Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
14.03.2017, 10:34

Regensburgs Angreifer verletzt sich bei Fortuna Köln schwer

SSV bestätigt: Saison für Ziereis beendet

2:2 - so endete auch die zweite Partie dieser Saison zwischen Fortuna Köln und Jahn Regensburg. Durfte im Hinspiel in Regensburg der Jahn sich noch über den späten Ausgleich freuen, so waren es im Rückspiel nun die Fortunen, die in der Nachspielzeit noch einen Punkt retteten. Noch bitterer für Regensburg ist allerdings die schwere Verletzung von Markus Ziereis. Nach einer Kernspintomographie in Regensburg steht nun die Diagnose fest.

Markus Ziereis
Die entscheidende Szene im Kölner Südstadion: Regensburgs Markus Ziereis wird nach seiner schweren Ellenbogenverletzung behandelt.
© imagoZoomansicht

Für beide Trainer war es die wohl spielentscheidende Szene. In der 88. Minute ging der erst kurz zuvor eingewechselte Ziereis in ein Kopfballduell mit Kölns Boné Uaferro. Bei der Landung fiel Ziereis unglücklich auf den Ellenbogen und verletzte sich dabei schwer.

Denn beim Aufprall kugelte sich Ziereis den Ellenbogen aus, weswegen der 24-Jährige nach einer Behandlungspause umgehend in eine Kölner Klinik eingeliefert wurde. Dort wurde das Gelenk wieder eingerenkt und ein Gipsverband angelegt. Am Montag wurden dann bei einer Kernspintomographie in Regensburg Kapsel- und Bänderverletzungen am betroffenen Ellenbogen festgestellt, welche vermutlich sogar eine Operation notwendig machen. Ziereis wird in jedem Fall für mehrere Monate ausfallen, die Saison ist für den Angreifer definitiv beendet.

Die Unterbrechung sorgte für eine Wende in der Partie. Denn bis dato führten die technisch besseren und wendigeren Regensburger durch zwei Grüttner-Tore (44., 76.) verdient mit 2:0. Besonders das zweite Tor war sehenswert, als sich der Torschütze den Ball per Hacke selbst vorlegte.

Für die Fortunen schien sich damit die Misserfolgsserie fortzusetzen. Denn die Kölner Südstädter hatten zuvor fünf Spiele nicht gewinnen können, die letzten drei gingen verloren. Doch die Verletzung Ziereis' führte zu einer späten Wende in der Partie.

"Die Unterbrechung hat uns nicht gutgetan", konstatierte Jahn-Coach Heiko Herrlich: "Wir haben danach keine Spannung mehr aufbringen können." Genauso sah es auch Fortunen-Trainer Uwe Koschinat: "Möglicherweise war das für uns heute, so komisch sich das anhört, die entscheidende Situation", sagte Koschinat.

Während die Regensburger bis zur Verletzungspause laut Herrlich die Partie "phasenweise dominiert" hatten, schafften es die Kölner laut Koschinat nicht, "die vorhandene körperliche Dominanz gewinnbringend auf den Platz zu bringen." In der Nachspielzeit gelang aber Christopher Theisen (90.+6) und Markus Pazurek (90.+9) jeweils per Kopf nach Eckbällen doch noch der Ausgleich. "Gott sei dank hat es dann in der Nachspielzeit bei zwei Standards geklappt", zeigte sich Koschinat erleichtert.

jer/sha

Tabellenrechner 3.Liga
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Ziereis

Vorname:Markus
Nachname:Ziereis
Nation: Deutschland
Verein:1860 München
Geboren am:26.08.1992

3. Liga - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1MSV Duisburg29:1647
 
21. FC Magdeburg38:2642
 
3Sportfreunde Lotte39:2740
 
4Jahn Regensburg41:3540
 
5Hallescher FC25:1939
 
6VfL Osnabrück35:3339
 
7VfR Aalen31:2438
 
8Chemnitzer FC39:3237
 
9SG Sonnenhof Großaspach37:3337
 
10Holstein Kiel36:2236
 
11Werder Bremen II24:3535
 
12SV Wehen Wiesbaden29:3034
 
13Fortuna Köln26:4034
 
14Hansa Rostock28:2833
 
15FSV Zwickau29:3533
 
16Rot-Weiß Erfurt21:3332
 
17FSV Frankfurt29:2728
 
18Preußen Münster31:3528
 
19SC Paderborn 0725:4328
 
201. FSV Mainz 05 II21:4023

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine