Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

Hansa Rostock

 - 

Borussia Dortmund

 
Hansa Rostock

0:2 (0:2)

Borussia Dortmund
Seite versenden

Hansa Rostock
Borussia Dortmund
1.
15.
30.
45.




46.
60.
75.
90.






4. Spieltag, Hansa Rostock - Borussia Dortmund 0:2 (0:2)

Spiel war schnell entschieden

- Anzeige -

Personal: Rostock gleich mit vier Veränderungen gegenüber dem 1:0 bei St.Pauli: Die Defensive wurde mit einem zusätzlichen Manndecker verstärkt: Hill, Schröder und Emara spielten zum ersten Mal in dieser Saison von Anfang an (Oswald und Benken mussten auf die Bank, Salou wurde dafür im Angriff geopfert). Baumgart ersetzte Maul auf der linken Seite. Dortmund gegenüber dem 4:0 gegen Wolfsburg mit zwei Änderungen: Für Kohler (Grippe) spielte Metzelder, Oliseh ersetzte Heinrich (Syndesmoseband-Anriss).


Das Spiel im Live-Ticker Der 4. Spieltag auf einen Blick


Taktik: Trainer Friedhelm Funkel agierte mit Beierle als einziger Spitze, die im Ballbesitz von den Außen Baumgart und Rydlewicz unterstützt werden sollte. Jakobsson spielte als Abfangjäger vor drei Manndeckern, die konsequent ihre Gegenspieler deckten. Hill gegen Amoroso, Schröder gegen Koller, Emara gegen Rosicky. Im Mittelfeld kümmerte sich Lantz meist um Oliseh, Hirsch um Ricken. Der BVB mit der gewohnten Taktik: Zwei Abwehrspieler (Wörns, Metzelder) wechselten sich bei der Bewachung Beierles ab. Oliseh und Reuter agierten hinter dem Offensivquartett um Ricken, Rosicky, Koller und Amaroso, die immer wieder ihre Seiten wechselten.

Analyse: Das Spiel war schnell entschieden. Nach Rosickys schöner Einzelleistung und Olisehs strammem Schuss führte Dortmund nach 13 Minuten bereits mit 2:0, hätte in der Folgezeit bei konzentrierterem Torabschluss sogar erhöhen können. Rostock konnte sich in der ersten Halbzeit kaum aus der eigenen Hälfte lösen. Emara hatte große Probleme mit der Bewachung Rosickys, zudem konnten sich Evanilson und Oliseh mit in das Angriffsspiel einbringen. Im zweiten Spielabschnitt änderte Rostocks Trainer Funkel sein Team: Für Baumgart kam Salou, der nun als zweite Spitze agierte. Lantz kümmerte sich nun um Rosicky, Emara rückte auf die linke Außenbahn. Jakobsson versuchte sich, mehr in das Offensivspiel einzubringen. Borussia schaltete einen Gang zurück, Hansa zwar optisch überlegen, aber ohne größere Torgefahr. Ohne in Probleme zu geraten, sicherte sich Dortmund den Sieg.

Fazit: Ungefährdeter und verdienter Erfolg des BVB, dem eine starke Startviertelstunde reichte.

Von Sebastian Karkos und Steffen Rohr

19.08.01
 
- Anzeige -

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Hansa Rostock
Aufstellung:
Schober (3) - 
Hill (3) , 
Emara (5) - 
Jakobsson (4) - 
Hirsch (4) - 
Rydlewicz (4,5)    
Lantz (3)    
Baumgart (5,5)    
Weißhaupt (4,5)    
Beierle (3,5)

Einwechslungen:
46. Salou (4,5) für Baumgart
70. di Salvo für Weißhaupt

Trainer:
Funkel
Borussia Dortmund
Aufstellung:
Lehmann (3) - 
Wörns (3) , 
Metzelder (3)    
Evanilson (2,5)    
S. Reuter (3) , 
Oliseh (2,5)    
Dede (4) - 
Ricken (3,5)        
Rosicky (2)    
Amoroso (4)    
Koller (4)

Einwechslungen:
64. Sörensen für Amoroso
74. Stevic für Ricken
81. Madouni     für Metzelder

Reservebank:
Laux (Tor)
,
Demel
,
Bobic

Trainer:
Sammer

Tore & Karten

 
Torschützen
0:1
Rosicky (4., Rechtsschuss, Lehmann)
0:2
Oliseh (13., Rechtsschuss)
Gelbe Karten
Rostock:
Rydlewicz
(3. Gelbe Karte)
,
Lantz
(1.)
Dortmund:
Evanilson
(1. Gelbe Karte)
,
Madouni
(1.)
,
Ricken
(2.)

Spielinfo

Anstoß:
18.08.2001 15:30 Uhr
Stadion:
Ostseestadion, Rostock
Zuschauer:
25900
Spielnote:  3,5
Chancenverhältnis:
4:7
Eckenverhältnis:
4:7
Schiedsrichter:
Hermann Albrecht (Kaufbeuren)   Note 3,5
kein gravierender Fehler, aber oft zu kleinlich und mit unterschiedlichem Strafmaß
Spieler des Spiels:
Tomas Rosicky
Dreh- und Angelpunkt des Dortmunder Spiels. Stellte die Rostocker besonders im ersten Spielabschnitt vor Probleme.
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -