Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

1. FC Kaiserslautern

 - 

Bayer 04 Leverkusen

 

2:4 (1:2)

Seite versenden

1. FC Kaiserslautern
Bayer 04 Leverkusen
1.
15.
30.
45.







46.
60.
75.
90.












29. Spieltag, 1. FC Kaiserslautern - Bayer Leverkusen 2:4 (1:2)

Blitzstart durch Kirsten

- Anzeige -

Personal: Kaiserslautern stellte auf drei Positionen um. Für Hristov (Gelbsperre), Riedl und Bjelica (beide auf der Bank) begannen Malz, Basler und Klose. Leverkusen wartete ebenfalls mit drei Änderungen auf: Zé Roberto und Bastürk (beide Gelbsperre) sowie Berbatov (Bank) wurden durch Kirsten, Brdaric und den zuletzt gesperrten Ballack ersetzt.


Das Spiel im Live-Ticker Der 29. Spieltag im Überblick


Taktik: Leverkusen überraschte mit drei Stürmern (Neuville, Kirsten, Brdaric). In der Zentrale teilten sich Ballack und Bernd Schneider die Offensivaufgaben, Ramelow sicherte ab. In der Vierer-Abwehr mit Lucio und Nowotny in der Innenverteidigung agierten Sebsecen (rechts) und Placente (links) vorgerückt. Kaiserslautern begann mit einer Dreier-Kette (Ramzy, Hengen, Knavs), stellte nach zehn Minuten um: Abwehrchef Hengen beorderte Strasser von der linken Außenbahn auf die Höhe von Knavs und Ramzy. Ratinho und Malz kümmerten sich im um die Leverkusener Strategen Ballack und Bernd Schneider. Nach der Ein-Stürmer-Variante bei Schalke 04 lief zu Hause Klose wieder neben Lokvenc auf.

Spielverlauf: Das schnelle Kirsten-Tor lähmte die Gastgeber. Kaiserslautern kam nicht in die Zweikämpfe. Leverkusens feine Techniker wurden beim Spielaufbau zu selten gestört. Dass der Tabellenführer dennoch ins Wanken geriet, hatte mit einer starken halben Stunde des 1. FCK zu tun, die durch den Glücksschuss von Ramzy unmittelbar vor der Pause eingeleitet wurde. Mit dem fälligen Foulelfmeter nach Georg Kochs missglückter Abwehraktion gegen Brdaric und Ballacks Strafstoßtreffer 13 Minuten vor Schluss brach Bayer 04 den Betzenberg-Bann endgültig.

Fazit: Auf Grund der spielerischen Überlegenheit Leverkusens sowie der kämpferischen Defizite bei Kaiserslautern, war der Sieg des Tabellenführers verdient.

Von Oliver Bitter und Michael Ebert

01.04.02
 
- Anzeige -

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

1. FC Kaiserslautern
Aufstellung:
G. Koch (4)    
Ramzy (3,5)    
Hengen (3)    
Knavs (3,5) - 
Strasser (5) - 
Ratinho (5)    
Malz (5) - 
Basler (4,5)    
Lincoln (5) - 
Klose (4)    
Lokvenc (4)        

Einwechslungen:
27. J. Pettersson (4) für Ratinho
74. Riedl für Basler

Trainer:
Brehme
Bayer 04 Leverkusen
Aufstellung:
Butt (3) - 
Lucio (2,5) , 
Nowotny (2,5) - 
Sebescen (3,5) , 
Placente (5)    
Ramelow (3) - 
Ballack (2)    
Neuville (3)        
Brdaric (3)        
Kirsten (3)        

Einwechslungen:
54. Zivkovic (3,5) für Kirsten
81. Berbatov     für Neuville
89. Kleine für Brdaric

Trainer:
Toppmöller

Tore & Karten

 
Torschützen
0:1
Kirsten (1., Rechtsschuss, B. Schneider)
0:2
Neuville (16., Rechtsschuss, B. Schneider)
1:2
Ramzy (45. + 1, Rechtsschuss, Malz)
2:2
Lokvenc (55., Kopfball, Knavs)
2:3
Ballack (77., Foulelfmeter, Rechtsschuss, Brdaric)
2:4
Berbatov (86., Rechtsschuss, Ballack)
Gelb-Rote Karten
K'lautern:
-
Leverkusen:
Placente
(89.)

Gelbe Karten
K'lautern:
Klose
(5. Gelbe Karte, gesperrt)
,
Lokvenc
(5., gesperrt)
,
Hengen
(5., gesperrt)
,
G. Koch
(3.)
Leverkusen:
Brdaric
(3. Gelbe Karte)

Spielinfo

Anstoß:
30.03.2002 15:30 Uhr
Stadion:
Fritz-Walter-Stadion, Kaiserslautern
Zuschauer:
39578
Spielnote:  1,5
Chancenverhältnis:
4:6
Eckenverhältnis:
9:3
Schiedsrichter:
Hellmut Krug (Gelsenkirchen)   Note 3,5
souveräner Gesamteindruck, der allerdings durch die Nicht-Bestrafung von Strassers Handspiel im Strafraum (57.) geschmälert wurde
Spieler des Spiels:
Michael Ballack
Setzte mit dem Foulelfmeter, der Vorarbeit zum 2:4 sowie der Einleitung des 0:2 die Glanzlichter eines großen Bayer-Auftritts.
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -