Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

Borussia Dortmund

 - 

Bayern München

 
Borussia Dortmund

0:1 (0:1)

Bayern München
Seite versenden

SPIELBERICHT

- Anzeige -

Personal: Beide Trainer nahmen je drei Änderungen vor. Udo Lattek baute Nijhuis, Möller und Barbarez (für Wörns, Baumann und Ricken) ein, Ottmar Hitzfeld brachte Lizarazu, Salihamidzic und Jancker für Scholl, Elber und Santa Cruz.

Taktik: Die Dortmunder, die mit nur einem echten Manndecker (Nijhuis) operierten und ihre Brasilianer Evanilson (rechts) sowie Dede (links) auf den Seiten abschirmen ließen, begegneten den Bayern mit einer Risiko-Strategie: Vor Stevic (zentral vor der Abwehr) bestand das Mittelfeld ausschließlich aus offensiv ausgerichteten Akteuren, von denen Barbarez über halblinks sein Spiel fast wie eine hängende Spitze anlegte. Reina kam rechts wie ein Außenstürmer auf Lizarazu zu. München bildete hinten wie erwartet eine Vierer-Abwehrkette, aus der Tarnat (gegenüber der Porto-Partie) ins linke Mittelfeld vorrückte. Zentral zerstörte Jeremies. Bei Dortmunder Ballbesitz wurde aus dem 4-3-3 der Bayern sofort ein 4-5-1, in dem sich Salihamidzic und Sergio zurückfallen ließen und wirkungsvoll in der Defensive mitarbeiteten. Mit dieser "Zwei-Linien-Abwehr" verengte München das Spielfeld und zwang den BVB zu Fehlern.

Spielverlauf: Der ständige Positionstausch von Salihamidzic und Sergio überforderte die in der Anfangsphase konfusen Dortmunder. Weil Evanilson seinen Deckungsauftrag häufig vernachlässigte und sich nach vorn orientierte, musste Stevic als Innenverteidiger (gegen Sergio) aushelfen. Bayern zeigte schnelle Umschaltaktionen aus einer kompakten Defensive, die die Borussen ganz selten in den Abschlussbereich kommen ließ. Das änderte sich in der zweiten Hälfte, als Dortmund die Außen konsequenter besetzte, mehr Ordnung im Spiel hatte, Druck und Gefahrenmomente (oft nach Standards) produzierte. Die Innenverteidigung der Gäste (mit dem zweikampfstarken Andersson) bekam nun mehr Arbeit. Spürbare Entlastung kam nicht; Münchens Mittelfeld rückte nicht mehr entschlossen genug nach. Erst in der Schlussphase funktionierte das Konterspiel wieder besser.

Fazit: Eine farbige, mit großem Aufwand geführte Partie, in der Dortmund an der eigenen Abschluss-Schwäche verzweifelte. Hasan Salihamidzic Torgefährlich, laufstark, einsatzfreudig. Offensiv überragend.

Von Thomas Hennecke und Karlheinz Wild

24.04.00
 
- Anzeige -

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Borussia Dortmund
Aufstellung:
Lehmann (5) - 
S. Reuter (3) - 
Nijhuis (2) - 
Evanilson (4)    
Dede (4) - 
Stevic (3,5)    
O. Addo (3,5)    
Möller (3)    
Barbarez (2) - 
Reina (4)    
Bobic (4,5)

Einwechslungen:
67. Ricken für Reina
84. Ikpeba für O. Addo

Trainer:
Lattek
Bayern München
Aufstellung:
Kahn (2) - 
Babbel (3) , 
P. Andersson (2,5) , 
T. Linke (3,5) , 
Lizarazu (3) - 
Fink (2,5)    
Jeremies (2,5)    
Tarnat (4)    
Salihamidzic (2)        
Jancker (4,5)    

Einwechslungen:
88. R. Santa Cruz für Jancker
90. Wiesinger für Salihamidzic

Trainer:
Hitzfeld

Tore & Karten

 
Torschützen
0:1
Salihamidzic (30., Rechtsschuss)
Gelbe Karten
Dortmund:
Stevic
(7. Gelbe Karte)
,
Evanilson
(4.)
,
Möller
(3.)
Bayern:
Jeremies
(9. Gelbe Karte)
,
Fink
(5., gesperrt)
,
Tarnat
(4.)

Spielinfo

Anstoß:
23.04.2000 20:00 Uhr
Stadion:
Westfalenstadion, Dortmund
Zuschauer:
68600 (ausverkauft)
Spielnote:  2,5
Chancenverhältnis:
6:7
Eckenverhältnis:
6:3
Schiedsrichter:
Dr. Markus Merk (Otterbach)   Note 2,5
hätte Jancker (27., Foul an Evanilson) Gelb zeigen müssen, ansonsten souverän im Auftreten und sicher in seinen Entscheidungen
Spieler des Spiels:
Hasan Salihamidzic
Torgefährlich, laufstark, einsatzfreudig. Offensiv überragend.
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -