Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
10.03.2016, 00:26

Zwickau vor dem Spiel gegen Nordhausen

Zwischen Spitzenspiel und Zukunftsplanung

Mit dem 5:0-Sieg in Luckenwalde hat der FSV Zwickau seine Tabellenführung gefestigt und führt mit 52 Punkten die Regionalliga Nordost weiter souverän an. Am Sonntag steigt das Spitzenspiel gegen Verfolger Wacker Nordhausen, in dem eine erste Vorentscheidung im Aufstiegsrennen fallen könnte. Parallel treibt der Verein die Zukunftsplanungen voran.

Zwickaus Spieler beim Torjubel.
Jubel in Zwickau: Nach 23 Spieltagen führt der FSV die Regionalliga Nordost souverän an.
© imagoZoomansicht

Der FSV Zwickau scheint aktuell unaufhaltsam. Mit dem 5:0 gegen den Vorletzten Luckenwalde gewannen die Sachsen ihr achtes Spiel in Folge. Seit elf Partien ist die Mannschaft von Trainer Torsten Ziegner inzwischen ungeschlagen und schoss in dieser Zeit 29 Tore, kassierte nur sechs Gegentreffer. "Wir wollen jedes Spiel gewinnen", sagte Patrick Göbel, der in Luckenwalde sein erstes Saisontor schoss, beim MDR. "Das nehmen wir uns vor."

Ganz besonders gilt dieses Vorhaben am kommenden Sonntag. Dann nämlich empfangen die Sachsen Wacker Nordhausen zum Spitzenspiel. Aktuell steht der FSV fünf Zähler vor dem Tabellenzweiten und hat sogar noch ein Nachholspiel vom 19. Spieltag ausstehen (gegen Viktoria Berlin am 30. März). Mit einem Sieg könnte der Vorsprung zunächst auf komfortable acht Punkte anwachsen. "Wir wollen das Spiel auf jeden Fall gewinnen, damit Nordhausen gar nicht mehr rankommt", gibt Jonas Nietfeld entsprechend die Richtung vor. "Dann müssten wir ganz gut da stehen."

Genausch und Schröter verlängern

Unabhängig von dem Topspiel gehen die Planungen für die Zukunft weiter. Während im Februar die beiden Stammkräfte Robert Paul und Toni Wachsmuth neue Verträge unterschrieben hatten und auch das erfolgreiche Trainergespann um Ziegner und Co-Trainer Danny König neue Kontrakte unterzeichnete, gab der Verein am Mittwoch die Vertragsverlängerung mit den beiden Offensivkräften Oliver Genausch und Morris Schröter bekannt, deren neue Arbeitspapiere jeweils auch für die 3. Liga Gültigkeit besitzen.

Voran geht es auch mit dem Bau der neuen Spielstätte. Unter der Woche feierten Stadt und Verein mit 1.500 Besuchern Richtfest auf der Baustelle, die neben dem Stadionneubau auch ein Funktionsgebäude und einen neuen Trainingsplatz umfasst. Die neue, etwa 10.000 Besuchern Platz bietende Arena soll im August eröffnet werden - am besten mit einem Drittligaspiel.

kon

Tabellenrechner Regionalliga Nordost
 

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   
   
google+ Google+ aktivieren
dauerhaft aktivieren

Livescores Live

Schlagzeilen

TV Programm

Zeit Sender Sendung
22:30 SDTV Feyenoord Rotterdam - Roda JC Kerkrade
 
22:45 SKYBU Live Sky Sport News HD
 
22:55 EURO Eurosport News
 
23:00 SKYS2 Handball: Velux EHF Champions League
 
23:05 EURO Skispringen
 

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re: Interview mit Andre Breitenreiter von: SteveGerrad - 30.09.16, 22:17 - 3 mal gelesen
Re: Moin Fourm - Bitte um Eure bescheidene Meinung!!! von: Anaiva - 30.09.16, 22:10 - 11 mal gelesen
Re: Stark sein, Forum von: Anaiva - 30.09.16, 21:56 - 27 mal gelesen