte zwar kurz vor Abpfiff noch zwei Chancen auszugleichen, aber Kauf und Dalovic vergaben. Auf Grund der starken zweiten Hälfte verdiente sich Wolfsburg den Sieg und kann damit im UI-Cup spielen.

 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Arminia Bielefeld
Aufstellung:
M. Hain (3) - 
Owomoyela (4,5) , 
M. Langkamp (5) , 
Bogusz (4) - 
Kauf (4) , 
Dammeier (4)    
Pinto (4,5)    
Skela (4,5)    
Küntzel (5) - 
Vata (3,5)        

Einwechslungen:
62. Porcello für Skela
62. Djalovic für Pinto
80. Diego Leon für Dammeier

Trainer:
Geideck
VfL Wolfsburg
Aufstellung:
Lenz (3,5) - 
Rytter (4) , 
Thiam (4) , 
Hofland (3,5)    
Schnoor (4) - 
Karhan (3,5) - 
K. Fischer (4) - 
Menseguez (5)    
d'Alessandro (4)    
M. Petrov (2)    
Brdaric (3)        

Einwechslungen:
76. Makiadi für d'Alessandro
78. Hrgovic für Menseguez
90. Topic für Brdaric

Trainer:
Gerets

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Vata (35., Rechtsschuss)
1:1
M. Petrov (41., Foulelfmeter, Linksschuss, M. Petrov)
1:2
Brdaric (56., Rechtsschuss, Karhan)
Gelbe Karten
Bielefeld:
Vata
(7. Gelbe Karte)
Wolfsburg:
Hofland
(13. Gelbe Karte)

Spielinfo

Anstoß:
21.05.2005 15:30 Uhr
Stadion:
Schüco-Arena, Bielefeld
Zuschauer:
22112
Spielnote:  3,5
Chancenverhältnis:
5:8
Eckenverhältnis:
7:9
Schiedsrichter:
Lutz Michael Fröhlich (Berlin)   Note 4
mehrere kleine Fehler in einem leicht zu leitenden Spiel, hätte Thiam (53.) und Langkamp (58.) für Fouls mit Gelb verwarnen müssen.
Spieler des Spiels:
Martin Petrov
Der Bulgare nahm links den Freiraum dankend an, war nie in den Griff zu bekommen und an beiden Treffern beteiligt

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine