Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
1. FC Heidenheim

1. FC Heidenheim

2
:
2

Halbzeitstand
1:1
Jahn Regensburg

Jahn Regensburg


1. FC HEIDENHEIM
JAHN REGENSBURG
15.
30.
45.


60.
75.
90.










Heidenheim verspielt zweimal eine Führung

Dank Müller: Der Jahn klaut einen Zähler

Viel investiert, wenig Ertrag. Der FC Heidenheim strebte lange Zeit druckvoll einen Sieg bei der Heimpremiere in der noch jungen Spielzeit an, ging gegen Regensburg auch zweimal in Führung, musste sich nach 90 Minuten aber mit lediglich einem Zähler begnügen. Denn die Oberpfälzer hatte erst kurz vor der Pause, dann kurz vor dem Abpfiff immer noch einen Pfeil im Köcher.

FCH-Coach Frank Schmidt stellte nach dem 1:0-Auftaktsieg in Duisburg im Tor um. Sabanov fehlte wegen eines Muskelfaserrisses. Der ehemalige Regensburger Sattelmaier übernahm zwischen den Pfosten.

Regensburgs Trainer Thomas Stratos nahm im Vergleich zum 0:0 gegen Unterhaching einen Tausch vor. Kurz verteidigte für Windmüller.

Alles lief nach Plan auf Seiten des FCH. Kurz vor Spielbeginn wurde die Ausweitung des Vertrages mit Abwehrmann Tim Göhlert bis 2016 verkündet. Mit dem Leistungsträger an Bord übernahm die Elf von der Ostalb gegen den Zweitligaabsteiger aus Regensburg die Initiative. Der FCH drückte und drängte und zeigte dem Jahn deutlich die Grenzen auf.

Die Regensburger sahen sich quasi im ganzen Verlauf der ersten Hälfte unter Druck und lagen nach einer knappen Viertelstunde durch einen feinen Distanzschuss von Niederlechner mit 0:1 (14.) folgerichtig zurück. Und nur mit viel Glück überstand der Jahn die weiteren Angriffe der Gastgeber unbeschadet. Maluras Kopfball zappelte schon im Netz, doch zählte der Treffer nicht wegen einer Abseitsstellung (15.). Auch Torschütze Niederlechner verpasste haarscharf einen weiteren Erfolg (26.).

Schließlich lockerte der FCH in der Schlussphase der ersten Halbzeit den Druck auf die Gäste und kassierte die bittere Quittung für die mangelnde Chancenverwertung zuvor. Neunaber versenkte einen Foulelfmeter zum 1:1 noch vor der Pause (40.)! Der Jahn war wieder im Spiel, der FCH hatte sich das Leben selbst sehr schwer gemacht.

Saisonübergreifend könnte die Bilanz der beiden Rivalen nicht unterschiedlicher sein. Während Heidenheim in den letzten zehn Partien nicht einmal verlor, gewann der Jahn im selben Zeitraum kein einziges Spiel. Und so sollte es nach Ansicht der Schmidt-Elf auch bleiben. Zumindest war sie es, die nach dem Seitenwechsel erstmals auffällig wurde. Nachreiner wurde kurz vor Gästekeeper Wiegers im letzten Augenblick noch gebremst (56.), kurz darauf köpfte Wittek einen Freistoß direkt auf den Torwart, der so ein weiteres Gegentor verhindern konnte (58.). Scheinbar beflügelt von seinem neuen Kontrakt war es letztlich Göhlert, der per Kopf mit dem 2:1 für den alten Vorsprung wiederherstellte.

Erneut schien der FCH auf Kurs, doch erneut konnte der Jahn zurückschlagen. Kurz vor dem Schlusspfiff narrte Jim-Patrick Müller nach einem schnellen Vorstoß über den rechten Flügel Keeper Sattelmaier, der ein weiteres Mal hinter sich greifen musste (83.). Und nun war für die Gastgeber die Luft endgültig draußen. Heidenheim hatte viel investiert, Regensburg immer wieder zu einem günstigen Zeitpunkt eine Antwort parat gehabt. Es blieb beim 2:2 und der Punkteteilung - für den Jahn die zweite im zweiten Spiel.

Am nächsten Wochenende empfängt Heidenheim im DFB-Pokal am Freitag (19 Uhr) 1860 München, Regensburg hat am Montag drauf (18.30 Uhr) Union Berlin zu Gast. In der Liga geht es für die Oberpfälzer am 10. August (14 Uhr) mit der Auswärtspartie beim MSV Duisburg weiter, der FCH tritt zeitgleich in Chemnitz an.

 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

1. FC Heidenheim
Aufstellung:
Sattelmaier (3,5) - 
Malura (3,5) , 
Göhlert (2,5)    
Wittek (3,5) , 
Heise (4) - 
Reinhardt (2,5) , 
Griesbeck (2,5) - 
Bagceci (4)    
S. Sökler (2,5)    
Schnatterer (3) - 
Niederlechner (2,5)        

Einwechslungen:
68. Strauß für Bagceci
81. Heidenfelder für Niederlechner
86. Deutsche für S. Sökler

Trainer:
Schmidt
Jahn Regensburg
Aufstellung:
Wiegers (3) - 
Trettenbach (2,5)    
Neunaber (3)    
Nachreiner (4) , 
P. Haag (4)    
T. Kurz (3)    
Hein (2,5) - 
J.-P. Müller (2,5)    
Aosman (2) , 
Amachaibou (3,5)    
Dressler (4,5)    

Einwechslungen:
67. Mar. Müller für Dressler
78. B. Schmid für Amachaibou

Trainer:
Stratos

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Niederlechner (13., Rechtsschuss, Heise)
1:1
Neunaber (39., Foulelfmeter, Rechtsschuss, Aosman)
2:1
Göhlert (66., Kopfball, Griesbeck)
2:2
J.-P. Müller (82., Linksschuss, B. Schmid)
Gelbe Karten
Heidenheim:
-
Regensburg:
T. Kurz
(1. Gelbe Karte)
,
P. Haag
(2.)
,
Trettenbach
(1.)

Spielinfo

Anstoß:
27.07.2013 14:00 Uhr
Stadion:
Voith-Arena, Heidenheim
Zuschauer:
7000
Schiedsrichter:
Dr. Martin Thomsen (Kleve)   Note 4,5

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine