Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Energie Cottbus

Energie Cottbus

2
:
0

Halbzeitstand
0:0
MSV Duisburg

MSV Duisburg


ENERGIE COTTBUS
MSV DUISBURG
15.
30.
45.


60.
75.
90.












Zahlreiche Aluminiumtreffer verhindern mehr Tore

Mattuschka macht den Unterschied

In einer ansehnlichen Partie setzten sich die Cottbuser letztlich verdient mit 2:0 gegen die Duisburger durch und stehen in der Tabelle nur noch einen Punkt hinter den Meiderichern. Nach der torlosen ersten Halbzeit bekam Cottbus nach dem Führungstor mehr Raum und nutzte diesen zum entscheidenden zweiten Treffer.

Cottbus-Coach Stefan Krämer stellte im Vergleich zur 0:3-Niederlage bei Fortuna Köln auf zwei Positionen um: Für Kleindienst und Elsner rutschten Holz und Makarenko in die Anfangsformation.

Duisburgs Trainer Gino Lettieri nahm nach dem 1:1 beim VfB Stuttgart II drei personelle Veränderungen in der Startelf vor: Dum, Schorch und Janjic standen in der Lausitz für Bajic, Hajri und Onuegbu zu Beginn auf dem Feld.

"Wir alle hatten in Köln einen schlechten Tag. Gegen Duisburg will und muss die Mannschaft eine Reaktion zeigen", forderte Krämer angesichts der jüngsten Niederlage ein Zeichen seiner Mannschaft - und die startete damit gleich nach Anpfiff. Die Lausitzer waren in einer flotten Partie die aktivere Mannschaft und erspielten sich nach einer Viertelstunde ihre erste gute Torchance: Nach einer Makarenko-Flanke aus dem rechten Halbfeld stand Pospech plötzlich frei vor MSV-Schlussmann Ratajczak, doch der Angreifer setzte die Kugel zu zentral auf das Gehäuse. Die Antwort der Gäste ließ nicht lange auf sich warten. Grote kam im Strafraum zum Kopfball, fand in Cottbus-Torwart Müller allerdings seinen Meister, der den Ball mit einer Glanzparade aus dem Winkel fischte.

Die Lausitzer wirkten im ersten Durchgang deutlich frischer und spielten mutiger nach vorne, was um ein Haar nach 26 Spielminuten belohnt worden wäre. Doch Mattuschka zwirbelte einen Freistoß aus etwa 25 Metern an der Mauer vorbei nur an den rechten Pfosten. Auch die Zebras kamen vereinzelt zu ihren Chancen und scheiterten kurz vor der Pause (38.) ebenfalls am Aluminium, als Janjic im Fallen nur den rechten Pfosten traf. So blieb es in einer ansehnlichen ersten Halbzeit beim torlosen Remis.

Auch im zweiten Durchgang spielten beide Mannschaften offensivfreudig nach vorne. Bei den Cottbusern lief fast jeder Angriff über Mattuschka, der mit seinen Standards immer wieder für Gefahr sorgte. Auch bei dem Standard in der 59. Minute schnappte sich Mattuschka das Spielgerät. Vorangegangen war ein Foul von MSV-Akteur Dum an Pospech im eigenen Strafraum. Den fälligen Elfmeter netzte Mattuschka für die Energie-Führung in die Maschen.

Der MSV zeigte sich ob des Rückstands allerdings nicht beeindruckt. Janjic probierte es im Gegenzug, scheiterte jedoch aus spitzem Winkel an Müller. Die Cottbuser konzentrierten sich nach der Führung auf die Verteidigung und hatten mit den nun offensiver ausgerichteten Gästen mehr Arbeit in der Defensive. Dadurch ergaben sich für die Hausherren natürlich mehr Räume, Energie fuhr die Konter im Minutentakt und belohnte sich kurz vor Schluss mit einem sauber zu Ende gespielten Gegenangriff: Michel sprintete die linke Seite entlang und wartete auf den in der Mitte stehenden Joker Kleindienst, der die Kugel über die Linie drückte und die letzten Duisburger Hoffnungen auf den Ausgleich begrub.

Am Samstag muss Energie Cottbus bei den Stuttgarter Kicker ran, der MSV Duisburg empfängt zuhause Dynamo Dresden.

Tabellenrechner 3.Liga
 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Energie Cottbus
Aufstellung:
Ke. Müller (2,5)    
Perdedaj (3) , 
Mimbala (3) , 
Möhrle (3,5)        
Szarka (3) - 
Makarenko (3,5)    
Zeitz (2,5)    
Holz (3) , 
Mattuschka (2,5)        
Michel (2) - 
Pospech (4)        

Einwechslungen:
65. Kleindienst (2,5)     für Pospech
80. Kaufmann für Makarenko
80. Ledgerwood für Mattuschka

Trainer:
Krämer
MSV Duisburg
Aufstellung:
Ratajczak (3) - 
Feltscher (3,5) , 
Schorch (3)    
Grote (4)        
Wolze (4) - 
Dum (4,5)    
Albutat (4) , 
St. Bohl (3,5)    
Janjic (3,5) , 
Klotz (4,5)    

Einwechslungen:
65. Gardawski (4) für Dum
65. Onuegbu (3,5) für Grote
74. Schnellhardt für Klotz

Trainer:
Lettieri

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Mattuschka (59., Foulelfmeter, Rechtsschuss, Pospech)
2:0
Kleindienst (87., Rechtsschuss, Michel)
Gelbe Karten
Cottbus:
Zeitz
(4. Gelbe Karte)
,
Pospech
(3.)
,
Ke. Müller
(1.)
,
Möhrle
(1.)
Duisburg:
Grote
(1. Gelbe Karte)
,
Schorch
(4.)

Spielinfo

Anstoß:
18.10.2014 14:00 Uhr
Stadion:
Stadion der Freundschaft, Cottbus
Zuschauer:
7886
Schiedsrichter:
Benjamin Cortus (Röthenbach a. d. Pegnitz)   Note 3

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine