Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
25.07.2007, 22:27

Bayern: Klarheit bis zum Wochenende - Toni braucht länger

Porto will Santa Cruz

Die Tage von Stürmer Roque Santa Cruz beim deutschen Rekordmeister FC Bayern München sind gezählt. Wie Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge am Mittwoch am Rande des Ligapokal-Spiels beim VfB Suttgart (2:0) bestätigte, ist der portugiesische Meister FC Porto am Nationalspieler Paraguays interessiert, der seit Montag von der Copa America nach München zurückgekehrt ist.

Roque Santa Cruz (li.), Julio dos Santos
Vor dem Abschied: Roque Santa Cruz, re. Julio dos Santos.
© imagoZoomansicht

Portugal oder England? Wohin verschlägt es Roque Santa Cruz, der seit 1999 für den FCB auf Torejagd geht und in 155 Ligaspielen 31 Treffer erzielte.

Bei Bayern stehen die Zeichen auf Abschied, bei einigen namhaften europäischen Klubs steht Santa Cruz auf der Liste. Wie Karl-Heinz Rummenigge am Mittwoch bestätigte, seien neben dem FC Porto auch noch englische Klubs interessiert. Die Blackburn Rovers, Manchester City und West Ham United gehören offenbar dazu, aber auch dem spanischen Erstligisten und UEFA-Cup-Finalisten Espanyol Barcelona wird nachgesagt, den 25-Jährigen verpflichten zu wollen.

"Ich gehe davon aus, dass uns Roque bis zum Wochenende verlässt", sagte Rummenigge vor laufender Kamera bei Premiere. Der aktuell noch gültige Vertrag des Stürmers bei den Bayern läuft bis 2009. Bei entsprechender Ablösezahlung darf der Spieler wechseln, im Gespräch sind vier bis fünf Millionen Euro.

Toni pausiert länger

Santa Cruz saß am Mittwoch in Stuttgart zwar auf der Bank, kam aber nicht zum Einsatz. Trainer Ottmar Hitzfeld, der auf Luca Toni, Lukas Podolski und kurzfristig auch auf den erkrankten Miroslav Klose ersetzen musste, ließ mit Amateur Sandro Wagner als einziger Spitze einen Nobody stürmen, der ein Tor selbst erzielte und eines vorbereitete.

Wagner könnte auch in naher Zukunft eine Rolle spielen. Klose wird bald zurückkehren, doch bei Toni verzögert sich die Genesung nach Aussage Hitzfelds vom Mittwochabend. So wird der Weltmeister doch erst am Samstag mit dem leichten Lauftraining beginnen. In einer Woche soll dann nochmals eine Kernspintomographie Klarheit über den Heilungsverlauf geben. Mitte Juli war beim Italiener ein Faserriss der rechten Bizeps-Sehne am Wadenbein-Köpfchen am rechten Knie festgestellt worden. Sein erstes Bundesliga-Spiel wird Luca Toni wohl erst mit einiger Verspätung bestreiten.

 

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

Die aktuellsten Transfers

Verein Name Datum Position
22.08.17
Mittelfeld

Wird eine Rekordsumme für den 20-jährigen Argentinier fällig?

 
22.08.17
Abwehr

Defensivmann soll personellen Engpass überbrücken

 
22.08.17
Abwehr

Kongolese wird von Ingolstadt ausgeliehen

 
22.08.17
Sturm

Hannover leistet sich Rekordtransfer

 
21.08.17
Abwehr

Berliner Zweitligist angelt sich Bundesliga-Profi von Schalke 04

 
1 von 49

Livescores

- Anzeige -

Schlagzeilen

   
google+ Google+ aktivieren
dauerhaft aktivieren

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re (3): Macht keinen Spaß... von: Anaiva - 23.08.17, 15:49 - 16 mal gelesen

Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.

Alle Termine 17/18

Der neue tägliche kicker Newsletter



DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun