Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

19.07.2013, 08:15

Kapitän bleibt vermutlich an Bord

Schnatterer: "Heidenheim gibt mir viel"

Es muss viel passieren, dass Marc Schnatterer (27) den FCH doch noch verlässt. Im kicker-Interview spricht der Kapitän von Aufstiegskandidaten 1. FC Heidenheim sowohl über seine Zukunft als auch über seine Vergangenheit. Er erklärt, wie er die Mannschaft mitreißen und auch motivieren will. Außerdem schildert er, wer seine Topfavoriten für die kommende Drittliga-Saison sind.

Marc Schnatterer
"Ich passe nach Heidenheim": Marc Schnatterer.
© ImagoZoomansicht

kicker: Können die Fans davon ausgehen, dass Sie auch in der neuen Saison das Trikot des FCH tragen, Herr Schnatterer?

Marc Schnatterer: Ich habe immer wieder betont, wie wohl ich mich in Heidenheim fühle. Fußball ist ein schnelllebiges Geschäft, aber nach derzeitigem Stand kann man davon ausgehen, dass ich für Heidenheim spiele. Es müsste schon sehr viel passieren, dass sich daran noch etwas ändert.

kicker: Es gab aber doch einige interessante Angebote...

Schnatterer: Es gab Angebote. Auf jeden Fall habe ich mir genug Gedanken gemacht. Man muss auch über den Tellerrand hin­ausblicken. Ich bin kein Typ, der nur für ein, zwei Jahre herkommt, um Fußball zu spielen und dann über Nacht seine Sachen packt. Heidenheim gibt mir sehr viel.

kicker: Zum Beispiel?

Schnatterer: In den fünf Jahren hier habe ich großes Vertrauen vom Trainer und der Vereinsfüh­rung erhalten und viel dazuge­lernt. Heidenheim passt zu mir und ich passe nach Heidenheim.

Heidenheim passt zu mir und ich passe nach Heidenheim.Marc Schnatterer

- Anzeige -

kicker: Als Mannschaftkapitän, Leistungsträger und Publikums­liebling haben Sie beim FCH eine besondere Rolle - ist dies mehr Ansporn oder mehr Belastung?

Schnatterer: Die Erwartungshal­tung an mich und an die Mann­schaft wird nicht kleiner. Ich war ja schon Kapitän und ich nehme diese Rolle an, will versuchen, die Mannschaft zu führen und mitzureißen. Aber das muss letztlich jeder Spieler machen, es geht beim Fußball nicht um Einzelne.

kicker: Wie lauten die Ziele?

Schnatterer: Ich denke schon, dass wir zum Kreis der Favori­ten gehören. Unser Ziel ist es, einen guten Start hinzulegen und uns richtig in die Saison reinzu­beißen. Aber man muss immer aufpassen, in der vergangenen Saison haben wir in der Hinrun­de vielleicht ein bisschen zu weit nach vorn geblickt, in der Rück­runde lief das besser.

kicker: Laut Trainerumfrage ist Heidenheim Topfavorit - muss man diese Rolle annehmen?

Schnatterer: Damit hat man rech­nen müssen. Wir haben zweimal knapp die Relega­tion verpasst und uns punktuell gut verstärkt.

kicker: Und die Konkurrenz?

Schnatterer: Ich rechne mit Münster und Chemnitz, die sich gut ver­stärkt haben. Leipzig hat bei den zur Verfügung stehen­den Mitteln ebenfalls gute Chancen. Aber auch Saarbrücken oder We­hen Wiesbaden könnten vorne reinrutschen, und einen Traditionsverein wie Duisburg darf man nie unterschätzen. Wenn ein Klub gut startet, sich eine gewisse Dynamik ent­wickelt, sind sicher auch noch Überraschungen möglich.

Interview: T. Jentscher

19.07.13
 

- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema
- Anzeige -

weitere Infos zu Schnatterer

Vorname:Marc
Nachname:Schnatterer
Nation: Deutschland
Verein:1. FC Heidenheim
Geboren am:18.11.1985

- Anzeige -

Vereinsdaten

Vereinsname:1. FC Heidenheim
Gründungsdatum:01.01.2007
Mitglieder:1.900 (01.07.2014)
Vereinsfarben:Blau-Rot-Weiß
Anschrift:Schlosshaustraße 162
89522 Heidenheim a.d. Brenz
Telefon: (0 73 21) 9 47 18 00
Telefax: (0 73 21) 9 47 18 01
E-Mail: info@fc-heidenheim.de
Internet:http://www.fc-heidenheim.de/

- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -