Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Energie Cottbus

Energie Cottbus

2
:
0

Halbzeitstand
2:0
VfL Bochum

VfL Bochum


ENERGIE COTTBUS
VFL BOCHUM
15.
30.
45.





60.
75.
90.










10. Spieltag, Energie Cottbus - VfL Bochum 2:0 (2:0)

Miriuta treibt Cottbus zum Sieg

Personal : Bei Energie kamen Reghecampf, Franklin und Miriuta, der seine Rot-Sperre abgebrummt hatte, für Scherbe, Latoundji und Helbig ins Team. Buckley für Mandreko war die einzige Veränderung bei Bochum.


Das Spiel im Live-Ticker Der 10. Spieltag im Überblick


Taktik : Cottbus bot vor Libero Sebök wieder drei etatmäßige Manndecker auf, von denen sich Matyus aber oft ins Mittelfeld vorschob, um Peschel in Empfang zu nehmen. Miriuta und Micevski agierten offensiv auf den halben Positionen. Sie wurden überwiegend von Dickhaut und Schindzielorz attackiert. Vor Bochums Libero Mamic kümmerte sich Meichelbeck um Labak und Milinovic um Franklin. Peschel und Buckley sollten über die Außenbahnen für Druck sorgen.

Spielverlauf : Die erste halbe Stunde gehörte den Bochumern, als sie kombinationssicher wirkten, den Ball laufen ließen. Doch es blieb bei optischen Vorteilen zwischen den beiden Strafräumen. Nach dem Cottbuser Führungstreffer durch Micevski zerfiel das Spiel der VfL zusehends. Die Abwehr wackelte gehörig. Vor allem Meichelbeck war gegen Labak völlig überfordert. Trainer Zumdick reagierte zur Pause. Ristau kam ins Spiel, übernahm Franklin, Milinovic rückte auf die andere Seite zu Labak, allerdings auch nur mit mäßigem Erfolg. Der stark beginnende Peschel tauchte völlig unter. Dickhaut und Weber, der keinen Stich gegen Beeck sah, hatten ihre Nerven nicht im Griff, rieben sich in unnötigen Diskussionen auf. Lediglich von Buckley ging noch Gefahr aus, doch er fand wenig Gegenliebe bei seinen Mitspielern. Auch das Aufrücken von Libero Mamic ins Mittelfeld brachte nichts ein. Das Spiel lief dagegen für die Cottbuser maßgeschneidert. Die Abwehr gab sich kaum eine Blöße. Mit dem Vorsprung und einer leidenschaftlichen Kulisse im Rücken kamen immer wieder die Konter über Matyus, Miriuta und Micevski. Doch Franklin, Reghecampf und Horvath mangelte es in besten Positionen an Übersicht für weitere Tore, zweimal wurde Labak förmlich übersehen. Gefahr drohte Energie nur noch bei einem Pfosten-Knaller von Bastürk (85.), aber Drincic wirkte beim Nachsetzen zu umständlich.

Fazit : Cottbus erkämpfte und erspielte sich einen verdienten Sieg gegen eine in den Zweikämpfen unterlegene Bochumer Elf.

Von Ralf Canal und Jürgen Nöldner

 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Energie Cottbus
Aufstellung:
Piplica (2,5) - 
Sebök (3) - 
Beeck (2,5)    
Hujdurovic (3,5) - 
Akrapovic (3) , 
Matyus (3,5) - 
Reghecampf (3,5) , 
Micevski (3)        
Miriuta (2)    
Labak (2,5)        
Franklin (4)    

Einwechslungen:
71. Helbig     für Franklin
75. Horvath für Labak
87. Vata für Micevski

Trainer:
Geyer
VfL Bochum
Aufstellung:
Mamic (4) - 
Milinovic (4,5) , 
Meichelbeck (5,5)    
Dickhaut (4,5)    
Peschel (5)    
Bastürk (4,5) , 
Buckley (3,5)    
M. Maric (4,5) , 
A. Weber (5)        

Einwechslungen:
46. Ristau (4,5) für Meichelbeck
67. Drincic     für A. Weber
67. Mandreko für Peschel

Trainer:
Zumdick

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Micevski (29., Kopfball, Labak)
2:0
Miriuta (43., Rechtsschuss, Labak)
Gelbe Karten
Cottbus:
Labak
(1. Gelbe Karte)
,
Helbig
(3.)
,
Beeck
(2.)
Bochum:
Buckley
(1. Gelbe Karte)
,
Dickhaut
(3.)
,
A. Weber
(3.)
,
Drincic
(1.)

- Anzeige -
Weise Weste
Bundesliga. Der Stand nach dem 7. Spieltag
Pl. Torhüter Sp. Weisse Westen
1.
Jarstein, Rune
Jarstein, Rune
Hertha BSC
6
3x
 
2.
Hradecky, Lukas
Hradecky, Lukas
Bayer 04 Leverkusen
5
2x
 
3.
Müller, Florian
Müller, Florian
1. FSV Mainz 05
6
2x
 
4.
Bredlow, Fabian
Bredlow, Fabian
1. FC Nürnberg
7
2x
 
Gulacsi, Peter
Gulacsi, Peter
RB Leipzig
7
2x
+ 5 weitere
Zur vollständigen "Weisse Weste" Rangliste Weise Weste

Spielinfo

Anstoß:
27.10.2000 20:15 Uhr
Stadion:
Stadion der Freundschaft, Cottbus
Zuschauer:
14835
Spielnote:  3
Chancenverhältnis:
9:5
Eckenverhältnis:
8:8
Schiedsrichter:
Hermann Albrecht (Kaufbeuren)   Note 2
war im kampfbetonten Spiel auf der Höhe der Aufgabe, hätte Labak allerdings auch die Gelb-Rote Karte zeigen können
Spieler des Spiels:
Vasile Miriuta
Spielübersicht, großes Laufpensum, kluge Pässe und perfekte Technik beim Tor waren die Trümpfe des Cottbuser Regisseurs.

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine