Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
13.02.2018, 18:09

VfL-Trainer Thioune lässt personelle Wechsel offen

"Super Voraussetzungen": Zweiter KSC-Anlauf in Osnabrück

Ungewohntes Glück für den VfL Osnabrück: Innerhalb von nur fünf Tagen gibt es gleich zwei Heimspiele unter Flutlicht. Diese "Spezialität" an der Bremer Brücke brachte am Freitagabend ein 6:1 gegen Chemnitz, am Mittwochabend sollen auch die aktuell fast unverwundbar erscheinenden Karlsruher gestoppt werden.

Daniel Thioune
Wen bietet er gegen Karlsruhe auf? Daniel Thioune lässt sich nicht in die Karten schauen.
© imagoZoomansicht

"Phantastisch" nannte VfL-Trainer Daniel Thioune am Dienstag die Platzbedingungen in Osnabrück. "Es liegt kein Schnee auf dem Platz, die Rasenheizung läuft, entsprechend sattes Grün." Das sah kurz vor Weihnachten noch ganz anders aus, als der Untergrund ein Drittliga-Spiel nicht zuließ, die Partie des 20. Spieltags gegen den Karlsruher SC musste abgesagt werden.

So kommt es an diesem Mittwoch (19 Uhr, LIVE! bei kicker.de) zum Nachholspiel, diesmal werden weder Wetter noch Platz die Austragung verhindern. Der Rasen an der Bremer Brücke wurde inzwischen ausgetauscht, das neue Geläuf ermöglicht wieder flüssigen Fußball. "Super Voraussetzungen", meint Thioune. "Wir freuen uns auf das Geläuf."

Gersbeck erkältet - Klaas mit Oberschenkelproblemen

Personell lässt sich der VfL-Coach allerdings kaum in die Karten schauen. Marius Gersbeck soll im Tor stehen, obwohl der von Hertha BSC ausgeliehene Schlussmann aktuell leicht erkältet ist, und erst am Mittwochvormittag auf den Platz zurückkehren soll.

Bei Sebastian Klaas macht Thioune hingegen ein "kleines Fragezeichen", weil der Kreativspieler aus dem Spiel gegen Chemnitz eine Blessur mitgenommen habe: Beim Foul, das in der ersten Hälfte zum Elfmeter und in der Folge zum wegweisenden 1:0 geführt hatte, bekam der 19-Jährige einen Schlag auf den Oberschenkel.

So ließ Thioune am Dienstag generell offen, ob die Startelf vom 6:1-Erfolg auch seine erste Wahl für das Duell mit dem seit zwölf Ligapartien ungeschlagenen KSC sein wird. Angesichts des Kaders, aus dem aktuell nur die Langzeitverletzten Christian Bickel (absolviert erste Ballübungen), Alexander Dercho und Halil Savran ausfallen, gebe es im Kampf um Kader- und Startelfplätze ein "Kratzen und Beißen".

Gelingt die "Werbung für Lotte"?

Doch nicht nur deshalb könnte es am Mittwoch personelle Veränderungen geben - "auch mit Blick auf Lotte", verriet Thioune mit dem Thema Belastungssteuerung im Blick. Bei den Sportfreunden sind die Osnabrücker am Sonntag (14 Uhr) am Ende der englischen Woche gefragt, das Spiel soll zu einem "gefühlten Heimspiel" gemacht werden. Viele Anhänger werden die Lila-Weißen auf der kürzesten Auswärtsfahrt der Saison ans benachbarte Autobahnkreuz begleiten. "Schön, wenn die Fans uns zahlreich unterstützen", meint Thioune. "Dafür werben wir Mittwochabend noch mal."

bru

Tabellenrechner 3.Liga
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Thioune

Vorname:Daniel
Nachname:Thioune
Nation: Deutschland
Verein:VfL Osnabrück


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine