Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
20.12.2016, 11:14

Stürmer hatte um Freigabe gebeten

Vertragsauflösung: Münsters Weißenfels darf gehen

Jesse Weißenfels wird den SC Preußen Münster verlassen. Der Stürmer einigte sich mit dem Klubverantwortlichen auf eine Vertragsauflösung. Zuletzt hatte der 24-Jährige um seine Freigabe gebeten. Dem kommt der Klub nun nach.

Jesse Weißenfels
Hat sich mit Preußen Münster auf eine Vertragsauflösung geeinigt: Jesse Weißenfels.
© picture alliance

Nach kicker-Informationen ist die Vertragsaufslösung beschlossene Sache. Weißenfels hatte zuletzt um die Auflösung des bis 2017 laufenden Kontrakts gebeten. Nun hat der SCP zugestimmt. Schon am vergangenen Spieltag stand der gebürtige Weseler beim Gastspiel der Preußen in Regensburg (1:3) nicht mehr im Kader. Wohin der Weg des bei Borussia Mönchengladbach ausgebildeten Angreifers führen wird, ist indes noch unklar.

Wie der Verein am Dienstagmittag mitteilte, habe Weißenfels unter Cheftrainer Benno Möhlmann keine Perspektive mehr für sich gesehen. "Wir können Jesse für seine Zukunft nur alles Gute wünschen. Er hat sich bei uns nach seiner langwierigen Verletzung voll reingehängt und ist ein guter Junge", sagte Präsidiumsmitglied Bernhard Niewöhner.

In der laufenden Saison kam Weißenfels 13-mal zum Einsatz und erzielte dabei zwei Tore (kicker-Durchschnittsnote 3,58). Allerdings bestritt er nur vier Partien über die vollen 90 Minuten. Weißenfels wechselte im Sommer 2015 von den Sportfreunden Lotte zum Drittligisten Münster. Zuvor spielte er unter anderem für die zweiten Mannschaften des FC Schalke 04 und Borussia Mönchengladbachs.

pau

Tabellenrechner 3.Liga
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Weißenfels

Vorname:Jesse
Nachname:Weißenfels
Nation: Deutschland
Verein:Waldhof Mannheim
Geboren am:26.05.1992


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine