Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Chemnitzer FC

Chemnitzer FC

4
:
1

Halbzeitstand
3:0
Jahn Regensburg

Jahn Regensburg


CHEMNITZER FC
JAHN REGENSBURG
15.
30.
45.









60.
75.
90.







Chemnitz nach drei Ligaspielen ohne Erfolg wieder siegreich

Fink sorgt früh für klare Verhältnisse

In einer einseitigen Partie setzte sich der Chemnitzer FC verdient mit 4:1 gegen Jahn Regensburg durch. Die Hausherren stellten früh die Weichen auf Sieg und ließen sich von harmlosen Gästen die Butter nicht mehr vom Brot nehmen. Damit beendete der CFC seine Serie von drei erfolglosen Ligaspielen in Folge und heftete sich wieder an die Aufstiegsränge dran. Der SSV behält die Rote Laterne und hat fünf Punkte Rückstand auf das rettende Ufer.

Matchwinner
Anton Fink (l.) brachte seine Farben mit einem Doppelpack früh auf die Siegerstraße.
© ImagoZoomansicht

CFC-Trainer Karsten Heine tauschte im Vergleich zur 0:2-Niederlage gegen Wehen Wiesbaden viermal das Personal. Mauersberger, Scheffel, Türpitz und Ofosu bekamen das Vertrauen geschenkt. Danneberg, Conrad (Innenbanddehnung), Hofrath und Kehl-Gomez mussten weichen. Auf der gegnerischen Seite nahm Regensburgs Coach Alexander Schmidt nach dem 1:1 gegen den Halleschen FC zwei Umstellungen vor. Trettenbach (Gelbsperre) und Franziskus mussten ihren Platz räumen. Herzel und Windmüller durften beginnen.

"Wir wollen unsere Ziele schnellstmöglich erreichen und unseren Fans nach den letzten Ergebnissen wieder ein Erfolgserlebnis bereiten!", versprach Stürmer Markus Ziereis auf der CFC-Homepage. Und seine Farben kamen auch prompt zur ersten Chance. Poggenbergs Schuss wurde nach einer Ecke jedoch abgeblockt (6.). Die Gäste aus Regensburg versteckten sich indes ebenfalls nicht und machten speziell über die rechte Seite viel Betrieb. Hesse kam nach einer Hereingabe am langen Pfosten zum Abschluss, verzog dann aber deutlich (9.).

Kurz darauf brannte es im Jahn-Strafraum lichterloh! Zuerst scheiterte Mauersberger nach schönem Zuspiel aus spitzem Winkel an Schlussmann Bergdorf (12.). Nur eine Minute später folgte dann doch die Führung: Türpitz drückte den Ball über die Linie - 1:0 Chemnitz (13.). Die Gäste hätten beinahe eiskalt zurückgeschlagen: Direkt nach dem Anstoß kam Aosman aus rund elf Metern zum Schuss. Keeper Reule parierte stark (15.). Die Bemühungen der Oberpfälzer blieben jedoch ein Strohfeuer, welches die Sachsen schnell unter Kontrolle brachten und sogar nachlegten: Fink hatte gut 15 Meter vor dem Gehäuse zu viel Platz und bedankte sich mit dem 2:0 (19.).

In der Folge nahmen sich die Himmelblauen eine kurze Verschnaufpause, ohne dabei die Kontrolle über das Geschehen aus der Hand zu geben. Nach einer guten halben Stunde legten die Hausherren dann nach. Fink stand bei einem Eckball an der Strafraumkante sträflich frei und ließ sich nicht zweimal bitten - 3:0 (34.)! Regensburgs Coach reagierte mit einem Doppelwechsel. Muhovic und Steininger kamen in die Partie (36.). Dennoch konnte der Jahn bis zum Pausentee keine entscheidenden Akzente mehr setzen.

Nach dem Seitenwechsel dauerte es zehn Minuten, ehe die Gäste gefährlich wurden. Muhovic kam aus kurzer Distanz ans Leder. Reule klärte mit einem klasse Reflex (54.). Abgesehen von dieser Situation machten die Himmelblauen nicht den Eindruck, als würden sie sich von harmlosen Regensburgern diesen wichtigen Erfolg aus der Hand nehmen lassen. Zwar fehlten die klaren Aktionen wie noch im ersten Durchgang, dennoch waren sie das zwingendere Team auf dem Rasen. In der 68. Spielminute setzten die Hausherren einen drauf: Türpitz stand im Strafraum goldrichtig und schraubte auf 4:0 nach oben (68.). Nur vier Zeigerumdrehungen später gelang dem Jahn der Ehrentreffer. Nach einem CFC-Eckball konterte Muhovic und sah den mitgelaufenen Steininger, der Schlussmann Reule überwand (72.). In der Schlussphase schienen sich die Akteure mit dem Ergebnis abgefunden zu haben. Es blieb somit beim verdienten 4:1-Erfolg für Chemnitz.

Nach der Länderspielpause gastiert Chemnitz am Samstag, den 22. November (14 Uhr), bei Sonnenhof Großaspach. Jahn Regensburg empfängt zur gleichen Zeit Arminia Bielefeld.

Tabellenrechner 3.Liga
 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Chemnitzer FC
Aufstellung:
Reule (2,5) - 
Scheffel (2,5) , 
M. Endres    
Röseler (2,5) , 
Poggenberg (3) - 
Lais (3) , 
Mauersberger (2,5) - 
Stenzel (2) , 
Türpitz (2)        
Ofosu (3)    
A. Fink (1,5)                

Einwechslungen:
29. Danneberg (3) für M. Endres
70. Hansch für Ofosu
87. Ziereis für A. Fink

Trainer:
Heine
Jahn Regensburg
Aufstellung:
Bergdorf (4) - 
Windmüller (4) , 
Palionis (3,5) , 
Sinkiewicz (3,5)    
Lorenzi (4) - 
Hein (4)        
Geipl (4)        
U. Hesse (4)    
Güntner (5)    
Herzel (5)    
Aosman (3)

Einwechslungen:
36. Muhovic (3,5)     für Herzel
36. Steininger (3)     für Güntner
61. T. Kurz für Geipl

Trainer:
Schmidt

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Türpitz (13., Rechtsschuss, A. Fink)
2:0
A. Fink (19., Linksschuss)
3:0
A. Fink (35., Rechtsschuss, Türpitz)
4:0
Türpitz (68., Rechtsschuss, Stenzel)
4:1
Steininger (71., Rechtsschuss, Muhovic)
Gelbe Karten
Chemnitz:
-
Regensburg:
Geipl
(8. Gelbe Karte)
,
U. Hesse
(2.)
,
Hein
(4.)
,
Muhovic
(1.)
,
Sinkiewicz
(1.)

Spielinfo

Anstoß:
08.11.2014 14:00 Uhr
Stadion:
Stadion an der Gellertstraße, Chemnitz
Zuschauer:
5070
Schiedsrichter:
Patrick Alt (Heusweiler)   Note 2,5

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine